BNetzA: Anhörung zum Begriff neue Märkte

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat eine Anhörung zur Definition eindeutiger Kriterien des Begriffs "Neuer Markt" im Bereich Telekommunikation sowie zu deren regulatorischer Behandlung veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VIII


Open Access zu internationalen Fachzeitschriften

Die Universitätsbibliothek von Lund (Schweden) hält ein umfangreiches Verzeichnis internationaler Wissenschafts- und Fachzeitschriften bereit.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XII

Caroline Hilger
Frankreich: Freispruch eines Online-Tauschbörsennutzers

In einem Strafverfahren hat die 31. Kammer des Tribunal de Grande Instance de Paris (TGI Paris) mit E. v. 8.12.2005 einen Angekl. vom Vorwurf der Musikpiraterie freigesprochen. Der Beschuldigte hatte nachweislich die Internettauschbörse Kazaa genutzt und dort insgesamt 1.875 Musikstücke heruntergeladen und zum Tausch angeboten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVI


KBSt: IT-Informationen für Behörden gebündelt im Internet

Die Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt) im Bundesinnenministerium hat das neu gestaltete Internetangebot www.kbst.bund.de freigeschaltet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, X


ULD: Scoring-Studie veröffentlicht

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat das Unabhängige Landeszentrum Schleswig-Holstein (ULD) in einer am 27.2.2006 veröffentlichten Studie Chancen und Risiken von Scoring-Systemen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern untersucht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VII


USA: Mehr Schutz für Kundendaten durch neues FCC-Verfahren

Die Debatte in den USA über die Grenzen der Weitergabe von Kundendaten (Customer Proprietary Network Information - CPNI) durch Carrier zieht weiter Kreise (s.a. Spies, MMR 3/2006, S. IX). Mittlerweile hat die Federal Communications Commission (FCC) am 14.2.2006 ein neues Verfahren (Notice of Public Rulemaking - NPRM) eingeleitet, mit dem sie wesentliche Verfahren und Probleme, die CPNI betreffen, klären möchte.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VI

Thorsten Ader
EU: Kommission leitet förmliches Verfahren gegen Telefónica ein

Nach Auffassung der EU-Kommission missbraucht der spanische TK-Betreiber Telefónica entgegen der Vorgaben in Art. 82 EG seine marktbeherrschende Stellung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XV


BNetzA: Schlichtungsstelle geht online

Die Schlichtungsstelle Telekommunikation der Bundesnetzagentur (BNetzA) bietet Verbrauchern ihre Dienstleistung jetzt auch auf elektronischem Weg an.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VII


BVerfG: Recht auf informationelle Selbstbestimmung schützt gespeicherte TK-Verbindungsdaten beim Teilnehmer

GG Art. 10 Abs.1, 2 Abs.1 i.V.m. 1 Abs. 1, 13 Abs.1; StPO §§ 94 ff., 102 ff.

BverfG Urteil vom 2.3.2006 - 2 BvR 2099/04

 |  mehr...

MMR 2006, 217 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


OLG München: Fernsehgewinnspiel

UWG §§ 4 Nr. 5 und 6, 5 Abs. 2

OLG München Beschluss vom 22.12.2005 - 6 W 2181/05 (LG München I), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 225 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: combit.de/kompit.de

MarkenG §§ 14 Abs. 2 Nr. 2, Abs. 5, 5 Abs. 2, 15 Abs. 2 und Abs. 4

OLG Hamburg Urteil vom 14.12.2005 - 5 U 36/05 (LG Hamburg)

 |  mehr...

MMR 2006, 226 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


OLG Köln: Sportwetten im InternetOLG Köln: Sportwetten im Internet

StGB §§ 284 Abs. 1 und 4, 17; UWG §§ 3, 4 Nr. 11, 8 Abs. 1 und Abs. 3 Nr. 1

OLG Köln Urteil vom 9.12.2005 - 6 U 91/05(LG Köln), nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 230 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


OLG München: österreich.de

MarkenG §§ 5, 15 Abs. 2

OLG München Urteil vom 20.10.2005 - 29 U 2129/05 (LG München I)

 |  mehr...

MMR 2006, 234 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


OLG Koblenz: Beweislastverteilung für Unternehmereigenschaft des Powersellers

BGB §§ 312d, 14

OLG Koblenz Beschluss vom 17.10.2005 - 5 U 1145/05 (LG Mainz), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 236 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: filmundo II

UWG §§ 3, 4 Nr. 1; JuSchG §§ 12 Abs. 3 Nr. 2, 15 Abs. 1 Nr. 3; StGB § 184 Abs. 1 Nr. 3; TDG § 11; JMStV §§ 4 Abs. 2, 24 Abs. 1 Nr. 2

OLG Hamburg Beschluss vom 4.10.2005 - 3 U 195/04 (LG Hamburg), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 238 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Wettbewerbswidrigkeit der Herausstellung von Angeboten durch eine Fernsehzeitschrift - TV Digital

UWG §§ 3, 4 Nr. 3

OLG Hamburg Urteil vom 14.4.2005 - 5 U 96/04 (LG Hamburg), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 239 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Hamburg: Einstweiliger Rechtsschutz gegen Spam-Mail

BGB § 1004; ZPO §§ 935, 940

LG Hamburg Beschluss vom 5.1.2006 - 312 T 1/06 (AG Hamburg), nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 244 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Köln: bahnhoefe.de

UWG §§ 3, 4 Nr. 9 b, Nr. 10

LG Köln Urteil vom 22.12.2005 - 84 O 55/05, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 244 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Karlsruhe: Versandkostenpauschale bei Fernabsatzverträgen

BGB §§ 346 Abs. 1, 355, 356, 357 Abs. 1 Satz 1; UKlaG § 2 Abs. 2

LG Karlsruhe Urteil vom 19.12.2005 - 10 O 794/05, nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 245 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Frankfurt/M.: Markenverletzung durch Werbepartner

MarkenG §§ 14 Abs. 5, 15; BGB §§ 670, 677, 683

LG Frankfurt/M. Urteil vom 15.12.2005 - 2/03 O 537/04, rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 247 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Osnabrück: Namensschutz nur bei überragender Verkehrsbedeutung einer Stadt

BGB § 12

LG Osnabrück Urteil vom 23.9.2005 - 12 O 3937/04, rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 248 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Köln: Wettbewerbsverletzung durch Sportwettenvermittlung

UWG §§ 3, 4 Nr. 11; StGB §§ 184, 187

LG Köln Urteil vom 22.9.2005 - 31 O 205/05  |  mehr...

MMR 2006, 248 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Saarbrücken: Wettbewerbswidriges Anbieten pornografischer Inhalte im Internet

StGB §§ 184c; JMStV § 4 Abs. 2; UWG §§ 3 Nr. 2, 4 Nr. 11, 8 Abs. 1

LG Saarbrücken Urteil vom 26.7.2005 - 7 II O 49/05, rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 250 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


LG Hamburg: allgemeinarzt.de

MarkenG §§ 5 Abs. 1, Abs. 3, 15 Abs. 2, Abs. 4

LG Hamburg Urteil vom 31.5.2005 - 312 O 961/04, rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 252 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


AG Nürnberg: Kauf einer «Reedition» über eBay

BGB §§ 434, 823; StGB § 263

AG Nürnberg Urteil vom 17.1.2006 - 16 C 8295/05, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 253 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


AG Charlottenburg: Verletzung des postmortalen Persönlichkeitsrechts durch Nennung in Internetenzyklopädie

GG Art. 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 1 Abs. 1, Art. 5 Abs. 1; BGB §§ 1004 Abs. 1 Satz 1, 1922

AG Charlottenburg Beschluss vom 19.12.2005 - 209 C 1015/05, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 254 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


VGH Kassel: Widerspruch per E-Mail

SigG § 2 Nr. 3; VwGO § 70 Abs. 1 Satz 1

VGH Kassel Beschluss vom 3.11.2005 - 1 TG 1668/05 (VG Gießen), rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 257 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


VG Hannover: Entzug des Kabelplatzes eines Quizsenders

NMedienG § 37

VG Hannover Beschluss vom 9.1.2006 - 6 B 6924/05, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 257 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


VG Köln: Anschlusskostenbeiträge

RL 97/33/EG Art. 12 Abs. 7; TKG 1996 §§ 24, 27, 43 Abs. 6

VG Köln Urteil vom 3.11.2005 - 1 K 3335/03, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 261 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


VG Köln: Preselection

TKG §§ 42, 150 Abs. 1

VG Köln Urteil vom 26.10.2005 - 21 K 4418/05, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 263 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


VG Köln: Keine ex ante-Genehmigungspflicht für Paketangebote

RL 2002/22/EG, Art. 16; TKG § 150 Abs. 1 Satz 1

VG Köln Urteil vom 15.9.2005 - 1 K 4556/04, nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 265 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


BNetzA: E-Plus Online Flat

TKG 2004 § 133; E1-Lizenz Ziff. 17.2, 17.6; UMTS-Lizenz Teil C Ziff. 15

BnetzA Beschluss vom 14.10.2005 - 3a-05/042

 |  mehr...

MMR 2006, 266 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.

Stephan Ott
Ich will hier rein! Suchmaschinen und das Kartellrecht

mehr...

MMR 2006, 195 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.

Maximilian v. Münch
Die Einbeziehung von AGB im Fernsehmarketing

mehr...

MMR 2006, 202 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.

Thomas Kleist; Alexander Scheuer
Neue Regelungen für audiovisuelle Mediendienste. Vorschriften zu Werbung und Jugendschutz und ihre Anwendung in den Mitgliedstaaten

mehr...

MMR 2006, 206 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.

Irini E. Vassilaki
Kriminalität im World Wide Web. Erscheinungsformen der "Post-Computerkriminalität" der zweiten Generation

mehr...

MMR 2006, 212 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte April in beck-online abrufbar.


BfDI: Chancen und Risiken der Internettelefonie

Das Telefonieren über das Internet war eines der zentralen Themen der CeBIT 2006. "Voice over Internet Protocol" (VoIP) ist inzwischen preislich konkurrenzfähig und wird den Kunden mittlerweile so einfach gemacht wie die Schaltung eines neuen Telefonanschlusses.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VI

Dr. Raimund Schütz
Reguliert die BNetzA jetzt die Rundfunkübertragung?

Ende Februar 2006 hat die BNetzA den Entwurf zur Marktdefinition und Marktanalyse für den Bereich der Rundfunk-Übertragungsdienste zur nationalen Konsultation veröffentlicht (ABl. BNetzA 2006, S. 73 ff.). Damit geraten Märkte auf die Agenda der BNetzA, die bislang hauptsächlich Gegenstand kartellrechtlicher Prüfungen waren. Es geht um die Übertragung von Rundfunk, Fernsehen und Hörfunk, über Breitbandkabel(BK)-Netze und über terrestrische Netze.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VIII


EU: Verbraucher profitieren

Der zunehmende Wettbewerb im TK-Sektor wirkt sich besonders für die Verbraucher auf dem Endkundenmarkt vorteilhaft aus. Das bestätigt der neueste von der EU-Kommission vorgelegte Bericht "Elektronische Kommunikation in Europa - Regulierung und Märkte".  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, X


Deutsche Vereinigung für Datenschutz

Die 1977 gegründete Deutsche Vereinigung für Datenschutz (DVD) präsentiert sich im Internet unter o.g. URL. Vorrangiges Ziel der Vereinigung ist es, die Bevölkerung über Gefahren des Einsatzes elektronischer Datenverarbeitung und der möglichen Einschränkung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung aufzuklären.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XII


Datenbank zu Unterlassungsanordnungen

Das Projekt Chilling Effects Clearinghouse ist eine gemeinschaftliche Einrichtung der US-amerikanischen Verbraucherschutzorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) und einigen bekannten US-amerikanischen Universitäten wie Harvard, Stanford oder Berkeley.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XII


Radiozentrale

Das Angebot www.radiozentrale.de versteht sich als Botschafterin für den Werbeträger Radio im deutschsprachigen Raum. Die Radiozentrale wurde im Frühjahr 2005 gemeinsam von Privatradio-Unternehmern und Anbietern öffentlich-rechtlichen Rundfunks gegründet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XII

Thorsten Ader
EU: Dienstleistungsrichtlinie mit erheblichen Änderungen verabschiedet

Am 16.2.2005 hat das EU-Parlament nach zweijährigen Beratungen (s. MMR 7/2005, S. XVIII und MMR 1/2006, S. X) in erster Lesung mit deutlicher Mehrheit einem substanziell geänderten Vorschlag der EU-Kommission für eine Dienstleistungsrichtlinie zugestimmt. Die Richtlinie soll durch den Abbau bürokratischer Hindernisse den grenzüberschreitenden Handel mit Dienstleistungen erleichtern und letztendlich zu einer Vollendung des Binnenmarkts für Dienstleistungen führen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIII

Max Schoenthal
EU: Mitteilung der EU-Kommission über interaktives Digitalfernsehen

Die EU-Kommission hat am 2.2.2006 eine Mitteilung zur Überprüfung der Interoperabilität digitaler interaktiver Fernsehdienste herausgegeben. Darin erklärt sie, dass sie i.R.d. Einführung des interaktiven Digitalfernsehens weiterhin auf freiwillige Standardisierungsinitiativen der Industrie setzt und verbindliche gesetzliche Normen nicht für notwendig erachtet. In Europa seien erfolgreich Standards für das digitale Fernsehen entwickelt worden und die Interoperabilität könne nicht mehr als großes Hindernis für das interaktive Fernsehen angesehen werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIV

Max Schoenthal
EuG: Entscheidung in der Sache Infront WM AG

Das Gericht erster Instanz der Europäischen Gemeinschaft hat mit U. v. 15.12.2005 die Entscheidung der EU-Kommission für nichtig erklärt, mit der diese die Maßnahmen des UK zur Fernsehberichterstattung über Ereignisse von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung genehmigt hatte.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XV

Max Schoenthal
Spanien: Gesetz über audiovisuelle Kommunikation in Katalonien verabschiedet

In Katalonien ist mit dem Gesetz 22/2005 v. 29.12.2005 über die audiovisuelle Kommunikation ein neues Mediengesetz in Kraft getreten. Durch das Gesetz sollen die Weichen für eine Anpassung der Medienregulierung an die jüngsten Veränderungen im Mediensektor, insb. das Auftreten neuer Kommunikationstechnologien, und an europarechtliche und gesamtstaatliche Vorgaben gestellt werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVI

Thorsten Ader
Italien: Gericht bestätigt Bußgeldentscheidung der AGCOM wegen Auftritts Berlusconis

Der Widerspruch des italienischen Medienunternehmens Mediaset gegen einen Bußgeldbescheid der Regulierungsbehörde Autorità per le Garanzie delle Communicazioni (AGCOM) wurde von einem römischen Verwaltungsgericht (Tribunale amministrativo del Lazio) zurückgewiesen. Die AGCOM hatte ein Bußgeld i.H.v. 150.000,- gegen den privaten Fernsehsender "Rete 4" verhängt, welcher zum Medienkonzern AGCOM gehört.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVI

Caroline Hilger
Frankreich: Betreiber einer «Warez»-Internetseite verurteilt

Mit E. v. 17.1.2006 hat das Tribunal de Grande Instance de Bastia (TGI Bastia) den Betreiber einer Internetseite, auf der illegale Software angeboten wurde, zu 15 Monaten Haft, zu weiteren neun Monaten auf Bewährung und zu zusätzlich 10.000,- Geldstrafe verurteilt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVII

Alexander Scheuer
Niederlande: Zeitungsgruppe übernimmt Radiosender von Sky

Anfang Februar 2006 wurde bekannt, dass die Telegraaf Media Groep, eines der bedeutendsten Verlagshäuser in den Niederlanden und Herausgeberin der größten Boulevardzeitung, drei Hörfunksender von SkyRadio übernommen hat. Bislang ist es Inhabern von Tageszeitungen mit beträchtlicher Marktmacht durch das niederländische Medienkonzentrationsrecht untersagt, mehr als 35% der Anteile an Medienunternehmen anderer Sektoren zu übernehmen. Dieser Grenzwert war erst im vergangenen Jahr von vorher 25% heraufgesetzt worden (vgl. MMR 11/2004, S. XX).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVII

Esther Harlow
UK: Ofcom-Konsultation zu Sponsoring von Fernseh- und Radiosendern

Ofcom, die britische Regulierungsbehörde, hat am 7.2.2006 ein Konsultationsdokument über eine mögliche Gestattung des nach der derzeitigen Gesetzeslage untersagten Sponsoring von Fernseh- und Radiosendern veröffentlicht. Einzelne Fernseh- und Radioprogramme werden in Großbritannien bereits seit über 15 Jahren gesponsert. Die bisherigen Regeln verbieten aber die Förderung eines gesamten Radio- bzw. Fernsehsenders durch Sponsoren.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVII

Robert Rittler
Österreich: Neue Entscheidung zur Kurzberichterstattung

Im Jahr 2004 erwarb der Pay-TV-Sender Premiere das Exklusivrecht zur Übertragung der T-Mobile-Bundesliga. Der österreichische Privatfernsehsender ATV+ kaufte in der Folge die Zweitverwertungsrechte. Der Österreichische Rundfunk (ORF) erwirkte vor dem Bundeskommunikationssenat (BKS) die Zuerkennung des Rechts auf Kurzberichterstattung im Ausmaß von 90 Sekunden pro Spieltag (MMR 1/2005, S. VII).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVIII

Robert Rittler
Österreich: Zulassung zum Betrieb einer terrestrischen Multiplex-Plattform erteilt

Im Februar 2006 erteilte die Kommunikationsbehörde Austria der Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS; zur Ausschreibung s. MMR 8/2005, S. XVIII) die Zulassung zum Betrieb einer terrestrischen Multiplex-Plattform mit Laufzeit bis zum 1.8.2016 (KommAustria 23.2.2006, KOA 4.200/06-002). Der Bescheid ist noch nicht rechtskräftig. Mit der Erteilung der Zulassung wurde ein weiterer Schritt zur bundesweiten Versorgung mit digitalem terrestrischen Rundfunk gesetzt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVIII

Dr. Carmen Palzer
BKartA: Übernahme des Nachrichtensenders n-tv durch RTL Group abgemahnt

Das Bundeskartellamt (BKartA) hat den Erwerb der alleinigen Kontrolle am Nachrichtensender n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH & Co. KG (n-tv) durch RTL Television GmbH Deutschland (RTL) abgemahnt. RTL hält bereits 50% der Anteile an der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH & Co. KG und plant, die restlichen 50% der Anteile von CNN/Time Warner zu erwerben.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVIII

Dr. Carmen Palzer
LfM: Kabelnetzbetreiber als Rundfunkanbieter

Die Arena Sportrechte und Marketing GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft des größten Kabelnetzbetreibers in Nordrhein-Westfalen (Unity Media), hat von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) die Zulassung zur Veranstaltung eines bundesweit verbreiteten Fernsehprogramms "Arena Bundesliga" erhalten. Diese Zulassung steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Entscheidung der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIX

Alexander Scheuer
Axel Springer AG: Rechtsbeschwerde gegen Untersagung eingelegt

Die Axel Springer AG hat vor dem OLG Düsseldorf Beschwerde gegen die Entscheidung des BKartA erhoben, mit der dieses die Übernahme der ProSiebenSat.1 Media AG durch Springer untersagt hatte (vgl. MMR 2/2006, S. XX).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIX


Veranstaltungshinweis: Digitale Rechteverwaltung - Ein neues Paradigma für das Verhältnis von Recht und Technik?

Das Thema "Digitale Rechteverwaltung" gewinnt in Zeiten globaler Netze immer mehr an Bedeutung. Der Schutz des einzelnen Urhebers durch das Urheberrecht alleine ist nicht mehr ausnahmslos gewährleistet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XX


Erste elektronische Verkündung einer Rechtsverordnung

Auch bei der Verkündung von Gesetzen wird jetzt der elektronische Weg beschritten. Erstmals wurde in Deutschland eine Vorschrift rechtswirksam im Internet verkündet: Die Wildvogel-Geflügelpestschutzverordnung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wurde im amtlichen Teil des elektronischen Bundesanzeigers (www.ebundesanzeiger.de) veröffentlicht und ist auf diese Weise in Kraft getreten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XX


USA: Computerkriminalität kostet Firmen Milliarden Dollar im Jahr

Den nationalen Cybercrime-Schaden ermittelte die US-amerikanische Strafverfolgungsbehörde FBI durch Hochrechnung von Ergebnissen der "2005 FBI Computer Crime Survey" auf mehr als US-$ 67 Mrd. jährlich.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XX


Deutsche Bank stellt auf iTAN um

Nach zahlreichen Phishing-Angriffen auf Bankkunden stellt jetzt auch die Deutsche Bank ihr Onlinebanking auf das indizierte-Transaktionsnummer-Verfahren (iTAN) um, das solche Angriffe erschweren soll.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XXI


ICF: Sieben Städte für das Finale nominiert

Das Intelligent Community Forum (ICF) hat die sieben Finalisten nominiert, von denen eine auf der ICF-Jahreskonferenz im Juni 2006 in New York City als "Intelligent Community of the Year 2006" ausgezeichnet wird.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XXI


Ganzheitliches Management von Informationssicherheit

Mit der Tagung "Ganzheitliches Management von Informationssicherheit" greift die Universität Hannover das Zukunftsthema i.R.d. TRIM-Veranstaltungsreihe auf.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XXI


Phishing und Onlinebanking

Am 27.4.2006 veranstaltet der Lehrstuhl von Prof. Dr. Georg Borges, Universität Bochum, als Teil der Arbeitsgruppe Identitätsschutz im Internet (a-i3) zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) ein interdisziplinäres Symposium zu Gefahren, Trends und Lösungen bei Phishing, Pharming und Onlinebanking in Bochum.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XXI

Dr. Wolfgang Kleinwächter
Konsultationen zum Internet Governance Forum (IGF)

Beim 2. Weltgipfel zur Informationsgesellschaft (WSIS II) hatten die UN-Mitgliedstaaten im November 2005 in Tunis beschlossen, ein Internet Governance Forum (IGF) zu gründen. Am 16. und 17.2.2006 fanden in Genf dazu die ersten Konsultationen statt. Mittlerweile zeichnen sich die Konturen dieser neuen globalen Internetinstitution ab.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XXI

Kathrin Berger
HAM/ULR: Referentenentwurf zu Medienstaatsvertrag kritisiert

Anfang Februar 2006 haben sich die Länder Schleswig-Holstein und Hamburg auf einen Referentenentwurf für einen Staatsvertrag über das Medienrecht in Hamburg und Schleswig-Holstein geeinigt. Kernpunkt des neuen Mediengesetzes soll eine gemeinsame Medienanstalt für beide Länder sein.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIX


Elektronische Gerichtsverfahren haben künftig Vorrang

Das Bundesjustizministerium arbeitet an einer Vorrangklausel, um Anreize für elektronische Gerichtsverfahren zu schaffen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XX


EU-Datenschutzgruppe: Verarbeitung personenbezogener Daten im privaten Krankenversicherungssektor

Erstmalig führen die nationalen Datenschutzbehörden der Mitgliedstaaten im Rahmen ihrer Aufgaben in der Art. 29-Datenschutzgruppe, die vom Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Peter Schaar geleitet wird, eine koordinierte EU-weite Untersuchung durch.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XI


BfDI: Keine umfassende Kundenüberwachung durch RFID-Chips

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Peter Schaar hat auf die Bedeutung des Datenschutzes beim Einsatz von RFID-Chips hingewiesen. Bedeutsam sind die Funkchips vor allem deshalb, weil ihnen eine Schlüsselrolle bei der Herausbildung einer allgegenwärtigen Datenverarbeitung zukommt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XI


BNetzA: Anhörung zum Begriff neue Märkte

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat eine Anhörung zur Definition eindeutiger Kriterien des Begriffs "Neuer Markt" im Bereich Telekommunikation sowie zu deren regulatorischer Behandlung veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VIII


Open Access zu internationalen Fachzeitschriften

Die Universitätsbibliothek von Lund (Schweden) hält ein umfangreiches Verzeichnis internationaler Wissenschafts- und Fachzeitschriften bereit.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XII

Caroline Hilger
Frankreich: Freispruch eines Online-Tauschbörsennutzers

In einem Strafverfahren hat die 31. Kammer des Tribunal de Grande Instance de Paris (TGI Paris) mit E. v. 8.12.2005 einen Angekl. vom Vorwurf der Musikpiraterie freigesprochen. Der Beschuldigte hatte nachweislich die Internettauschbörse Kazaa genutzt und dort insgesamt 1.875 Musikstücke heruntergeladen und zum Tausch angeboten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XVI


KBSt: IT-Informationen für Behörden gebündelt im Internet

Die Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt) im Bundesinnenministerium hat das neu gestaltete Internetangebot www.kbst.bund.de freigeschaltet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, X


ULD: Scoring-Studie veröffentlicht

Im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat das Unabhängige Landeszentrum Schleswig-Holstein (ULD) in einer am 27.2.2006 veröffentlichten Studie Chancen und Risiken von Scoring-Systemen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern untersucht.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VII


USA: Mehr Schutz für Kundendaten durch neues FCC-Verfahren

Die Debatte in den USA über die Grenzen der Weitergabe von Kundendaten (Customer Proprietary Network Information - CPNI) durch Carrier zieht weiter Kreise (s.a. Spies, MMR 3/2006, S. IX). Mittlerweile hat die Federal Communications Commission (FCC) am 14.2.2006 ein neues Verfahren (Notice of Public Rulemaking - NPRM) eingeleitet, mit dem sie wesentliche Verfahren und Probleme, die CPNI betreffen, klären möchte.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VI

Thorsten Ader
EU: Kommission leitet förmliches Verfahren gegen Telefónica ein

Nach Auffassung der EU-Kommission missbraucht der spanische TK-Betreiber Telefónica entgegen der Vorgaben in Art. 82 EG seine marktbeherrschende Stellung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XV


BNetzA: Schlichtungsstelle geht online

Die Schlichtungsstelle Telekommunikation der Bundesnetzagentur (BNetzA) bietet Verbrauchern ihre Dienstleistung jetzt auch auf elektronischem Weg an.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VII


BGH: Entgelt bei R-Gesprächen

Der u.a. für Rechtsstreitigkeiten über TK-Dienstleistungsverträge zuständige III. Zivilsenat des BGH hat am 16.3.2006 (Az. III ZR 152/05 - MMR wird die Entscheidung abdrucken, sobald die Gründe vorliegen) über folgenden Sachverhalt entschieden: Die Kl., ein Unternehmen, das TK-Dienstleistungen erbringt, verlangt von der Bekl. die Zahlung von Entgelten für sog. R-Gespräche i.H.v. 593,06.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, V

Kathrin Berger
EU: Kommission leitet Verfahren gegen Verwertungsgesellschaften ein

Die EU-Kommission hat beschlossen, ein förmliches Verfahren gegen die Internationale Vereinigung der Verwertungsgesellschaften für Autoren und Komponisten (CISAC) und die nationalen Verwertungsgesellschaften im EWR, die Mitglieder der CISAC sind, einzuleiten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIII


BAG: Elektronischer Rechtsverkehr

Das Bundeskabinett hat am 22.2.2006 die Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Bundesarbeitsgericht (BAG) beschlossen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VII

Caroline Hilger
EU: Generalanwalt zur Auslegung der Kabel- und Satellitenrichtlinie

In der Rs. C-169/05 Uradex SCRL gegen die Union Professionnelle de la Radio et de la Télédistribution (Berufsverband für Rundfunk- und Fernsehübertragung - RTD) und Société Intercommunale pour la Diffusion de la Télévision (Brutele) hat der Generalanwalt (GA) am EuGH Ruiz-Jarabo Colomer am 14.2.2006 die Schlussanträge gestellt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIV


BGH: Entgelt bei R-Gesprächen

Der u.a. für Rechtsstreitigkeiten über TK-Dienstleistungsverträge zuständige III. Zivilsenat des BGH hat am 16.3.2006 (Az. III ZR 152/05 - MMR wird die Entscheidung abdrucken, sobald die Gründe vorliegen) über folgenden Sachverhalt entschieden: Die Kl., ein Unternehmen, das TK-Dienstleistungen erbringt, verlangt von der Bekl. die Zahlung von Entgelten für sog. R-Gespräche i.H.v. 593,06.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, V

Kathrin Berger
EU: Kommission leitet Verfahren gegen Verwertungsgesellschaften ein

Die EU-Kommission hat beschlossen, ein förmliches Verfahren gegen die Internationale Vereinigung der Verwertungsgesellschaften für Autoren und Komponisten (CISAC) und die nationalen Verwertungsgesellschaften im EWR, die Mitglieder der CISAC sind, einzuleiten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIII


BAG: Elektronischer Rechtsverkehr

Das Bundeskabinett hat am 22.2.2006 die Verordnung über den elektronischen Rechtsverkehr beim Bundesarbeitsgericht (BAG) beschlossen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, VII

Caroline Hilger
EU: Generalanwalt zur Auslegung der Kabel- und Satellitenrichtlinie

In der Rs. C-169/05 Uradex SCRL gegen die Union Professionnelle de la Radio et de la Télédistribution (Berufsverband für Rundfunk- und Fernsehübertragung - RTD) und Société Intercommunale pour la Diffusion de la Télévision (Brutele) hat der Generalanwalt (GA) am EuGH Ruiz-Jarabo Colomer am 14.2.2006 die Schlussanträge gestellt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 4, XIV

Robert Rittler
Österreich: Verwaltungsgerichtshof erweitert das Recht auf Kurzberichterstattung über Fußball

Im Jahr 2004 erwarb der Pay-TV-Sender Premiere das Exklusivrecht zur Übertragung der T-Mobile-Bundesliga.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 3, XV


Studie: Internetnutzung in der EU

Eine Untersuchung beleuchtet, wie die konstant wachsende Gruppe von Nutzern mit dem Internet umgeht, und beschreibt, welche Personen (im Hinblick auf Alter, Geschlecht, Bildungsniveau usw.) bestimmte Möglichkeiten des Internet nutzen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 3, XVIII


Kleines Werbe-ABC

In der online kostenlos verfügbaren Fibel "Kleines Werbe-ABC" informiert die Rechtsanwaltskammer Brandenburg darüber, welche Reklameformen dem Anwalt gestattet sind und welche Formen gegen das Standesrecht verstoßen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 3, XX


Broschüre zur Gesundheitskarte

Unter der o.g. URL kann man kostenlos eine Broschüre zur Gesundheitskarte herunterladen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 3, XX

Kathrin Berger
Urheberrecht: Änderungsvorschläge wieder aufgegriffen

Das Bundesjustizministerium hat am 26.1.2006, nach der Veröffentlichung eines überarbeiteten Gesetzentwurfs, eine Anhörung der betroffenen Kreise zum "Zweiten Korb" der Urheberrechtsreform durchgeführt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 3, XVI