BGH

Nebeninterventionskosten des Antragsgegners im selbständigen Beweisverfahren


Anschließend beschäftigt sich der BGH ab S. 106 mit Neben­interventionskosten des Antragsgegners im selbstständigen Beweisverfahren und kommt zu dem Ergebnis, dass eine Ent­scheidung über die durch eine Nebenintervention auf Seiten des Antragsgegner verursachten Kosten in einem selbstständi­gen Beweisverfahren nicht möglich ist, wenn der Antragsteller Hauptsacheklage gegen den Antragsgegner erhoben hat.
Dass dem Sachverständigenauch die Frage vorgelegt werden kann, ob Schäden und Mängel eines Gebäudes für dessen Eigentümer bzw. Bewohner erkennbar waren, erörtert der BGH schließlich auf S. 108.