NVwZ




 


22.11.2018: 42. Wasserwirtschaftsrechtlicher Gesprächskreis – Der CIS-Prozess zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie.

Das Institut für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht der Universität Trier veranstaltet den 42. Wasserwirtschaftlichen Gesprächskreis am 22.11.2018 in Trier. Bereits vor dem Inkrafttreten der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) im Jahre 2000 hatten sich die europäische Kommission und die Mitgliedstaaten auf ein informelles Verfahren zur Begleitung der Umsetzungsprosses verständigt, die so genannte Gemeinsame Umsetzungsstrategie (im englischen common implementationsstrategie oder "CIS").   |  mehr...


3.12.2018: Aktuelle Rechtsprechung zum Immissionsschutzrecht

Dieses Seminar wird von der Bundesvereinigung Öffentliches Recht (BÖR) veranstaltet und findet am 3.12.2018 in Berlin statt. Die rechtliche Steuerung des Schutzes vor schädlichen Umwelteinwirkungen hat in der Rechtspraxis große Bedeutung. Erst jüngst haben die auch in der Öffentlichkeit stark beachteten Urteile des Bundesverwaltungsgerichts zu Verkehrsverboten für Dieselfahrzeuge in den Städten Stuttgart und Düsseldorf gezeigt, welch hohe praktische Relevanz Anforderungen des Immissionsschutzes für Gesellschaft und Wirtschaft haben können. Auch die aktuellen Urteile des Bundesverwaltungsgerichts zur Elbvertiefung nehmen zu Fragen des Immissionsschutzes Stellung. Bringen Sie sich auf den neuesten Stand der Rechtsprechung zu den wichtigsten Fragen des Immissionsschutzrechts.  |  mehr...


6.12.2018: Three Months to Brexit – Where Do We Stand?

The conference, organised by the Academy of European Law (ERA) takes place from 6.12.2018 until 7.12.2018 at Brüssel. In 2017 the UK started to negotiate on leaving the EU. After 17 months of negotiations the EU and UK negotiators reached an accord but it is not clear whether the Draft Withdrawal Agreement will be approved by both sides. What is clear that the UK will leave the EU on 29 March 2019 at the latest, with or without a deal. 

   |  mehr...


7.12.2018: Neueste Entwicklungen und offene Fragen im einstweiligen Rechtsschutz

Dieses Seminar wird von der Bundesvereinigung Öffentliches Recht (BÖR) veranstaltet und findet am 7.12.2018 in Berlin statt. Der vorläufige Rechtsschutz im verwaltungsgerichtlichen Verfahren ist oftmals die einzige effektive Möglichkeit, Rechte zu wahren. Trotz der gesetzgeberischen Untätigkeit ergeben sich aus der Rechtsprechung immer neue Anforderungen, um den vorläufigen Rechtsschutz zu erreichen. Das Seminar vermittelt vertieft die notwendigen Kenntnisse dieser Anforderungen.  |  mehr...


14.12.2018: Brandschutzrecht

Dieses Seminar wird von der DeutscheAnwaltakademie (DAA) veranstaltet und findet am 14.12.2018 in Heidelberg statt. Das Brandschutzrecht im öffentlichen und privaten Baurecht ist erst in den letzten Jahren in den Fokus gerückt. Die Vernachlässigung der Anforderungen und mangelndes Problembewusstsein führt zu massiven bauordnungsrechtlichen Unsicherheiten sowie zu handfesten Haftungsproblemen im privaten Baurecht. Die effektive und sichere Beratung und Vertretung wird in diesem Seminar praxisbezogen anhand typischer Sachverhaltsszenarien erläutert.  |  mehr...


5.2.2019: Kohleausstieg - aktuelle Entwicklungen

Der 19. KBU der RWTH Aachen findet am 5.2.2019 in Aachen statt. Die Dekarbonisierung ist ein wichtiger Bestandteil der aktuellen politischen Diskussion. Nunmehr wurde eine Kohleausstiegskommission eingesetzt. Diese Kommission soll einen Zeitplan erarbeiten und zugleich die Folgen des Kohleausstiegs beleuchten. Wie ist der aktuelle Stand? Zugleich wird eine Reform des Bergrechts diskutiert. Es existiert ein konkreter Vorschlag von BMU und UBA, den es aufzuzeigen gilt. Ist dieser Vorschlag auch von der Dekarbonisierung beeinflusst? Welche Konsequenzen ergeben sich aus ihr für das Bergrecht?  |  mehr...