Lembcke

Keine Haftung des § 648 a BGB-Bürgen für Nachträge nach § 1 Nrn. 3, 4 S. 1, 2 VOB/B?


Ab S. 158 bespricht Lembcke die auf S. 167 abgedruckte BGH-Entscheidung zur Sicherung von Nachträgen durch eine Bürgschaft.
Lembcke führt aus, dass der BGH die umstrittene Frage, ob sich das Bürgschaftsversprechen zur Sicherung ei­ner Werklohnforderung auch auf Nachträge erstreckt, zu Gunsten des Bürgen geklärt habe. Es handele sich bei Nach­trägen um nachträgliche Rechtsgeschäfte, so dass sich die Einstandspflicht nach § 767 I 3 BGB nicht erweitere.