Thorsten Sörup

Wybitul, Datenschutz im Unternehmen


Tim Wybitul, Datenschutz im Unternehmen, Frankfurt/Main (Verlag Recht und Wirtschaft) 2011, ISBN 978-3-8005-1524-0, € 59,-

 

ZD-Aktuell 2011, 156      Aus der alltäglichen Beratungspraxis ist der Datenschutz nicht mehr hinweg zu denken. Nicht nur Unternehmensjuristen, sondern auch beratende Rechtsanwälte müssen sich mit der Thematik Datenschutz vertraut machen, sei es, dass es um rein nationale Sachverhalte geht, den grenzüberschreitenden Datenverkehr innerhalb der EU oder den internationalen Rechtsverkehr, z. B. Datenübermittlungen in die USA.

 

Die Zahl der Werke, die einen schnellen Überblick und praxisnahe Antworten bieten, und gleichzeitig in die Grundlagen des Datenschutzes einführen, ist dabei überschaubar. Wybitul zielt mit seinem Werk auf die Lücke zwischen datenschutzrechtlicher Spezialliteratur und praxisorientiertem Handlungsleitfaden. Es richtet sich vor allem an Leser, die einen wissenschaftlich fundierten, aber dennoch gut verständlichen Überblick über den Datenschutz im Wirtschaftsleben suchen. Dies ist vollauf gelungen.

 

Adressaten sind mithin nicht nur Juristen, sondern gerade auch Datenschutzbeauftragte, Compliance-Beauftragte oder Mitarbeiter in Personalabteilungen. Diese finden in dem Werk eine gut strukturierte, in sich schlüssige Alltagshilfe, die bei aller Komplexität der Materie Datenschutz klar verständlich und einfach nachvollziehbar gefasst ist. Das Werk gliedert sich in zwei Teile. Der erste Teil behandelt zunächst die Grundlagen des BDSG und legt damit ein Grundverständnis für dessen Dogmatik, ohne die eine Anwendbarkeit der datenschutzrechtlichen Vorschriften und Bewertung alltäglicher Fragestellungen nicht möglich wäre. Hiernach folgt eine Auseinandersetzung mit den wesentlichen Erlaubnistatbeständen für die Datenverarbeitung im nicht-öffentlichen Bereich, bevor auf die Stellung des Datenschutzbeauftragten, den grenzüberschreitenden Datenverkehr oder die Folge von Datenpannen eingegangen wird. Besonders hervorzuheben sind die Vielzahl von Praxistipps, Handlungsempfehlungen und Checklisten, die man in der datenschutzrechtlichen Literatur meist vergeblich sucht. Der zweite Teil beinhaltet sodann einen Abdruck sowie Kurzkommentierung der wichtigsten Vorschriften des BDSG, die dem Leser einen schnellen Einstieg in typische Auslegungsfragen ermöglicht. Abgerundet wird das Werk mit einer englischen Übersetzung des BDSG, einem Glossar Deutsch/Englisch zu Begriffen des Datenschutzes sowie einer ersten Kurzkommentierung der zu erwartenden Neuregelung des Beschäftigtendatenschutzes. Alles in Allem ein gelungenes Werk, das die typischen Fragestellungen des Datenschutzes im Unternehmen beantwortet, sich aber auch als Annährung für komplexere Fragestellungen sehr empfiehlt.

 

Thorsten Sörup ist Rechtsanwalt in der Rechtsanwaltskanzlei Schiedermair in Frankfurt/Main und Mitglied des Wissenschaftsbeirats der ZD.