Dr. Wolfram Viefhues

Virtuelle Streife: Zwischenbilanz gegen Kinderpornografie


Das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg hat weltweit mehr als 2.200 Verdächtige ermittelt, die im Internet Kinderpornografie angeboten oder getauscht haben sollen.

I.R.e. seit Anfang 2006 laufenden Großaktion des Arbeitsbereichs "anlassunabhängige Recherche" entdeckten die Internetfahnder u.a. Bilder und Filme, in denen auch Kleinkinder unter "gewaltsamen und entwürdigenden Umständen" sexuell missbraucht werden. Die Tatverdächtigen kommen aus 82 Nationen; 58 von ihnen wohnen in Baden-Württemberg, 325 in anderen deutschen Bundesländern. Die Informationen wurden dokumentiert und an die zuständigen Strafverfolgungsbehörden im In- und Ausland übermittelt. Die virtuelle Streife des LKA Baden-Württemberg wurde gegründet im Januar 2005, um verstärkt gegen Internetkriminalität vorzugehen.

RiAG Dr. Wolfram Viefhues, OLG Düsseldorf.

Weitere Informationen sind abrufbar unter: http://www.lka-bw.de/download/presse2006/05-22-P%E4dokrim.pdf.


MMR 2006, Heft 7, XV