Thorsten Ader
Neue TKÜV in Kraft

Die neue Telekommunikations-Überwachungsverordnung (TKÜV) ist am 9.11.2005, einen Tag nach ihrer Verkündung im Bundesgesetzblatt, in Kraft getreten. Gleichzeitig ist gem. § 31 Satz 2 TKÜV die bisherige TKÜV außer Kraft getreten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XV

Max Schoenthal
VG Berlin: Kabelbelegungspraxis rechtmäßig

Das VG Berlin hat mit U. v. 17.11.2005 - VG 27 A 166.04 (MMR wird die Entscheidung in einer der nächsten Ausgaben veröffentlichen) entschieden, dass der Medienrat der Medienaufsichtsbehörde der Länder Berlin und Brandenburg (Medienanstalt Berlin-Brandenburg/mabb) weiterhin festlegen darf, welche Fernsehprogramme in den noch nicht als Breitbandkabelnetz ausgebauten Teil des Berliner Kabelnetzes eingespeist werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVI

RAin Dr. Carmen Palzer
KJM: FSM anerkannt

Mit Bescheid v. 25.10.2005 ist die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) endgültig als Einrichtung der freiwilligen Selbstkontrolle i.S.d. JMStV anerkannt worden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XV

Sonnia Wüst
BGH: Berichterstattung über Verkehrsverstoß eines Prominenten zulässig

Der BGH hat mit drei Urteilen v. 15.11.2005 (Az. VI ZR 286/04, VI ZR 287/04, VI ZR 288/94) die Auffassung des KG bestätigt, wonach die Berichterstattung über die Entscheidung eines französischen Gerichts durch deutsche Medien zulässig ist.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XV

Kathrin Berger
Landesmedienanstalten: Regeln für Fernseh-Gewinnspiele beschlossen

Die Landesmedienanstalten haben im Oktober 2005 Anwendungs- und Auslegungsregeln für die Aufsicht über Fernseh-Gewinnspiele beschlossen (s. zum Entwurf MMR 11/2004, S. XIV).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIV


EU-Kompromissvorschlag bei der Speicherung von TK-Verbindungsdaten kritisiert

Am 2.12.2005 haben sich die Justizminister der EU auf einen "Kompromissvorschlag" bei der Speicherung von TK-Verbindungsdaten geeinigt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII


Kommunale Bekanntmachungen im Internet

In Schleswig-Holstein wird den Gemeinden erlaubt, ihre amtlichen Bekanntmachungen auch im Internet zu veröffentlichen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII


BSI: Richtlinie für sichere Funk-LANs

Das BSI hat eine technische Richtlinie veröffentlicht, die sich mit der Sicherung von Funknetzwerken (WLANs) befasst und ein passendes Konzept mit Handlungsempfehlungen enthält.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVII


e-Voting: Anfechtung der Bundestagswahl wegen Wahlcomputern

Beim Wahlprüfungsausschuss des Deutschen Bundestags ist von einem Softwarespezialisten eine Anfechtung eingereicht worden mit der Begründung, die in knapp 2.200 Stimmbezirken eingesetzten softwaregesteuerten Wahlgeräte verstießen gegen das Öffentlichkeitsprinzip der Wahlhandlung und Stimmauszählung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVII

Sonnia Wüst
OLG Karlsruhe: Berichterstattung über Privatleben eines Prominenten

Das OLG Karlsruhe hat mit U. v. 18.11.2005 - 14 U 169/05 die Berufung von Fürst Albert II. von Monaco gegen ein Urteil des LG Freiburg weitestgehend abgewiesen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIV

Kathrin Berger
GSPWM: Analyse zu Einzelspots

Die Regelungen über Einzelwerbespots werden nach Erkenntnissen der Gemeinsamen Stelle Programm, Werbung, Medienkompetenz (GSPWM) der Landesmedienanstalten von den deutschen Privatsendern in den meisten Fällen eingehalten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIV


BGH: Bereicherungsrechtlicher Anspruch des Verbindungsnetzbetreibers bei der Inanspruchnahme von Mehrwertdiensten

BGB §§ 145, 611 Abs. 1, 812 Abs. 1 Satz 1 1. Alt., 818 Abs. 3; TKV § 15 Abs. 1 Satz 1

BGH Urteil vom 20.10.2005 - III ZR 37/05 (LG Itzehoe, AG Elmshorn)

 |  mehr...

MMR 2006, 27 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


BGH: Eigentum am Telefon-Hausnetz im Gebiet der ehemaligen DDR

EinigungsV Art. 27 Abs. 1 Satz 1

BGH Urteil vom 3.6.2005 - V ZR 196/04 (OLG Jena, LG Gera)

 |  mehr...

MMR 2006, 29 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Köln: mahngericht.de

BGB § 12; ZPO §§ 764, 689 Abs. 3

OLG Köln Urteil vom 30.9.2005 - 20 U 45/05 (LG Köln); nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 31 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Düsseldorf: GSM-Wandler

BGB §§ 305b, 166, 134; GWB §§ 19 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und 4, 20 Abs. 1

OLG Düsseldorf Urteil vom 28.9.2005 - VI-U (Kart) 10/05 (LG Köln); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 32 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Köln: Zeitversetzter Empfang eines Fernsehprogramms im Internet - «Personal Video Recorder»

UrhG §§ 15 Abs. 3, 19a, 53 Abs. 1, 87 Abs. 1, 97 Abs. 1; UWG §§ 3, 4 Nr. 11, 8 Abs. 1 Nr. 3 u. Abs. 3 Nr. 1, 2; BGB §§ 823 Abs. 1, 1004

OLG Köln Urteil vom 9.9.2005 - 6 U 90/05 (LG Köln); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 35 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Hamburg: Werbung für ausländisches Glücksspiel

UWG §§ 2 Abs. 1 Nr. 1 und 3, 3, 4 Nr. 11, 8; StGB § 284; TDG § 11

OLG Hamburg Urteil vom 8.9.2005 - 3 U 49/05 (LG Hamburg); nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 37 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Frankfurt/M.: «Cartier» als Suchbegriff

MarkenG § 14

OLG Frankfurt/M. Urteil vom 8.9.2005 - 6 U 252/04 (LG Frankfurt/M.); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 38 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OLG Frankfurt/M.: Telefonisches Angebot des Versicherers

UWG §§ 3, 7 Abs. 2 Nr. 2

OLG Frankfurt/M. Urteil vom 21.7.2005 - 6 U 175/04 (LG Wiesbaden); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 40 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Berlin: Verarbeitung von eBay-Bewertungsdaten

UrhG §§ 27b, 57a, 87a

LG Berlin Beschluss vom 27.10.2005 - 16 O 743/05  |  mehr...

MMR 2006, 46 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Flensburg: Haftung für R-Gespräche

BGB §§ 611 Abs. 1, 106, 164 Abs. 1, 179, 173, 166 Abs. 2 Satz 1, 276 Abs. 2, 312d, 355

LG Flensburg Urteil vom 16.9.2005 - 7 S 18/05 (AG Schleswig); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 47 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG München I: Urheberrechts-Wahrnehmung an Handy-Klingeltönen

UrhWG § 11 Abs. 1; UrhG §§ 23, 14, 39

LG München I Urteil vom - 20.7.2005 21 O 11289/05; rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 49 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Hamburg: Haftung für editierte Links

UrhG § 97

LG Hamburg Beschluss vom 15.7.2005 - 308 O 378/05; nicht rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 50 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Mainz: Unternehmereigenschaft eines «PowerSellers» bei eBay

BGB §§ 14, 312d Abs. 1 u. 3, 355 Abs. 1

LG Mainz Urteil vom 6.7.2005 - 3 O 184/04; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 51 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Köln: Schutzfähigkeit multimedialer Werke

UrhG §§ 69a, 87a

LG Köln Urteil vom 15.6.2005 - 28 O 744/04; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 52 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG München I: Rechtsposition nach Domainanmeldung im Auftrag eines Dritten

BGB § 12

LG München I Urteil vom 28.4.2005 - 34 S 16971/04 (AG München)

 |  mehr...

MMR 2006, 56 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Köln: Virtueller Videorecorder

UrhG §§ 20, 20b, 53, 87, 97 Abs. 1 Satz 1; UWG §§ 3, 4 Nr. 11; JMStV § 5

LG Köln Urteil vom 27.4.2005 - 28 O 149/05

 |  mehr...

MMR 2006, 57 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Darmstadt: Schadensersatz wegen verspäteter Rechnungsstellung

BGB § 280

LG Darmstadt Urteil vom 20.4.2005 - 25 S 263/04(AG Darmstadt);rechtskäftig  |  mehr...

MMR 2006, 58 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


LG Rottweil: Schutzpflichten bei Übersendung einer SIM-Karte

BGB §§ 280, 1357

LG Rottweil Urteil vom 21.1.2005 - 1 O 26/04; rechtskräftig

 |  mehr...

MMR 2006, 58 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


OVG Koblenz: Rundfunkgebührenpflicht des Händlers bei Verkauf von Rundfunkgeräten in Sonderaktionen

RGebStV §§ 1 Abs. 2, 5 Abs. 3

OVG Koblenz Urteil vom 18.7.2005 - 12 A 10203/05.OVG (VG Neustadt a.d.W.); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2006, 59 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Dirk Heckmann
Grundrecht auf IT-Abwehr? Freiheitsrechte als Abwehrrechte gegen aufgedrängtesý E-Government

mehr...

MMR 2006, 3 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Raimund Schütz; Tobias Gostomzyk
Sind von Minderjährigen angenommene R-Gespräche vergütungspflichtig?

mehr...

MMR 2006, 7 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Volker A. Schumacher
Service Level Agreements: Schwerpunkt bei IT- und Telekommunikationsverträgen

mehr...

MMR 2006, 12 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Bernd Holznagel; Mareike Bonnekoh
Radio Frequency Identification - Innovation vs. Datenschutz?

mehr...

MMR 2006, 17 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.

Marie-Theres Tinnefeld
Das Erbe Montesquieus, Europäisierung und Informationsgesellschaft

mehr...

MMR 2006, 23 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Januar in beck-online abrufbar.


Urheberrecht in digitalisierter Wissenschaft und Lehre

Das Institut für Rechtsinformatik der Universität Hannover veranstaltet gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Zivilrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht und der TIB/UB Hannover am 18.1.2006 im Leibnizhaus Hannover eine Fachtagung unter dem Titel "Urheberrecht in digitalisierter Wissenschaft und Lehre".  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, IX

Thorsten Ader
EU: Dienstleistungsrichtlinie nimmt erste Hürde im EP

Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz des Europäischen Parlaments hat am 24.11.2005 dem - abgeänderten - Vorschlag der EU-Kommission für eine Dienstleistungsrichtlinie zugestimmt. Der Berichterstatterin (MdEP Evelyne Gebhardt) lagen nicht weniger als 1.600 Änderungsanträge zu dem äußerst kontrovers diskutierten Vorschlag der Kommission vor.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, X

Max Schoenthal
EU: Art. 7-Verfahren zum spanischen Markt für die Übertragung von Fernsehsignalen

Die EU-Kommission hat in einem Verfahren nach Art. 7 der Richtlinie 2002/21/EG des Europäischen Parlaments und des Rates v. 7.3.2002 über einen gemeinsamen Rechtsrahmen für elektronische Kommunikationsnetze und -dienste (Rahmenrichtlinie - RaRL) der spanischen TK-Aufsichtsbehörde, Comisión del Mercado de las Telecomunicaciones (CMT), aufgegeben, zusätzlich zu den bereits anvisierten Auflagen für den einzigen Anbieter landesweiter terrestrischer Übertragungsdienste für Fernsehsignale, Abertis, weitere Pflichten hinsichtlich fairer Preisgestaltung und Transparenz vorzusehen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XI

Kathrin Berger
EU: Entwurf zur VO über Verkaufsförderung zurückgezogen

Die EU-Kommission hat am 27.9.2005 beschlossen, ein Drittel ihrer Vorschläge für EU-Rechtsvorschriften, die sich noch im Gesetzgebungsverfahren befinden, zurückzuziehen. Die Kommission nennt verschiedene Gründe für diese Ausdünnung: Teilweise seien die Vorschläge nicht mehr mit den Zielen der Lissabon-Strategie oder den Grundsätzen der besseren Rechtsetzung vereinbar, andere machten nicht genügend Fortschritte im Gesetzgebungsverfahren oder seien nicht mehr aktuell.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XI

RAin Dr. Carmen Palzer
UK: Fußball-Liga verbessert Zusagen zum Rechteverkauf

Die englische Football Association Premier League (FAPL) hat in dem gegen sie laufenden wettbewerbsrechtlichen Verfahren (Az. COMP/38.828) nunmehr verbesserte Verpflichtungszusagen in Bezug auf die Vermarktung der Medienrechte an der englischen Fußballliga ab der Spielzeit 2007 bei der EU-Kommission eingereicht. Das Verfahren läuft bereits seit Dezember 2002, als die Kommission den englischen Ligaverband FAPL in einer Mitteilung darauf hingewiesen hatte, dass die damalige Regelung zur gemeinsamen Vermarktung der Senderechte gegen die EU-Wettbewerbsvorschriften verstieße, da sie zum Schaden der Fans nur wenig Wettbewerb auf den Fernsehmärkten ermöglichte (s. MMR 12/2002, S. XXII).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XII

RA Alexander Scheuer
Irland: Kommission genehmigt Förderprogramm für Kultursendungen

Die EU-Kommission hat den bei ihr angemeldeten Fonds, der auf dem Broadcasting Funding Act 2003 basiert und aus dem Produktionszuschüsse für anspruchsvollere Programme in Hörfunk und Fernsehen zu Kultur, Alltagsleben und Geschichte Irlands sowie zum Abbau von Analphabetismus gewährt werden (vgl. MMR 1/2004, S. XVII), für mit den Wettbewerbsbestimmungen des EG-Vertrags vereinbar erklärt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XII

Max Schoenthal
Spanien: Kommission zur Bekämpfung der Verletzung der Rechte an geistigem Eigentum

Am 13.10.2005 ist in Spanien eine Verordnung zur Einrichtung der sektorübergreifenden Kommission für Maßnahmen gegen die Verletzung des geistigen Eigentums in Kraft getreten. Diese Kommission soll die Zusammenarbeit der staatlichen Stellen mit privatrechtlich organisierten Institutionen wie Verbänden, Verwertungsgesellschaften und Unternehmen koordinieren.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XII

Max Schoenthal
Portugal: Neue Medienaufsichtsbehörde

Das portugiesische Parlament hat am 8.11.2005 ein Gesetz zur Einrichtung einer neuen Medienaufsichtsbehörde beschlossen. Danach soll an die Stelle der derzeitigen Hohen Behörde für Soziale Kommunikation, der Alta Autoridade para a Comunicaçao Social (AACS), die Entidade Reguladora para a Comunicaçao Social (Regulierungsbehörde für Soziale Kommunikation - ERC) treten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIII

Max Schoenthal
Finnland: Europaweit erste Ausschreibung eines DVB-H-Multiplexes

Laut einer Ankündigung des finnischen Ministeriums für Transport und Kommunikation steht in Finnland neben den drei für DVB-T genutzten Multiplexen ein vierter für mobil empfangbare Fernsehdienste im DVB-H-Standard zur Verfügung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIII

RA Alexander Scheuer
Slowakische Republik: TV Markiza von CME übernommen

In der Slowakischen Republik ist eine bedeutsame Veränderung im Markt des kommerziellen Fernsehens vonstatten gegangen. Die von dem Erben des Estee Lauder-Imperiums, Roland Lauder, betriebene Central European Media Enterprises (CME) übernimmt den bisherigen Marktführer, den privaten Fernsehsender TV Markiza, vollständig.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIII

Sonnia Wüst
NDR und Linux-Verband: Außergerichtliche Einigung

Wie aus einer gemeinsamen Pressemitteilung des Linux-Verbands und des Norddeutschen Rundfunks (NDR) v. 21.11.2005 hervorgeht, haben die Parteien des Rechtsstreits ihre juristische Auseinandersetzung um die Einblendung des Microsoft-Logos in Wahlgrafiken i.R.d. Wahlberichterstattung der ARD beigelegt (s. MMR 11/2005, S. XXII).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XV

RAin Dr. Carmen Palzer
BKartA / KEK: Bedenken gegen Springer-ProSiebenSat.1-Fusion

Das Bundeskartellamt (BKartA) hat den Zusammenschluss der Axel Springer AG (Springer) mit der ProSiebenSat.1 Media AG (ProSiebenSat.1) am 21.11.2005 als nicht genehmigungsfähig eingestuft.

Auf allen betroffenen Märkten - dem Fernsehwerbemarkt, dem Lesermarkt für Straßenverkaufszeitungen und dem bundesweiten Anzeigenmarkt für Zeitungen - würde der Zusammenschluss zu einer nach dem Kartellrecht nicht genehmigungsfähigen Marktmacht führen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVI

Rainer Großhans
BKartA: Fusion von Ish/Iesy und Tele Columbus genehmigt

Das Bundeskartellamt (BKartA) wird die Übernahme des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus durch die Dachgesellschaft der Kabelnetzbetreiber Ish und Iesy, Unity Media, ohne Auflagen genehmigen. Trotz der Übernahme bleibt Branchenprimus aber Kabel Deutschland.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVI


Onlinebanking: Neues TAN-System weiterhin zu knacken

Nach den zahlreichen Phishing-Angriffen auf Kunden von Onlinekonten haben einige Banken ein neues iTAN-System entwickelt: die "indexierte" Variante.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVII


Elektronische Zollabfertigung

Mit Hilfe des IT-Verfahrens ATLAS (Automatisiertes Tarif- und lokales Zollabwicklungssystem) werden Zollformalitäten schnell und papierlos erledigt. Mehr als 5.000 Unternehmen, Speditionen und Zolldeklaranten nutzen bereits die automatisierte Zollabwicklung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVII


US-Studie: Kosten durch Identitätsdiebstahl in Unternehmen

Über die wachsenden Gefahren des Identitätsdiebstahls im Internet ist schon vielfach berichtet worden. In mehr als 20 Bundesstaaten in den USA müssen Unternehmen und Organisationen ihre Kunden benachrichtigen, wenn deren persönliche Daten gestohlen wurden, verloren gegangen sind oder gefährdet waren.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII

RiAG Dr. Wolfram Viefhues
Reporter ohne Grenzen: 186 Medienleute in 23 Ländern im Gefängnis

Nach Angaben der internationalen Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen sitzen weltweit derzeit 186 Medienleute in 23 Ländern im Gefängnis.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII


Digital TV Group

Die Digital TV Group (DTG) ist der Branchenverband des digitalen Fernsehens in Großbritannien. Auf der DTG-Homepage sind viele nützliche Informationen über das digitale Fernsehen abrufbar.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIX


Her Majesty's Court Service

Zu dem britischen Department of Constitutional Affairs (Ministerium für Verfassungsangelegenheiten) gehört auch der Her Majesty's Court Service (MCS). Diese Einrichtung unterstützt in England und Wales in administrativer Hinsicht eine Vielzahl von Gerichten (Civil-, Family- and Criminal Courts).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIX


Verfassungsgericht Polen

Unter o.g. Internetadresse präsentiert sich das polnische Verfassungsgericht (Trybunal Konstytucyjny). Detailliert und anschaulich wird diese Institution nicht nur in polnischer, sondern auch in englischer und französischer Sprache vorgestellt. Daneben wird die Verfassung der Republik Polen zusätzlich noch in deutscher und russischer Sprache angeboten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIX


Informationssammlung zum Außenhandel

Die Einrichtung Sistema de Información sobre Comercio Exterior (SICE) mit Sitz in Washington D.C. ist Teil der OAS (Organisation Amerikanischer Staaten). Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die größte Informationssammlung zum Thema Außenhandel in der westlichen Welt anzubieten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIX

RA Dr. Axel Spies
Kommentar: «Auf zum Regime der Nichtregulierung?» - Auswirkungen der US-Regulierung auf Deutschland

Die Regulierungsbehörden in den USA (FCC) und Deutschland (BNetzA) werden häufig von Politikern, Lobbyisten und Richtern dafür kritisiert, dass sie ihre Regulierungsbefugnisse zu breit auslegen. Die Deutsche Telekom AG (DTAG) z.B. übt über die Politik erheblichen Druck aus, um von der Regulierung des geplanten Ausbaus des Glasfasernetzes (VDSL) freigestellt oder "entlassen" zu werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XX

Jan Eichelberger
Neueste Entwicklungen im Recht des E-Commerce

Der Bayreuther Arbeitskreis für Informationstechnologie - Neue Medien - Recht e.V. (+kit) hatte am 4./5.11.2005 zum 5. Jahreskongress nach Jena geladen. Unter dem Generalthema "Neueste Entwicklungen im Recht des E-Commerce" kamen Wissenschaftler und Praktiker zu Wort und stellten sich der Diskussion mit dem zahlreich aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Fachpublikum.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XXI

RRef. Malte Nieschalk
Selbstregulierung und unabhängiger Pressevertrieb -- Garanten der Medienfreiheit in Ost-/Südosteuropa?

In Ost- und Südosteuropa sind unverändert Defizite bei der Pressefreiheit, der staatlichen Medienaufsicht und Eingriffe in den Pressevertrieb zu beklagen. Rechtliche und praktische Strategien zur Durchsetzung und Stabilisierung der Pressefreiheit waren deshalb das Thema der 4. Frankfurter Medienrechtstage des Studien- und Forschungsschwerpunkts Medienrecht an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder (Viadrina) und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde (DGO) am 20./21.10.2005 in Frankfurt/O. Die Veranstaltung fand erneut unter der Schirmherrschaft des Generalsekretärs des Europarats, Terry Davis, und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Presserat sowie mit Unterstützung der Zeit-Stiftung und der Märkischen Oderzeitung statt.

 |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XXII

Esther Harlow
USA: Verhaltenskodex für Product Placement gefordert

In den USA werden Stimmen der Verbände der Drehbuchautoren und TV-Schauspieler nach einer Regulierung der Produktplatzierung in Film und Fernsehen laut.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIII

RAin Stefanie Mattes
UK: Jugendschutzrichtlinien für Internetdiensteanbieter

Die Arbeitsgruppe zum Jugendschutz des britischen Innenministeriums hat Ende November 2005 zwei Richtlinien zum besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen im Zusammenhang mit der Internetnutzung vorgestellt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XII

Thorsten Ader
UK: Ofcom veröffentlicht Studie zur Revision der Fernsehrichtlinie

Die britische Regulierungsbehörde Office of Communications (Ofcom) hat am 8.11.2005 eine Studie veröffentlicht, die sich mit den Auswirkungen einer Erweiterung des Anwendungsbereichs der EG-Fernsehrichtlinie befasst.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XI

Rainer Großhans
EU: Kommission eröffnet Verfahren zu Telekom-Kauf

Auf Grund erheblicher Bedenken bzgl. der Übernahme des viertgrößten österreichischen Mobilfunkanbieters tele.ring durch die Deutsche Telekom AG (DTAG) hat die EU-Kommission ein formelles Prüfverfahren eröffnet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, X

Max Schoenthal
EU: Entschließung des EP zum digitalen Switch-over

Das Europäische Parlament (EP) hat auf Initiative des Ausschusses für Industrie, Forschung und Energie eine Entschließung zum Übergang von der analogen zur digitalen terrestrischen Verbreitung von Fernsehsignalen, dem sog. Switchover, verabschiedet.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, X

Thorsten Ader
Neue TKÜV in Kraft

Die neue Telekommunikations-Überwachungsverordnung (TKÜV) ist am 9.11.2005, einen Tag nach ihrer Verkündung im Bundesgesetzblatt, in Kraft getreten. Gleichzeitig ist gem. § 31 Satz 2 TKÜV die bisherige TKÜV außer Kraft getreten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XV

Max Schoenthal
VG Berlin: Kabelbelegungspraxis rechtmäßig

Das VG Berlin hat mit U. v. 17.11.2005 - VG 27 A 166.04 (MMR wird die Entscheidung in einer der nächsten Ausgaben veröffentlichen) entschieden, dass der Medienrat der Medienaufsichtsbehörde der Länder Berlin und Brandenburg (Medienanstalt Berlin-Brandenburg/mabb) weiterhin festlegen darf, welche Fernsehprogramme in den noch nicht als Breitbandkabelnetz ausgebauten Teil des Berliner Kabelnetzes eingespeist werden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVI

RAin Dr. Carmen Palzer
KJM: FSM anerkannt

Mit Bescheid v. 25.10.2005 ist die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) endgültig als Einrichtung der freiwilligen Selbstkontrolle i.S.d. JMStV anerkannt worden.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XV

Sonnia Wüst
BGH: Berichterstattung über Verkehrsverstoß eines Prominenten zulässig

Der BGH hat mit drei Urteilen v. 15.11.2005 (Az. VI ZR 286/04, VI ZR 287/04, VI ZR 288/94) die Auffassung des KG bestätigt, wonach die Berichterstattung über die Entscheidung eines französischen Gerichts durch deutsche Medien zulässig ist.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XV

Kathrin Berger
Landesmedienanstalten: Regeln für Fernseh-Gewinnspiele beschlossen

Die Landesmedienanstalten haben im Oktober 2005 Anwendungs- und Auslegungsregeln für die Aufsicht über Fernseh-Gewinnspiele beschlossen (s. zum Entwurf MMR 11/2004, S. XIV).  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIV


EU-Kompromissvorschlag bei der Speicherung von TK-Verbindungsdaten kritisiert

Am 2.12.2005 haben sich die Justizminister der EU auf einen "Kompromissvorschlag" bei der Speicherung von TK-Verbindungsdaten geeinigt.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII


Kommunale Bekanntmachungen im Internet

In Schleswig-Holstein wird den Gemeinden erlaubt, ihre amtlichen Bekanntmachungen auch im Internet zu veröffentlichen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII


BSI: Richtlinie für sichere Funk-LANs

Das BSI hat eine technische Richtlinie veröffentlicht, die sich mit der Sicherung von Funknetzwerken (WLANs) befasst und ein passendes Konzept mit Handlungsempfehlungen enthält.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVII


e-Voting: Anfechtung der Bundestagswahl wegen Wahlcomputern

Beim Wahlprüfungsausschuss des Deutschen Bundestags ist von einem Softwarespezialisten eine Anfechtung eingereicht worden mit der Begründung, die in knapp 2.200 Stimmbezirken eingesetzten softwaregesteuerten Wahlgeräte verstießen gegen das Öffentlichkeitsprinzip der Wahlhandlung und Stimmauszählung.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVII

Sonnia Wüst
OLG Karlsruhe: Berichterstattung über Privatleben eines Prominenten

Das OLG Karlsruhe hat mit U. v. 18.11.2005 - 14 U 169/05 die Berufung von Fürst Albert II. von Monaco gegen ein Urteil des LG Freiburg weitestgehend abgewiesen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIV

Kathrin Berger
GSPWM: Analyse zu Einzelspots

Die Regelungen über Einzelwerbespots werden nach Erkenntnissen der Gemeinsamen Stelle Programm, Werbung, Medienkompetenz (GSPWM) der Landesmedienanstalten von den deutschen Privatsendern in den meisten Fällen eingehalten.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XIV

Prof. Dr. Thomas Hoeren
Die «Wayback-Machine» - Was bringen Internetarchive für die

In Prozessen erweist sich die schnelle Änderbarkeit von HTML-Dokumenten als Problem. Wie soll jemand z.B. nachweisen, welchen Inhalt eine Homepage zu einem bestimmten Zeitpunkt hatte? Homepages sind schnell änderbar. Das macht es für den forensisch tätigen Rechtsanwalt schwierig, Altversionen einer Website zu finden und zu Nachweiszwecken in das Verfahren einzuführen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, V

Prof. Dr. Thomas Hoeren
Die «Wayback-Machine» - Was bringen Internetarchive für die

In Prozessen erweist sich die schnelle Änderbarkeit von HTML-Dokumenten als Problem. Wie soll jemand z.B. nachweisen, welchen Inhalt eine Homepage zu einem bestimmten Zeitpunkt hatte? Homepages sind schnell änderbar. Das macht es für den forensisch tätigen Rechtsanwalt schwierig, Altversionen einer Website zu finden und zu Nachweiszwecken in das Verfahren einzuführen.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, V

RA Dr. Axel Spies
USA: Neue regulatorische Entwicklungen zu VoIP

Internettelefonie (VoIP) nimmt in den USA weiterhin einen großen Aufschwung. Nach einem Bericht des Forschungsinstituts Teleography ist die Zahl der auf VoIP basierenden Breitband-Telefonverbindungen in den USA allein im dritten Quartal 2005 um 33% rapide gestiegen - von 2,7 Mio. Ende Juni auf 3,6 Mio. Ende September.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, VII

RA Dr. Axel Spies
USA: Neue regulatorische Entwicklungen zu VoIP

Internettelefonie (VoIP) nimmt in den USA weiterhin einen großen Aufschwung. Nach einem Bericht des Forschungsinstituts Teleography ist die Zahl der auf VoIP basierenden Breitband-Telefonverbindungen in den USA allein im dritten Quartal 2005 um 33% rapide gestiegen - von 2,7 Mio. Ende Juni auf 3,6 Mio. Ende September.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, VII


BVerfG: Teilnehmerentgelt nach dem BayMG verfassungswidrig

Die Verfassungsbeschwerde (Vb) eines Rundfunkteilnehmers, der sich gegen die Erhebung eines Teilnehmerentgelts zur Finanzierung des privaten Rundfunks wandte, war teilweise erfolgreich.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, VIII


BVerfG: Teilnehmerentgelt nach dem BayMG verfassungswidrig

Die Verfassungsbeschwerde (Vb) eines Rundfunkteilnehmers, der sich gegen die Erhebung eines Teilnehmerentgelts zur Finanzierung des privaten Rundfunks wandte, war teilweise erfolgreich.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, VIII


VG Köln: Keine Verlängerung für 0190er-Rufnummern

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) ist nicht verpflichtet, die Zuteilung von Rufnummern aus der "Rufnummerngasse" 0190 über den 31.12.2005 hinaus zu verlängern.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII


VG Köln: Keine Verlängerung für 0190er-Rufnummern

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) ist nicht verpflichtet, die Zuteilung von Rufnummern aus der "Rufnummerngasse" 0190 über den 31.12.2005 hinaus zu verlängern.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, XVIII


BAKOM: Umfrage zu TK-Diensten in der Schweiz

Die klassische Festnetztelefonie ist in der Schweiz heute noch sehr weit verbreitet. Andererseits erreicht die private Internetnutzung bald eine Sättigungsgrenze.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, IX


BAKOM: Umfrage zu TK-Diensten in der Schweiz

Die klassische Festnetztelefonie ist in der Schweiz heute noch sehr weit verbreitet. Andererseits erreicht die private Internetnutzung bald eine Sättigungsgrenze.  |  mehr...

MMR 2006, Heft 1, IX

Robert Rittler
Österreich: Neues Verwertungsgesellschaftengesetz liegt im Parlament

Die österreichische Bundesregierung brachte eine Gesetzesvorlage, mit der das geltende Recht der Verwertungsgesellschaften grundlegend reformiert werden soll, in den Nationalrat ein.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 12, XXI

Sonnia Wüst
UNESCO: Source Book zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk veröffentlicht

Die UNESCO hat im Oktober 2005 unter dem Titel "Public Service Broadcasting: A Best Practices Source Book" ein Sammelwerk zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk veröffentlicht.  |  mehr...

RA Dr. Marc Liesching
BVerfG: Ergebnis der Eilentscheidung des VG Bayreuth zum Versammlungsverbot bestätigt

Das BVerfG hat durch Beschluss v. 16.8.2005 (1 BvQ 25/05) entschieden, dass bei der i.R.v. verwaltungsgerichtlichen Eilentscheidungen vorzunehmenden Folgenabwägung zwischen dem Interesse des Veranstalters an der Ausübung der Versammlungsfreiheit einerseits und der Störung des öffentlichen Friedens bei Verwirklichung des § 130 Abs. 4 StGB andererseits der Strafnorm gem. dem Gesetzgeberwillen ein höheres Gewicht beizumessen sei. Eine einstweilige Anordnung gegen den Sofortvollzug des Versammlungsverbots komme daher nicht in Betracht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 12, XV

Thorsten Ader
EU: Vertragsverletzungsverfahren im Bereich der elektronischen Kommunikation

Die EU-Kommission hat erneut eine Serie von Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet, um die korrekte Umsetzung der europäischen Vorgaben im Bereich der elektronischen Kommunikation anzumahnen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 12, XIX