Wolfgang Kuntz

Predictive Policing bei Bundesbehörden


Den Einsatz softwaregestützter Prognosetechnologien im Rahmen der Verbrechensvorhersage (Predictive Policing) thematisiert die FDP-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (BT-Drs. 19/1234).

Darin erkundigt sie sich, ob Sicherheitsbehörden des Bundes softwaregestützte Prognosetechnologien verwenden oder den Einsatz solcher Technologien erwägen. Auch wollen die Abgeordneten u.a. wissen, inwieweit die Bundesregierung „die Erfassung und Analyse personenbezogener Daten im Bereich des Predictive Policings für vereinbar mit dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung" hält.

Wolfgang Kuntz ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht in Saarbrücken.