BvD: Veranstaltung zur DS-GVO


Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten (BvD) e.V. und der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg (LfDI), Dr. Stefan Brink, haben gemeinsam eine Veranstaltung durchgeführt, die die rechtlichen Aspekte der DS-GVO beleuchtet und praktische Lösungsansätze vorstellt.

Im Mittelpunkt standen Themen wie Big Data, Pflichten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten, Beschäftigtendatenschutz sowie Videoüberwachung. Der LfDI wies darauf hin, dass sich mit der DS-GVO Datenschutz grundlegend ändern werde. Wie dies im Alltag aussehe, ob Datenschutz zum echten Anliegen, zur gelebten Unternehmenspraxis oder zur lästigen, kaum mehr verständlichen Pflichtübung gerät, entscheide sich auch in der Vorbereitung. Mit dieser Veranstaltungen betonte der LfDI seine Rolle als Partner von Behörden, Unternehmen und deren Datenschutzbeauftragten.