Stephan Schmidt

Hoeren, IT-Vertragsrecht


Thomas Hoeren, IT-Vertragsrecht. Praxis-Lehrbuch, Köln (Dr. Otto Schmidt) 2. Aufl. 2012, ISBN 978-3-504-42050-5, € 49,80
MMR-Aktuell 2012, 340776          Fünf Jahre nach Erscheinen der 1. Aufl. legt Prof. Dr. Thomas Hoeren nun die 2. Aufl. seines Praxis-Lehrbuchs „IT-Vertragsrecht“ vor. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, erscheint das Werk doch auch kostenlos und für jeden als Download verfügbar als „Skript IT-Recht“ des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht der Universität Münster im Internet. Das Erscheinen der 2. Aufl. bestätigt nun, dass es Hoeren gelungen ist, mit dem Werk eine lange vorhandene Marktlücke zu bedienen. Mit der Einführung des Fachanwalts für Informationstechnologierecht im April 2006 fehlte es nämlich an praxisbezogenen Einführungslehrbüchern zum IT-Recht.

Am Aufbau des Werks hat sich, trotz des um fast 100 Seiten angewachsenen Umfangs, auch bei der Neuauflage nichts geändert. Im Lehrbuchstil werden die vertragsrechtlichen  Inhalte des Fachanwaltslehrgangs behandelt. Da die Erstauflage bereits alle wesentlichen Fragestellungen abgedeckt hat, enthält die nun vorliegende Auflage keine neuen Kapitel. Lediglich einige Gliederungspunkte sind mit einer entsprechend ausführlicheren Darstellung hinzugekommen. In Kapitel 9 – den Musterverträgen – finden sich zwei neue Muster. Zum einen der EVB-IT-Systemvertrag und zum anderen ein Musterantrag zum Düsseldorfer Modell – also zum selbstständigen Beweisverfahren. Gerade das letztgenannte Muster wirkt jedoch etwas lieblos angefügt. Einen Verweis auf das Muster sucht man in den entsprechenden Ausführungen in Kapitel 3 vergebens. IT-Recht-Neulinge müssen daher z.B. externe Quellen bemühen, um herauszufinden, warum der Antrag überhaupt „Düsseldorfer Modell“ heißt.

Das für ein Lehrbuch ungewöhnliche Anfügen von Mustern ist aber auch der einzige Kritikpunkt. Und vielleicht wird das Werk ja auch erst durch die Muster zum Praxis-Lehrbuch. Inhaltlich gibt es sonst nichts zu kritisieren. Die Kapitel „Rechtsschutz für EDV-Produkte“, „EDV-Vertragsrecht“, „Softwareüberlassungsverträge“,  „Softwareerstellungsverträge“, „Softwarevermietung“, „Softwareleasing“, „Softwarewartungs- und Pflegeverträge“ und „Besondere Softwareverträge“ sind sehr übersichtlich aufgebaut und beginnen mit einigen einführenden Literaturhinweisen, die sicherlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, dem Leser aber die Möglichkeit geben, sich anhand der wesentlichen Literaturstellen tiefergehend mit der Materie zu beschäftigen, ohne sich in einer endlosen Literaturliste zu verlieren. Insbesondere für eine systematische Erarbeitung des Stoffs ist dies sehr hilfreich.

Wie bereits in der Erstauflage verzichtet Hoeren weitestgehend auf die Darstellung wissenschaftlicher Meinungsstreitigkeiten, ohne dabei nicht dennoch auf etwaige divergierende Ansichten hinzuweisen. Erfreulich ist auch, das die Ausführungen nicht zu einer ausführlichen Darstellung der jeweiligen Ansichten Hoerens verkommen, sondern sofern dies beim Werk aus der Feder eines Autors möglich ist, relativ neutral bleiben oder zumindest alle wesentlichen Ansichten darstellen. In den entsprechenden Rechtsprechungsnachweisen findet sich fast zu jeder Fragestellung der Hinweis auf ein Urteil, auch wenn Hoeren selbst sicherlich immer noch das eine oder andere Urteil in petto hätte, was aus Platzgründen nicht dargestellt werden konnte.

Das Praxis-Lehrbuch von Hoeren ist ein einführendes Nachschlagewerk für das IT-Vertragsrecht, was sich sowohl für den Einstieg in die Materie, als auch zur Vorbereitung auf die Fachanwaltsklausuren hervorragend eignet. Aber auch der im IT-Recht tätige Praktiker wird durch die gute Darstellung und die umfangreichen Rechtsprechungsnachweise in seiner täglichen Arbeit unterstützt und sollte das Werk daher sein Eigen nennen. Ergänzend zum vorliegenden Werk sei das ebenfalls von Hoeren stammende Praxis-Lehrbuch „Internet- und Kommunikationsrecht" empfohlen, welches die Kernbereiche des Kommunikationsrechts darstellt.

 

Stephan Schmidt ist Rechtsanwalt bei TCI Rechtsanwälte in Mainz.