Gianna Iacino
BGH: Unbekannte Personen dürfen nicht im Bikini am Strand abgelichtet werden

Mit U. v. 21.4.2015 (Az. VI ZR 245/14; MMR wird die Entscheidung nach Vorlage der Gründe veröffentlichen) hat der BGH entschieden, dass das Interesse von unbekannten Personen, die zufällig abgebildet werden, nicht stets hinter dem Informationsinteresse der Öffentlichkeit an einem Bericht über ein zeitgeschichtliches Ereignis zurücktreten muss.

 |  mehr...

Cristina Bachmeier
EGMR: Verurteilung einer Journalistin wegen Verdachtsberichterstattung unzulässig

Mit U. v. 2.6.2015 (Beschw.Nr. 54145/10) hat der EGMR im Fall „Erla Hlynsdottir gegen Island (Nr. 3)“ einstimmig entschieden, dass die strafrechtliche Verurteilung einer isländischen Journalistin auf Grund ihrer Verdachtsberichterstattung einen Verstoß gegen Art. 10 EMRK darstellt.  |  mehr...

Wolfgang Kuntz
Urheberrechtsreform: Kulturelle Vielfalt fördern und den Zugang sicherstellen

Künftige Vorschläge für eine Reform des EU-Urheberrechts im digitalen Zeitalter müssen einen angemessenen Rechts- und Interessenausgleich zwischen Urhebern und Verbrauchern gewährleisten. So steht es in einer Entschließung, die die EU-Abgeordneten angenommen haben. Sie forderten zudem einen besseren grenzübergreifenden Zugang zu Online-Inhalten, erkennen aber die Bedeutung von Gebietslizenzen insb. für TV- und Filmproduktionen an.

 |  mehr...

Wolfgang Kuntz
Einigung auf Ende der Roaming-Gebühren

Die Roaming-Gebühren für das Telefonieren und Surfen im Ausland sollen am 15.6.2017 in der EU auslaufen. Darauf haben sich Vertreter der EU-Staaten und des EU-Parlaments geeinigt.

 |  mehr...