Pharma Recht 4/2016


Aufsätze

Dr. Christian Stallberg, LL.M., Solisten als Gegenstand der frühen Nutzenbewertung für Arzneimittel gemäß § 35a SGB V? Zu den Grenzen der Rechtsfigur der zweckmäßigen Vergleichstherapie   S. 109

Dr. David E.F. Slopek, LL.M., Die Entscheidungspraxis zu Arzneimittelmarken im Jahr 2015   S. 116

 

Rechtsprechung

EuGH vom 17.2.2016 - C-125/15, Kombinierte Nomenklatur - Verzehrmenge Calciumgehalt   S. 125

BGH vom 20.1.2016 - VIII ZR 26/15, Unverhältnismäßige Vertragsstrafe bei Arzneimittellieferung   S. 128

BPatG vom 24.12.2015 - 30 W (pat) 42/13, Keine Verwechslungsgefahr bei hinreichender Zeichenähnlichkeit   S. 132

OLG Hamburg vom 18.12.2015 - 3 U 43/14, Zur Zulassungspflicht von umgefüllten zentral zugelassenen Arzneimitteln und Auslegung der Ausnahmen von der Zulassungspflicht (Lucentis) (mit Anmerkung von Nina Stahlheber und Simone Winnands)   S. 140

LG Wuppertal vom 6.10.2015 - 11 O 51/15, Separater Apotheken-Beratungsraum ist für eine Apotheke keine Selbstverständlichkeit   S. 154

SG Reutlingen von 20.1.2016 - S 1 KR 2979/12, Zum Auskunftsanspruch des GKV-Spitzenverbands gegenüber einer Apotheke bei zwischengeschaltetem Lohnhersteller   S. 155

 

Bericht aus Berlin

Dr. Christian Jäkel   S. 160

 

Bericht aus Brüssel

Dr. Alexander Natz, LL.M.   S. 162

 

Pharma Recht Schweiz

Ursula Eggenberger Stöckli, Urteil des Bundesgerichts zur Festsetzung der Arzneimittelpreise zeigt weitreichende Folgen   S. 163