Johanna Schmidt-Bens

Taeger, Datenschutzrecht.


Jürgen Taeger, Datenschutzrecht. Einführung, Frankfurt/M. (Fachmedien Recht und Wirtschaft) 2014, ISBN 978-3-8005-1537-0, € 69,-

 

ZD-Aktuell 2014, 03197     Mit seinem neu erschienenen Lehrbuch Datenschutzrecht füllt Taeger eine Lücke in der datenschutzrechtlichen Grundlagenliteratur. Als Einführung in das interdisziplinäre Rechtsgebiet konzipiert, umfasst das Buch alle relevanten Aspekte des allgemeinen und des besonderen Datenschutzrechts ebenso wie die häufig diskutierten verfassungsrechtlichen Grundlagen und die spannende Entwicklung des europäischen und internationalen Datenschutzrechts. Abschließend wird zudem ein Blick auf die Perspektiven des Datenschutzes geworfen. 

 

Der Mehrwert des Buchs liegt insb. in der systematischen Darstellung der Strukturen des Datenschutzrechts, die einen profunden Überblick und eine Einordnung der verschiedenen datenschutzrechtlichen Themen in den Kontext ermöglicht. So werden die Rechtsgrundlagen im allgemeinen Datenschutzrecht detailliert anhand von interessanten Beispielfällen erläutert und bereichsspezifische Normen u. a. aus dem Sozialdatenschutz, dem Bereich der Bonitätsprüfung und des Scoring oder dem Datenschutz bei Rundfunk-, TK- und Telemedienanbietern zusammengetragen. Hervorzuheben sind die Kapitel zur Datenschutzaufsicht (Fremdkontrolle) und zum Datenschutzbeauftragten (Eigenkontrolle), die hilfreiche praxisrelevante Hinweise enthalten und so einen Einblick in die Herausforderungen geben, denen der Datenschutz in der Praxis begegnet. Darüber hinaus eignet sich das Buch hervorragend, um die aktuellen rechtspolitischen Entwicklungen im Datenschutzrecht zu verstehen, da sowohl auf die globale Dimension des Datenschutzrechts als auch auf den Datenschutz durch Technik oder das Instrument der Selbstregulierung Bezug genommen wird. Es ist der Ausgestaltung des Buchs als Einführung geschuldet, dass nicht alle Themen in der gleichen Intensität beleuchtet werden können. Weiterführende Hinweise sind dafür zahlreich in den Fußnoten zu finden. Bei der Lektüre als sehr praktisch erweisen sich die grau unterlegten Felder im Text, in denen gesetzliche Vorgaben, Definitionen, Passagen aus Gerichtsentscheidungen, Zitate, Checklisten oder Mustertexte abgebildet sind. Ein umfangreiches Glossar mit den wichtigsten Begrifflichkeiten des Datenschutzrechts am Ende des Lehrbuchs sowie ein Abdruck des BDSG ergänzen das Angebot.

 

Der Autor versteht es, aufs Wesentliche fokussiert und leicht verständlich zum Datenschutzrecht zu informieren, ohne auf die gebotene Differenziertheit zu verzichten. Das Lehrbuch überzeugt sowohl durch seine klare Struktur als auch durch Aktualität und wird vorbehaltlos allen empfohlen, die sich komprimiert mit dem Datenschutzrecht beschäftigen wollen.

       

Johanna Schmidt-Bens, LL.M. ist Rechtsanwältin in Berlin.