Facebook startet zweites Löschzentrum in Essen


Facebook hat im Zusammenhang mit dem Inkrafttreten des NetzDG ein zweites Löschzentrum eröffnet und beabsichtigt bis Ende 2017 mit ca. 500 Mitarbeitern Hasskommentare und andere strafbare Inhalte aufzuspüren.

Facebook muss innerhalb fester Fristen (teilweise binnen 24 Stunden) nach einer Beschwerde Hasskommentare prüfen und ggf. löschen. Nach einer Übergangsregelung von drei Monaten drohen ab dem 1.1.2018 Strafen wenn dies nicht geschieht. Benutzer können sich beim Bundesamt für Justiz beschweren, wenn die Seitenbetreiber eine ihrer Meldungen nicht ordnungsgemäß bearbeiteten. Das neue Zentrum wird von dem Dienstleistungsunternehmen Competence Call Center betrieben.