Reform des Versicherungsvertragsgesetzes


Zu den großen allgemeinen Neuerungen dieses Jahres zählt außer dem schon im Dezemberheft der NZBau angesprochenen Rechtsberatungsbereich und neben der Reform des Urheberrechts im so genannten „Zweiten Korb“ auch die Reform des Versicherungsvertragsgesetzes. Langheid hat dieses Thema in NJW 2007, 3665 und 3745 überblicksartig aufgearbeitet.
Hinsichtlich der zum 1.1.2008 (BGBl I 2007, 2631) in Kraft getretenen VVG-Reform hat er fortbestehende Parameter wie Risikoübernahme statt Geschäftsbesorgung und gleichbleibende Grundstrukturen bei Abschluss und Durchführung der Verträge beschrieben. Er hat aber auch darauf hingewiesen, dass diese Maximen inhaltlich einer so starken Wandlung unterzogen sind, dass vom alten Recht nicht mehr bleibt als ein Gerüst. Was heißt das für unseren Baubereich?