Eugen Ehmann

Härting, Datenschutz-Grundverordnung


Niko Härting, Datenschutz-Grundverordnung, Köln (Dr. Otto Schmidt) 2016, ISBN 978-3-504-42059-8, € 39,80

ZD-Aktuell 2016, 04215     Die vorliegende Darstellung will auf knapp 200 Seiten den Inhalt der Datenschutz-Grundverordnung ausdrücklich lediglich erklären, ohne ihn zu kritisieren oder ihn zu werten. Einen wissenschaftlichen Anspruch erhebt sie dabei erklärtermaßen nicht. Damit ist offen und ehrlich umschrieben, was der Leser erwarten darf und wofür er - falls ihm dies schon jetzt oder irgendwann später nicht mehr genügt - zu anderer Literatur greifen müsste, die es in nächster Zeit anderweitig geben wird. Einen gewissen Teil des Raums nehmen ausführliche Zitate von Regelungen der Verordnung selbst und von zugehörigen Erwägungsgründen ein. Das ist im beschriebenen Kontext völlig in Ordnung, ja sogar sinnvoll. Der Leser wird so gezwungen, insbesondere die Erwägungsgründe zur Kenntnis zu nehmen, deren Bedeutung keineswegs nur der vom Werk adressierte Nutzerkreis zu unterschätzen pflegt.

Wer ausgehend von einer gewissen Kenntnis des jetzt geltenden Datenschutzrechts einen Überblick über die Umrisse dessen sucht, was ab 25.5.2018 gelten wird, dürfte sich mit diesem Werk wohlfühlen und sein Ziel zügig erreichen. Hüten sollte er sich dabei allerdings vor dem Gedanken, er sei jetzt auf dieser Basis für die künftigen Anforderungen gerüstet. Hierzu müsste er sich nämlich auf den gewissermaßen umgekehrten Weg einlassen und das geltende BDSG möglichst ausblenden, um die neuen Regelungen aus sich heraus zu verstehen und sie nicht ständig im Licht des jetzt noch aktuellen, bald aber alten Rechts zu sehen. Aber dieser Ansatz ist nicht Gegenstand dieses Werks und sollte deshalb dort auch nicht gesucht werden. Der Autor selbst sieht seine Abhandlung als Beitrag zu einem Lernprozess, der den Einstieg erleichtern soll, nicht mehr und nicht weniger.

Dr. Eugen Ehmann ist Regierungsvizepräsident von Mittelfranken.