EU: Billigere Handygespräche im Ausland

Die EU-Kommission geht entschlossen gegen überzogene Gebühren für mobiles Telefonieren im Ausland vor.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VIII

Jaqueline Krohn
EU: Verbot von Aufstachelung zum Hass in Medien

Auf Initiative der EU-Kommission sollen künftig Sendungen, die sich gegen die pluralistisch-demokratischen Werte der EU richten, verboten werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XV


LfM: Neue Studie zur Entwicklung des Musikfernsehens

Die Studie bündelt erstmalig wissenschaftliche Fachliteratur zur Präsentation und Rezeption von Musikvideos und bewertet diese aus der Perspektive von Jugendmedienschutz und Medienpädagogik.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVIII


AN.ON-Anonymisierungsdienst testet datenschutzfreundliche Bezahlfunktion

In 2006 läuft die öffentliche Förderung des AN.ON-Projekts aus. Die Betreiber wollen zwar auch weiterhin einen grds. kostenlosen Zugang zum Anonymisierungssystem zur Verfügung stellen, müssen aber zumindest einen Teil der Kosten auf jene Benutzer umlegen, die eine hohe Verbindungsgeschwindigkeit verlangen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX

Dr. Wolfram Viefhues
Schweiz: Biometrische Pässe

Der Schweizer Bundesrat hat die Einführung von biometrischen Pässen beschlossen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX


BfDI: Absage an den Gläsernen Autofahrer

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Peter Schaar hat sich kritisch zu dem immer breiteren Einsatz von Fahrtdatenaufzeichnungsgeräten in Kraftfahrzeugen geäußert.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VI


WIPO: Neuer Onlinedienst zur Verlängerung von internationalen Marken

Die WIPO hat einen neuen Onlinedienst eingerichtet, der es den Nutzern ermöglicht, auf einfache und kosteneffektive Art ihre internationalen Marken zu verlängern.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XX


EU: Elektronische Unterschrift kaum verbreitet

Die elektronische Unterschrift im Internet wird nur zögerlich angenommen und der europäische Markt für E-Commerce damit wichtiger Wachstumspotenziale beraubt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VII

Caroline Hilger
Frankreich: Neues Urheberrechtsgesetz vom Parlament verabschiedet

In der Sitzung v. 21.3.2006 hat das französische Parlament (Assemblée nationale) den im Vorfeld heftig umstrittenen Gesetzentwurf (s. MMR 2/2006, S. XVII) über die Urheberrechte und verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft endgültig verabschiedet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVI


Artikel 29-Gruppe: Restriktive Umsetzung der Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung

Die Datenschutzbeauftragten der EU-Mitgliedstaaten (Artikel 29-Gruppe) haben eine Empfehlung zur Umsetzung der kürzlich beschlossenen Richtlinie zur europaweiten Vorratsspeicherung von Telefon- und Internetdaten verabschiedet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VIII


BVerfG: Sportwetten

GG Art. 12, Abs. 1, Art. 3 Abs. 1; StGB § 284; Gesetz über die vom Freistaat Bayern veranstalteten Lotterien und Wetten (Staatslotteriegesetz) vom 29. April 1999; Staatsvertrag zum Lotteriewesen in Deutschland (Lotteriestaatsvertrag)

BVerfG Urteil vom 28.3.2006 - 1 BvR 1054/01

 |  mehr...

MMR 2006, 298 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


BGH: Alpensinfonie

UrhG §§ 16, 23, 96 Abs. 1

BGH Urteil vom 19.1.2006 - I ZR 5/03 (OLG München; LG München I)

 |  mehr...

MMR 2006, 305 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Koblenz : Ärzte-Software mit Druckmodul für DocMorris

MBO (Musterberufsordnung für) Ärzte §§ 34 Abs. 5 und 3 Abs. 2; UWG §§ 3, 4 Nr. 11; SGB V § 12 Abs. 1

OLG Koblenz Urteil vom 14.2.2006 - 4 U 1680/05 (LG Koblenz), rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 312 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Celle: Klagebefugnis eines Verbands bei Internetstreitigkeiten

UWG §§ 8 Abs. 3 Nr. 2, 4 Nr. 11, 13 Abs. 5 Satz 2; StGB a.F. § 184 Abs. 1 Nr. 1 ; JMStV § 4 Abs. 1 und Abs. 2

OLG Celle Urteil vom 19.1.2006 - 13 U 191/05 (LG Hildesheim), nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 313 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Übertragung des Bearbeitungsrechts bei der Lizenzierung von Klingeltönen - Handy-Klingeltöne II

UrhG §§ 14, 23, 39 Abs. 2

OLG Hamburg Urteil vom 18.1.2006 - 5 U 58/05 (LG Hamburg), nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 315 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Köln: Haftung für Käufe Dritter bei eBay

BGB §§ 164 ff., 179

OLG Köln Urteil vom 13.1.2006 - 19 U 120/05 (LG Aachen), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 321 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Köln: Verwechslungsgefahr bei Verwendung von Netzbetreiber-Kennziffern im Unternehmensnamen

UrhG §§ 5, 15; HGB §§ 30, 37 Abs. 2

OLG Köln Urteil vom 25.11.2005 - 6 U 77/05 (LG Köln), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 322 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Frankfurt/M.: Unwirksame Ersatzlieferungs- und Rückgabeklauseln im Onlineversandhandel

BGB §§ 307 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 Nr. 1, 308 Nr. 3, 4 und 8, 309 Nr. 8a, 346 Abs. 1 und 2, 356 Abs. 2, 357 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3

OLG Frankfurt/M. Urteil vom 10.11.2005 - 1 U 127/05 (LG Frankfurt/M.), rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 325 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Dresden: AdWords als Markenrechtsverletzung

MarkenG § 14

OLG Dresden Urteil vom 30.8.2005 - 14 U 498/05 (LG Leipzig), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 326 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Advanced Microwave Systems

UWG §§ 3, 4 Nr. 10, MarkenG §§ 2, 5, 8 Abs. 2 Nr. 2, 15

OLG Hamburg Urteil vom 14.4.2005 - 5 U 74/04 (LG Hamburg), rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 328 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


LG Darmstadt: Datenspeicherung bei Flatrate-Tarif

TDDSG § 6 Abs. 7; TKG §§ 100 Abs. 1 und 3, 96, 3 Nr. 6 und Nr. 24; TDG § 2 Abs. 2 Nr. 3; BDSG §§ 9, 3a

LG Darmstadt Urteil vom 25.1.2006 - 25 S 118/05 (AG Darmstadt), nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 330 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


LG München I: Haftung des Auktionsplattformbetreibers für urheberrechtsverletzende Handlungen

UrhG §§ 2 Abs. 1 und Abs. 2, 97 Abs. 1, 101a; TDG §§ 8, 11; BDSG §§ 1 Abs. 3, 28 Abs. 3; TDDSG § 5, 6; BGB § 830 Abs. 1 Satz 1

LG München I Urteil vom 11.1.2006 - 21 O 2793/05

 |  mehr...

MMR 2006, 332 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


LG Hamburg: Unterlassungsanspruch wegen Verwendung einer Marke im Metatag

MarkenG § 14 Abs. 4 u. 5; UWG §§ 3, 4 Ziff. 9 u. 10, 6 Abs. 2, 8 Abs. 1

LG Hamburg Urteil vom 13.12.2005 - 312 O 632/05, rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 337 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


LG München I: Anwaltsgebühren und Vertragsstrafe bei Urheberrechtsverletzungen im Internet

BGB §§ 683 Satz 1, 677, 670; UrhG §§ 2 Abs. 4, 19a, 23, 97 Abs.1

LG München I Urteil vom 19.10.2005 - 7 O 17799/04

 |  mehr...

MMR 2006, 339 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


LG Stuttgart: Widerrufsbelehrung in Mobilfunkvertrag

BGB § 307; BGB-InfoV § 14 Abs. 1

LG Stuttgart Urteil vom 30.9.2005 - 38 O 79/05 KfH, rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 341 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


AG Dieburg: Flirt-SMS-Dienst

BGB § 164; TKV § 16 Abs. 1

AG Dieburg Urteil vom 31.1.2006 - 20 C 303/05, rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 343 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


AG Hamburg-St. Georg: Dialer-Betrug

StGB §§ 263 Abs. 1 und Abs. 3 Nr. 1 und 2, 303a, 25 Abs. 2, 52 Abs. 1, 56; TKG § 43b Abs. 5 und 6

AG Hamburg-St. Georg Urteil vom 16.12.2005 - 944 Ls 2214 Js 97/04, rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 345 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


BGH: Berufungsbegründung per Telefax

ZPO §§ 520 Abs. 3, 233, 236

BGH Beschluss vom 14.3.2005 - II ZB 31/03 (OLG München; LG München I)  |  mehr...

MMR 2006, 348 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


BGH: Beschwer bei Abweisung einer Unterlassungsklage gegen Webauftritt

EGZPO § 26 Nr. 8; ZPO §§ 544, 97 Abs. 1

BGH Beschluss vom 24.3.2005 - I ZR 157/04 (OLG Hamm; LG Bochum)  |  mehr...

MMR 2006, 348 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


LG München I: Telefontarif-Umstellung von DM auf EURO

UKlaG §§ 2, 4; VO (EG) 1103/97 Art. 3, 7, 8, 10 bis 12

LG München I Urteil vom 3.5.2005 - 33 O 3385/02, rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 348 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.

Bernd Rohlfing
Unternehmer qua Indizwirkung? Darlegungs- und Beweislast bei geschäftsmäßigem Handeln in elektronischen Marktplätzen

mehr...

MMR 2006, 271 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.

Roland Bornemann
Wie die KEK gefühlte Meinungsmacht in eine Eingriffskompetenz umrechnet

mehr...

MMR 2006, 275 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.

Dirk Heckmann
Rechtspflichten zur Gewährleistung von IT-Sicherheit im Unternehmen Maßstäbe für ein IT-Sicherheitsrecht

mehr...

MMR 2006, 280 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.

Bernd Holznagel;Anne Hombergs
Das SMP-Regulierungsverfahren in der Review 2006 Nachbesserungs- und Reformbedarf

mehr...

MMR 2006, 285 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.

Manfred Lochter;Werner Schindler
Missbrauch von PIN-gestützten Transaktionen mit ec- und Kreditkarten aus Gutachtersicht

mehr...

MMR 2006, 292 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Mai in beck-online abrufbar.


BGH: Werbung für Handy-Klingeltöne in Jugendzeitschriften

Der u.a. für Marken- und Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH (U. v. 6.4.2006 - I ZR 125/03 - MMR wird die Entscheidung veröffentlichen, sobald die Gründe vorliegen) hatte auf Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände darüber zu entscheiden, ob ein Wettbewerbsverstoß vorliegt, wenn ein Unternehmen in einer Jugendzeitschrift für Handy-Klingeltöne wirbt und dabei lediglich darauf hingewiesen wird, dass das Herunterladen über eine kostenpflichtige 0190-Service-Telefonnummer € 1,86 pro Minute kostet. Diese Ungewissheit habe dadurch ein besonderes Gewicht bekommen, dass der Verbraucher die tatsächliche finanzielle Belastung erst durch eine spätere Abrechnung erfahre. Aus diesen Gründen sei eine gezielt an Minderjährige gerichtete Werbung für Handy-Klingeltöne, in der nur der Minutenpreis angegeben wird, grds. wettbewerbswidrig.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, V


BVerfG: Verfassungsrechtlicher Schutz von Betriebsgeheimnissen im gerichtlichen Verfahren

Die Verfassungsbeschwerde (Vb) betrifft das Spannungsfeld von umfassender gerichtlicher Aufklärung einerseits und der Offenlegung von Betriebs und Geschäftsgeheimnissen ggü. den am Verfahren Beteiligten andererseits. Es verstößt gegen die durch Art. 12 Abs. 1 GG garantierte Berufsfreiheit, wenn die Gerichte in einem gesetzlich dafür vorgesehenen gesonderten verwaltungsgerichtlichen Verfahren (Zwischenverfahren) zur Überprüfung der Geheimhaltungswürdigkeit von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen ein entsprechendes Schutzinteresse nur anerkennen, soweit existenzbedrohende oder nachhaltige Nachteile aus einer Offenbarung der Informationen an Wettbewerber zu befürchten sind. Dies entschied der Erste Senat des BVerfG (B. v. 14.3.2006 - 1 BvR 2087/03, 1 BvR 2111/03 - MMR wird die Entscheidung in der nächsten Ausgabe veröffentlichen).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, V


Verfassungsbeschwerde gegen die Rundfunkgebührenpflicht für Internet-PC eingereicht

Am 31.3.2006 wurde beim BVerfG eine Verfassungsbeschwerde (Vb) gegen die Erweiterung der Rundfunkgebührenpflicht auf Internet-PC eingereicht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VI


Kabinett beschließt Novelle des Urheberrechts

Die Bundesregierung hat den Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Urheberrechts beschlossen.  |  mehr...

MMR, Heft 5, XXII

Stefanie Mattes
LG Frankfurt/M.: Vertragsänderung nicht durch Informationsschreiben möglich

Das LG Frankfurt/M. (U. v. 15.12.2005 - 2/03 O 352/05 - MMR wird die Entscheidung in einer der nächsten Ausgaben veröffentlichen) entschied auf Grund einer Klage der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs, dass die automatische Umstellung der DSL-Verträge auf eine Jahresbindung zivilrechtlich unwirksam sei.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVII


EU: Internetdomain für alle

Der Weg zu einem Namen unter der Domain ".eu" steht allen in der EU ansässigen Personen offen. Seit dem 7.12.2005 waren bei der Vorabregistrierung (Fristende: 7.4.2006) 320.000 Anträge auf ".eu"-Domainnamen eingegangen - knapp 30% davon aus Deutschland.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VII

Dr. Wolfram Viefhues
Rheinland-Pfalz startet E-Handelsregister

Auch in Rheinland-Pfalz ist jetzt die Einsicht in das elektronische Handelsregister online möglich, mit der künftig auf Knopfdruck Handelsregisterauszüge zur Verfügung stehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX

Dr. Wolfram Viefhues
USA: Tragbarer Kokain-Sensor für Drogenfahnder

Forscher an der Universität von Kalifornien haben einen Sensor entwickelt, der Kokain direkt im Blut nachweisen kann. Die Forscher haben Sensoren entwickelt, die spezifische DNS-Sequenzen mit handelsüblicher Technik kombinieren.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX

Dr. Wolfram Viefhues
China: Onlinespieler müssen Identität preisgeben

Chinesische Onlinespieler müssen ihre Identität preisgeben. Die Echtheit der Eingabe soll von der Polizei überprüft werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX

Dr. Wolfram Viefhues
Regional unterschiedliches Einkaufsverhalten beim E-Commerce

Das Online-Einkaufsverhalten in Deutschland entwickelt sich regional unterschiedlich. Nach dem Ergebnis einer Studie schätzen Westdeutsche bei Onlineeinkäufen die Zeitersparnis, während Ostdeutsche überwiegend auf Schnäppchenjagd sind.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX

Dr. Wolfram Viefhues
Hessen: Elektronische Unterstützung des Gesetzgebungsverfahrens

Als ein zentrales E-Governmentprojekt betreibt die Hessische Landesregierung eine vollständige elektronische Unterstützung des "Gesetzentstehungsgangs" - vom Referentenentwurf bis zur Veröffentlichung im Internet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX

Dr. Christoph Rittweger;Dr. Michael Schmidl
E-Mail-Filterung - Stellungnahme der Artikel 29-Gruppe

Am 21.2.2006 äußerte sich die Artikel 29-Gruppe (WP-29), unabhängiges europäisches Datenschutzgremium nach Art. 29 der EG-Datenschutzrichtlinie (Richtlinie 95/46/EC), zur E-Mail-Filterung. Dieser Beitrag erläutert den Anwendungsbereich der Stellungnahme (I.) sowie den rechtlichen Rahmen und die Voraussetzungen für eine datenschutzkonforme Ausfilterung von Spam und E-Mails mit Viren und vorab definierten Inhalten (II.).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XI


Bürger-CERT: Sicherheit im Internet

Seit Anfang März 2006 ist das sog. Bürger-CERT online geschaltet. Der neue Warn- und Informationsdienst zur IT-Sicherheit, der gemeinsam vom BSI und der Bitkom-Tochtergesellschaft Mcert Deutsche Gesellschaft für IT-Sicherheit betrieben wird, will registrierte Nutzer zeitnah und verständlich über Sicherheitslücken und Gefahren aus dem Internet unterrichten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIII


Aktensammelstelle zum Informationsfreiheitsgesetz

Das in Deutschland Anfang 2006 in Kraft getretene Informationsfreiheitsgesetz (IFG), das den Bürgern den Zugang zu amtlichen Informationen erleichtern und zu mehr Behörden-Transparenz führen soll, wirft in der Praxis z.T. einige Probleme auf.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIII


Informationsplattform zum Urheberrecht

Die Internetseite iRights.info bietet ein breites und systematisch aufbereitetes Informationsspektrum zum Thema Urheberrecht.

Informationsplattformen wie iRights.info oder remus.de, ein Projekt des Instituts für Rechtsinformatik der Universität des Saarlands gemeinsam mit dem Deutschen Bildungsserver und dem Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft, versuchen urheberrechtliche Fragen rund um die Medien zu beantworten.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIII

Thorsten Ader
EU: Beihilfeverfahren wegen Rundfunkfinanzierung in Portugal eingestellt

Die EU-Kommission hat am 22.3.2006 ein laufendes Verfahren nach den Beihilfevorschriften des EG-Vertrags (Art. 88 Abs. 1) gegen Portugal eingestellt, nachdem der Mitgliedstaat Änderungen am Finanzierungssystem der staatlichen Rundfunkanstalt RTP zugesagt hat. Ende 2003 hatte die Kommission Portugal um die Prüfung bestimmter Aspekte des Finanzierungssystems der staatlichen Rundfunkanstalten ersucht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIV

Thorsten Ader
EU: Kommission bewilligt französische Filmfördermaßnahmen

Die EU-Kommission hat nach einer zweijährigen Überprüfung des Systems zur Förderung audiovisueller und cinematografischer Werke in Frankreich die diversen Einzelmaßnahmen als vereinbar mit den gemeinschaftlichen Beihilfevorschriften erklärt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIV

Dr. Carmen Palzer
EU: Kommission erklärt Verpflichtungszusagen der FA Premier League für rechtsverbindlich

Die EU-Kommission hat in einer Entscheidung nach Art. 9 der Verfahrensverordnung zur Durchführung der EG-Wettbewerbsregeln (Verordnung (EG) Nr. 1/2003) die Verpflichtungszusagen des englischen Ligaverbands, der FA Premier League (FAPL), betreffend die Vermarktung der Medienrechte an der ersten englischen Fussballliga für rechtsverbindlich erklärt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIV

Alexander Scheuer
Belgien: Neue Medienaufsichtsbehörde für Flandern

Die Regierung der Flämischen Gemeinschaft Belgiens hat am 10.2.2006 beschlossen, mit Wirkung vom selben Tage das Dekret v. 16.12.2005 in Kraft treten zu lassen, das die Errichtung einer in öffentlich-rechtlicher Organisationsform verfassten, unabhängigen Behörde "Flämischer Regulierer für die Medien" (Vlaamse Regulator voor de Media, VRM) sowie die Änderung bestimmter Vorschriften der Dekrete über Hörfunk und Fernsehen, die zuletzt am 4.3.2005 koordiniert worden waren, vorsieht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XV

Max Schoenthal
Portugal: Neue Medienaufsichtsbehörde nimmt Tätigkeit auf

Am 17.2.2006 hat die neue portugiesische Medienaufsichtsbehörde Entidade Reguladora para a Comunicaçao Social (ERC/Regulierungsbehörde für Soziale Kommunikation) ihre Tätigkeit aufgenommen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XV

Kathrin Berger
Russische Föderation: Werbegesetz verabschiedet

Am 24.3.2006 wurde in der Staatsduma in der abschließenden Lesung mehrheitlich für eine Änderung des Werbegesetzes gestimmt. Nachdem bereits 2004 eine Verschärfung der Fernsehwerberegeln für Bier beschlossen worden war (vgl. MMR 11/2004, S. XV), sind nunmehr weitere Werbebeschränkungen geplant.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XV

Caroline Hilger
Schweiz: Swisscom verliert Monopol auf «letzte Meile»

Am 21.3.2006 haben sowohl der Schweizer Nationalrat als auch der Ständerat einen Kompromissvorschlag der Einigungskonferenz (Vermittlungsorgan beider Parlamentskammern) angenommen, wonach Konkurrenten des ehemaligen Monopolisten Swisscom künftig der vollständig entbündelte Bitstream-Zugang (Hochgeschwindigkeitsverbindungszugang) zu den von der Swisscom verlegten Kupferkabelleitungen zwischen den Ortszentralen und den Hausanschlüssen für vier Jahre gewährt wird.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVI

Max Schoenthal
Verschlüsselung bei digitaler Satellitenübertragung geplant

Der Satellitenbetreiber SES Astra hat konkrete Pläne für die Verschlüsselung der digitalen Satellitenübertragung. Es ist vorgesehen, ab 2007 die Programme der ProSiebenSat1-Gruppe und der RTL-Gruppe nur mehr codiert zu übertragen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVII

Stefanie Mattes
Net-Rental-Vertrag der Deutschen Telekom umstritten

Laut Pressemeldungen schalten sich nun auch die BNetzA und das BKartA in die Diskussion um den Vorleistungsvertrag der Deutschen Telekom AG (DTAG) ein. Der sog. "Net-Rental-Vertrag" bringt großen Wiederverkäufern von DSL-Anschlüssen bessere Einkaufskonditionen als kleinen Anbietern, da er DSL-Anbietern, die mindestens 120 Kunden in einem der rund 7.500 Anschlussbereiche der DTAG haben, erheblich günstigere Einkaufskonditionen für die DSL-Anschlüsse einräumen soll als den Anbietern mit einer geringeren Kundenquote.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVII

Thorsten Ader
ZDF schließt sich der Verfassungsbeschwerde der ARD an

Im sog. "Gebührenstreit" hat nunmehr auch das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) den Weg zum BVerfG eingeschlagen und sich am 6.3.2006 der Verfassungsbeschwerde des Ersten Deutschen Fernsehens (ARD) angeschlossen, welche diese bereits im Oktober 2005 eingelegt hatte (Az. 1 BvR 2270/05).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVII


Veranstaltung: Der Rechtsrahmen für die neue Medienlandschaft - Eine Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste ohne Grenzen

Unter dem Titel "Der Rechtsrahmen für die neue Medienlandschaft - Eine Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste ohne Grenzen" führt das Institut für Europäisches Medienrecht e.V. (EMR), Saarbrücken, gemeinsam mit der Europäischen Rechtsakademie (ERA), Trier, am 7. und 8.6.2006 eine Tagung in Brüssel durch.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVIII


DSRI: Wissenschafts- und Absolventenpreis ausgelobt

Die Deutsche Stiftung für Recht und Informatik (DSRI) schreibt für das Jahr 2006 den mit einer Geldgabe i.H.v. € 2.000,- verbundenen DSRI-Wissenschaftspreis für eine herausragende Dissertation oder Habilitationsschrift auf dem Gebiet des Informationsrechts oder der Rechtsinformatik aus.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVIII


ULD: Polizeigesetzentwurf bleibt verfassungswidrig

Anfang März 2006 brachte die Landesregierung von Schleswig-Holstein ihren trotz zahlreicher Mängel nur geringfügig überarbeiteten Gesetzesentwurf zum Polizeirecht in den Landtag ein.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVIII


Ireland: Data Protection Commissioner Issues Guidance on Data Transfers

On January 16, 2006 the Irish Data Protection Commissioner published a guidance document on data transfers abroad explaining the Irish approach to such transfers.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX


Frankreich: Rechtmäßigkeit von technischen Schutzmaßnahmen

Die Cour de Cassation hob am 3.3.2006 vorheriges Urteil über die Rechtmäßigkeit von technischen Schutzmaßnahmen, die das Erstellen von privaten Kopien verhindern, auf.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX


Dänemark: ISP verpflichtet, TK-Verbindungen bei Missbrauch zu unterbrechen

Der Oberste Gerichtshof von Dänemark (Höjesteret) hat am 10.2.2006 geurteilt, dass TK-Unternehmen dazu verpflichtet sind, die Internetverbindungen von solchen Kunden zu unterbrechen, die Internetpiraterie im Wege des Filesharings betreiben.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX


Denmark: Court Renders Groundbreaking Decision over Deep-Linking

Deep-linking is the practice of providing a link directly to specific contents on another web site, instead of linking to the site's main or home page.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX


BITKOM: Positionspapier zum Entwurf der EU-Fernsehrichtlinie

Die EU-Kommission hat am 13.12.2005 den Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 89/552/EWG des Rates zur Koordinierung bestimmter Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Ausübung der Fernsehtätigkeit vorgelegt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX


NL: Dutch Court Upholds Creative Commons License

Photographs made available on flickr.com under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Sharealike license may not be reproduced in a weekly magazine without the author's permission.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XX

Dr. Gerrit Hornung
RFID und datenschutzrechtliche Transparenz

Der Beitrag erwidert in einem Punkt auf Holznagel/Bonnekoh, MMR 2006, 17. Er nimmt dies zum Anlass, auf eine grundsätzliche Schwierigkeit der rechtlichen Bewertung neuer Technologien hinzuweisen, erörtert die problematische Anwendung von § 6c BDSG auf RFID-Tags und weist auf die Notwendigkeit der Beachtung des Transparenzprinzips hin.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XX

Michael Julius Schwarz
Vollbelegung des Breitbandkabels durch Landesmedienanstalten

Die Anmerkungen von v. Reinersdorff in MMR 2006, 192 zu einem Urteil des VG Berlin zum Thema Kanalbelegungssatzungen der Landesmedienanstalten bieten Anlass zu einer Kommentierung der Situation der meisten Kabelzuschauer.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XXIV

Bartosz Sujecki
Niederlande: Reform des Telekommunikationsgesetzes beschlossen

Am 31.3.2006 hat das niederländische Kabinett dem Vorschlag des Wirtschaftsministers Brinkhorst zugestimmt, das niederländische Telekommunikationsgesetz (sog. telecommunicatiewet, Tw) im Hinblick auf eine Anzahl von Punkten zu ändern. Hierzu zählt neben der Schaffung eines Antennenregisters sowie der Erschwerung einer stillschweigenden Vertragsverlängerung auch die Ausweitung des Spam-Verbots auf juristische Personen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XXV

Kai Welp
Auskunftsansprüche gegen Internetprovider

Am 7.4.2006 fand im Institut für Urheber- und Medienrecht in München eine Tagung zum Thema "Auskunftsanspruch gegen Internetprovider" statt. Gegenstand der Diskussion war der Referentenentwurf (RefE) eines Gesetzes zur Durchsetzung von Rechten des geistigen Eigentums des BMJ v. 3.1.2006. Das Gesetzesvorhaben beruht auf der Enforcement-Richtlinie, die bis zum 29.4.2006 in nationales Recht umzusetzen war.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XXVI

Dr. Thomas Stögmüller
Gericht untersagt den Handel mit «gebrauchten» Softwarelizenzen

Der Münchener IT-Gesprächskreis befasste sich am 16.3.2006 mit einem brandaktuellen Thema, nämlich dem Handel mit "gebrauchten" Softwarelizenzen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XXVII

Dr. Wolfgang Kleinwächter
25. ICANN-Tagung in Wellington

Die 25. ICANN-Tagung fand vom 25.3.-1.4.2006 in Wellington (Neuseeland) statt. An ihr nahmen knapp 800 Delegierte aus 82 Ländern teil.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XXVIII


EU: Sportwetten im Visier

Die in Deutschland gültigen Vorschriften für Sportwetten sind möglicherweise nicht mit EU-Recht vereinbar.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VIII


Schweiz: Revision des Schweizer URG

In seiner Sitzung v. 10.3.2006 hat der Schweizerische Bundesrat (Regierung) die Botschaft über die Teilrevision des Urheberrechtsgesetzes (URG) verabschiedet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX

Dr. Axel Spies
USA: Neues FCC-Büro und eine «Non-Decision Decision»

Die FCC hat ein neues Public Security & Homeland Bureau eingerichtet, das zahlreiche Funktionen der anderen FCC-Büros neu bündelt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, X


BSA-Umfrage: Fast 70% der Jugendlichen nutzen Raubkopien

Eine Umfrage der BSA ergibt eine Reihe interessanter Zahlen zur Medienkompetenz Jugendlicher in Deutschland.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX


Erstes länderübergreifendes Melderegister-Portal

Bayern und Hessen haben ein gemeinsames Melderegister-Portal eröffnet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX


EU: Billigere Handygespräche im Ausland

Die EU-Kommission geht entschlossen gegen überzogene Gebühren für mobiles Telefonieren im Ausland vor.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VIII

Jaqueline Krohn
EU: Verbot von Aufstachelung zum Hass in Medien

Auf Initiative der EU-Kommission sollen künftig Sendungen, die sich gegen die pluralistisch-demokratischen Werte der EU richten, verboten werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XV


LfM: Neue Studie zur Entwicklung des Musikfernsehens

Die Studie bündelt erstmalig wissenschaftliche Fachliteratur zur Präsentation und Rezeption von Musikvideos und bewertet diese aus der Perspektive von Jugendmedienschutz und Medienpädagogik.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVIII


AN.ON-Anonymisierungsdienst testet datenschutzfreundliche Bezahlfunktion

In 2006 läuft die öffentliche Förderung des AN.ON-Projekts aus. Die Betreiber wollen zwar auch weiterhin einen grds. kostenlosen Zugang zum Anonymisierungssystem zur Verfügung stellen, müssen aber zumindest einen Teil der Kosten auf jene Benutzer umlegen, die eine hohe Verbindungsgeschwindigkeit verlangen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XIX

Dr. Wolfram Viefhues
Schweiz: Biometrische Pässe

Der Schweizer Bundesrat hat die Einführung von biometrischen Pässen beschlossen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, IX


BfDI: Absage an den Gläsernen Autofahrer

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Peter Schaar hat sich kritisch zu dem immer breiteren Einsatz von Fahrtdatenaufzeichnungsgeräten in Kraftfahrzeugen geäußert.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VI


WIPO: Neuer Onlinedienst zur Verlängerung von internationalen Marken

Die WIPO hat einen neuen Onlinedienst eingerichtet, der es den Nutzern ermöglicht, auf einfache und kosteneffektive Art ihre internationalen Marken zu verlängern.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XX


EU: Elektronische Unterschrift kaum verbreitet

Die elektronische Unterschrift im Internet wird nur zögerlich angenommen und der europäische Markt für E-Commerce damit wichtiger Wachstumspotenziale beraubt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VII

Caroline Hilger
Frankreich: Neues Urheberrechtsgesetz vom Parlament verabschiedet

In der Sitzung v. 21.3.2006 hat das französische Parlament (Assemblée nationale) den im Vorfeld heftig umstrittenen Gesetzentwurf (s. MMR 2/2006, S. XVII) über die Urheberrechte und verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft endgültig verabschiedet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVI


Artikel 29-Gruppe: Restriktive Umsetzung der Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung

Die Datenschutzbeauftragten der EU-Mitgliedstaaten (Artikel 29-Gruppe) haben eine Empfehlung zur Umsetzung der kürzlich beschlossenen Richtlinie zur europaweiten Vorratsspeicherung von Telefon- und Internetdaten verabschiedet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VIII


BGH: Werbung für Handy-Klingeltöne in Jugendzeitschriften

Der u.a. für Marken- und Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH (U. v. 6.4.2006 - I ZR 125/03 - MMR wird die Entscheidung veröffentlichen, sobald die Gründe vorliegen) hatte auf Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände darüber zu entscheiden, ob ein Wettbewerbsverstoß vorliegt, wenn ein Unternehmen in einer Jugendzeitschrift für Handy-Klingeltöne wirbt und dabei lediglich darauf hingewiesen wird, dass das Herunterladen über eine kostenpflichtige 0190-Service-Telefonnummer € 1,86 pro Minute kostet. Diese Ungewissheit habe dadurch ein besonderes Gewicht bekommen, dass der Verbraucher die tatsächliche finanzielle Belastung erst durch eine spätere Abrechnung erfahre. Aus diesen Gründen sei eine gezielt an Minderjährige gerichtete Werbung für Handy-Klingeltöne, in der nur der Minutenpreis angegeben wird, grds. wettbewerbswidrig.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, V


BVerfG: Verfassungsrechtlicher Schutz von Betriebsgeheimnissen im gerichtlichen Verfahren

Die Verfassungsbeschwerde (Vb) betrifft das Spannungsfeld von umfassender gerichtlicher Aufklärung einerseits und der Offenlegung von Betriebs und Geschäftsgeheimnissen ggü. den am Verfahren Beteiligten andererseits. Es verstößt gegen die durch Art. 12 Abs. 1 GG garantierte Berufsfreiheit, wenn die Gerichte in einem gesetzlich dafür vorgesehenen gesonderten verwaltungsgerichtlichen Verfahren (Zwischenverfahren) zur Überprüfung der Geheimhaltungswürdigkeit von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen ein entsprechendes Schutzinteresse nur anerkennen, soweit existenzbedrohende oder nachhaltige Nachteile aus einer Offenbarung der Informationen an Wettbewerber zu befürchten sind. Dies entschied der Erste Senat des BVerfG (B. v. 14.3.2006 - 1 BvR 2087/03, 1 BvR 2111/03 - MMR wird die Entscheidung in der nächsten Ausgabe veröffentlichen).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, V


Verfassungsbeschwerde gegen die Rundfunkgebührenpflicht für Internet-PC eingereicht

Am 31.3.2006 wurde beim BVerfG eine Verfassungsbeschwerde (Vb) gegen die Erweiterung der Rundfunkgebührenpflicht auf Internet-PC eingereicht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, VI


Kabinett beschließt Novelle des Urheberrechts

Die Bundesregierung hat den Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Urheberrechts beschlossen.  |  mehr...

MMR, Heft 5, XXII

Stefanie Mattes
LG Frankfurt/M.: Vertragsänderung nicht durch Informationsschreiben möglich

Das LG Frankfurt/M. (U. v. 15.12.2005 - 2/03 O 352/05 - MMR wird die Entscheidung in einer der nächsten Ausgaben veröffentlichen) entschied auf Grund einer Klage der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs, dass die automatische Umstellung der DSL-Verträge auf eine Jahresbindung zivilrechtlich unwirksam sei.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 5, XVII

Kathrin Berger
HAM/ULR: Referentenentwurf zu Medienstaatsvertrag kritisiert

Anfang Februar 2006 haben sich die Länder Schleswig-Holstein und Hamburg auf einen Referentenentwurf für einen Staatsvertrag über das Medienrecht in Hamburg und Schleswig-Holstein geeinigt. Kernpunkt des neuen Mediengesetzes soll eine gemeinsame Medienanstalt für beide Länder sein.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIX


Elektronische Gerichtsverfahren haben künftig Vorrang

Das Bundesjustizministerium arbeitet an einer Vorrangklausel, um Anreize für elektronische Gerichtsverfahren zu schaffen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XX


EU-Datenschutzgruppe: Verarbeitung personenbezogener Daten im privaten Krankenversicherungssektor

Erstmalig führen die nationalen Datenschutzbehörden der Mitgliedstaaten im Rahmen ihrer Aufgaben in der Art. 29-Datenschutzgruppe, die vom Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Peter Schaar geleitet wird, eine koordinierte EU-weite Untersuchung durch.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XI


BfDI: Keine umfassende Kundenüberwachung durch RFID-Chips

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Peter Schaar hat auf die Bedeutung des Datenschutzes beim Einsatz von RFID-Chips hingewiesen. Bedeutsam sind die Funkchips vor allem deshalb, weil ihnen eine Schlüsselrolle bei der Herausbildung einer allgegenwärtigen Datenverarbeitung zukommt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XI