EU: Schneller Internetzugang über das Stromnetz

Die Nutzung von Stromleitungen für die Bereitstellung billiger Breitband-Internetzugänge wird dank einer Empfehlung der Kommission einfacher werden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XII


LfM befasst sich mit Schleichwerbung

Der Direktor der Landesanstalt für Medien (LfM) Norbert Schneider hat die Medienkommission der LfM über die aktuelle Debatte zur Schleichwerbung im Fernsehen informiert.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XII

Dr. Axel Spies
Kanada: Probleme mit dem "Röchelruf" - Neues VoIP-Notrufregime

Die kanadische Regulierungsbehörde CRTC hat am 4.4.2005 eine Entscheidung zum Thema Notrufzugang für Voice over IP (VoIP)-Dienste , eine der ersten zu diesem Thema, veröffentlicht und sich dazu eine Menge Kritik eingehandelt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXII

Dr. Gero F. Pfeiffer/Daniel Buchinger
Grenzen des Anlegerschutzes beim E-Commerce: Anforderungen beim Derivatehandel über Trading-Platforms

Der Wertpapierhandel über virtuelle Handelsplätze (sog. Trading-Platforms) erfreut sich auch bei Privatanlegern immer größerer Beliebtheit. Neben den klassischen Kassageschäften haben inzwischen fast alle Betreiber ihr Angebot auch auf Finanztermingeschäfte erstreckt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXIII


EU: Der Countdown für .eu hat begonnen

Der Countdown für die Einführung von ".eu", Europas eigener Internetidentität, bis Ende 2005 ist angelaufen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, IX


EuGH: Übermittlung von Informationen durch Gemeinschaftsorgan

Ein bei einem deutschen Magazin beschäftigter Journalist muss die Weiterleitung interner Ermittlungsergebnisse des Europäischen Amts für Betrugsbekämpfung OLAF an die StA in Brüssel und Hamburg hinnehmen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


Frankreich: Kopierschutz auf DVDs

Ein französisches Berufungsgericht hat überraschend entschieden, dass ein Kopierschutz auf DVDs unzulässig ist. Denn der Kopierschutz behindert die Erstellung von Privatkopien.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


Bundesregierung: Antwort zum Auskunftsersuchen über die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

Die Antwort der Bundesrepublik Deutschland zum Auskunftsersuchen der EU-Wettbewerbskommission zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten wurde am 6.5.2005 abgesandt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI

Michael Schmidl
E-Mail-Filterung am Arbeitsplatz

mehr...

MMR 2005, 343 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.

Noogie C. Kaufmann
Metatagging - Markenrecht oder reformiertes UWG?

mehr...

MMR 2005, 348 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.

Thorsten Attendorn
Von Gleichheit, Gleichwertigkeit und Chancengleichheit
Eine Skizze des neuen tk-rechtlichen Gleichbehandlungsgebots

mehr...

MMR 2005, 353 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.

Axel Hamm
Geldausgleich für Wegerechte zum Aufbau öffentlich genutzter Telekommunikationsnetze

mehr...

MMR 2005, 358 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


EuGH: Fernabsatzrichtlinie

Richtlinie 97/7/EG

EuGH Urteil vom 10.3.2005 C-336/03 - easyCar (UK) Ltd v. Office of Fair Trading (OFT)  |  mehr...

MMR 2005, 364 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


Schweiz. BG: maggi.com

MSchG Art. 15;ZGB Art. 29

Schweiz. BG Urteil vom 21.1.2005 4C.376/2004/lma (Kantonsgericht Nidwalden)  |  mehr...

MMR 2005, 366 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


BVerfG: Verwertung von Erkenntnissen aus einer GPS-Observation

StPO § 100c Abs. 1

BVerfG Urteil vom 12.4.2005 2 BvR 581/01  |  mehr...

MMR 2005, 371 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


BGH: Rechtsnatur von Access-Provider-Verträgen

BGB §§ 611 ff., 631 ff., 546 Abs. 1

BGH Beschluss vom 23.3.2005 III ZR 338/04 (OLG Nürnberg, LG Nürnberg-Fürth)  |  mehr...

MMR 2005, 373 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


BGH: Literaturhaus

MarkenG §§ 5 Abs. 2, 15 Abs. 2; UWG §§ 3, 4 Nr. 10, 8 Abs. 1; BGB §§ 12, 276 a.F. (c.i.c.)

BGH Urteil vom 16.12.2004 I ZR 69/02 (OLG München, LG München I)  |  mehr...

MMR 2005, 374 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


BGH: Telekanzlei

UWG §§ 3, 4 Nr. 11, 5; BRAO § 49b Abs. 1; RVG § 4 Abs. 1 und 2

BGH Urteil vom 30.9.2004 I ZR 261/02 (KG, LG Berlin)  |  mehr...

MMR 2005, 376 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


OLG Hamm: Streitwert bei Telefaxwerbung

ZPO §§ 3, 36, 281; BGB §§ 823, 1004

OLG Hamm Beschluss vom 11.3.2005 1 Sbd 13/05 (LG Dortmund, AG Dortmund); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 378 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


OLG Hamm: Geschäftsbezeichnung als Domainname

BGB § 12; MarkenG § 5 Abs. 2 Satz 2

OLG Hamm Urteil vom 18.1.2005 4 U 166/04 (LG Bochum); nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 381 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


OLG Frankfurt /M.: Onlinedatenbank über Arzneimittel

UWG a.F. § 1; UWG §§ 3, 4 Nr. 11, 8 Abs. 3 Nr. 1; HWG §§ 1 Abs. 1 Nr. 2, 10 Abs. 1

OLG Frankfurt/M. Urteil vom 28.10.2004 6 U 187/03 (LG Frankfurt/M.); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 383 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


LG Düsseldorf: Irreführender Nachweis eines Internetsuchdienstes

MarkenG § 15

LG Düsseldorf Urteil vom 30.3.2005 2 a O 21/05; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 384 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


LG München I: Link auf Webseite mit Software zur Umgehung des Kopierschutzes nicht gestattet

UrhG § 95a

LG München I Urteil vom 7.3.2005 21 O 3220/05; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 385 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


LG München I: Ausschluss bei TV-Gewinnspielen

GG Art. 2 Abs. 1; BGB §§ 311 Abs. 1, 657, 762

LG München I Urteil vom 21.12.2004 33 O 15954/04; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 389 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


LG Görlitz: Verzögerte Domainanmeldung

BGB §§ 164, 177 Abs. 1, 280 Abs. 1, 276

LG Görlitz Urteil vom 31.8.2004 1 O 127/03; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 391 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


AG Kamen: Gewährleistungsausschluss bei Onlineauktion

BGB §§ 323, 434, 437 Nr. 2, 441, 444

AG Kamen Urteil vom 3.11.2004 3 C 359/04; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 392 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


OVG Münster: Gebühren für Nummernzuteilung

GG Art. 20 Abs. 3; TKG (i.d.F. v. 25.7.1996) § 43 Abs. 3 Satz 3 und 4; TNGebV § 1

OVG Münster Beschluss vom 18.2.2005 9 B 148/05 (VG Köln); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 395 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


OVG Münster: Keine Befreiung von Rundfunkgebührenpflicht für Programmzulieferer

RGebStV § 1 Abs. 2, § 5 Abs. 4, § 5 Abs. 7

OVG Münster Urteil vom 28.1.2005 19 A 2051/03 (VG Köln); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 396 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


VG Köln: Sperrungsverfügung gegen Access-Provider

MDStV §§ 12, 22 Abs. 3, Abs. 4; JMStV §§ 20 Abs. 4, 3 Abs. 3, 4; VwVfG NW § 37 Abs.1

VG Köln Urteil vom 3.3.2005 6 K 7151/02; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2005, 399 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


Reg TP: Zusammenschaltung Draht/Funk

TKG 2004 §§ 150 Abs. 1, 25, 38 Abs. 2 bis 4, 28; TKG 1996 §§ 36, 37, 39, 2. Alt.

Reg TP Beschluss vom 28.12.2004 BK3d-04/028  |  mehr...

MMR 2005, 405 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.


Reg TP: Nicht reziproke TNB-Entgelte

TKG 2004 §§ 150 Abs. 1, 25, 28

Reg TP Beschluss vom 27.10.2004 BK 4a-04-053/E20.08.04  |  mehr...

MMR 2005, 409 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte Juni in beck-online abrufbar.

Sonnia Wüst
BVerfG: Berücksichtigung der EGMR-Urteile

Das BVerfG hat am 5.4.2005 einer Verfassungsbeschwerde gegen ein oberlandesgerichtliches Urteil in einem Sorgerechtsverfahren stattgegeben und dabei zur Geltung und Bedeutung der Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) - insbesondere für die deutschen Gerichte - Stellung genommen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXI

Kathrin Berger
DPMA: Schiedsstelle zum Streit GEMA gegen IFP

Die Schiedsstelle beim Deutschen Patent- und Markenamt, zuständig für urheberrechtliche Tarifauseinandersetzungen, hat am 12.4.2005 entschieden, dass als angemessene Autorenvergütung für Tonträger weiterhin 9,009% des Händlerabgabepreises gelten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XX

Sonnia Wüst
Beratungen zur Novellierung des NDR-Staatsvertrags

Die Landesregierungen von Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg haben sich im April 2005 über die Novellierung des NDR-Staatsvertrags geeinigt und die entsprechenden Gesetzesentwürfe ihren Parlamenten zur Beratung und Beschlussfassung zugeleitet.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XX

Dr. Carmen Palzer
LMK/HAM: Beanstandung pornografischer Internetangebote und Sex-Animés

Die Versammlung der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK) hat in ihrer Sitzung v. 18.4.2005 beschlossen, rechtsaufsichtlich gegen einen Betreiber einer pornografischen Internetseite tätig zu werden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XX

Dr. Carmen Palzer
USA: Adelphia Übernahme durch Time Warner und Comcast

Adelphia, der fünftgrößte US-amerikanische Kabelnetzbetreiber und Pay-TV-Anbieter, der sich seit 2002 in der Insolvenz befindet, wurde von dem Medienunternehmen Time Warner Inc. und dem Marktführer auf dem US-amerikanischen Kabel-TV-Markt, Comcast Corporation, übernommen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIX

Ingo Beckendorff
USA: Gesetz zu Urheberrechten und Unterhaltungselektronik verabschiedet

Das US-Repräsentantenhaus hat am 19.4.2005 ein Gesetz verabschiedet, das hohe Strafen für die Herstellung illegaler Filmkopien vorsieht ("Family Entertainment and Copyright Act of 2005").  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIX

Max Schoenthal
Frankreich: DVB-T gestartet

Am 31.3.2005 wurde in Frankreich der Sendebetrieb des digitalen terrestrischen Fernsehens (DVB-T) gestartet. 14 digital verbreitete Fernsehprogramme öffentlich-rechtlicher und privater Fernsehveranstalter können somit frei über Antenne empfangen werden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVIII

Stefanie Mattes
Frankreich: Verband der elektronischen Unterhaltungsmedien darf P2P-Netzwerke kontrollieren

Die französische Datenschutzbehörde (Commission nationale de l'informatique et des libertés - CNIL) hat dem Verband der elektronischen Unterhaltungsmedien (Syndicat des Editeurs de Logiciels de Loisirs - SELL) die gesetzlich vorgesehene Möglichkeit eingeräumt, zukünftig den Datenverkehr von P2P-Netzwerken zu überwachen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVIII

Stefanie Mattes
UK: Code of Practice für Voice over IP

Um das Vertrauen in die Internettelefonie zu stärken und das Bewusstsein der Nutzer im schnell wachsenden Markt zu schärfen, hat der Verband der Internettelefonieanbieter (Internet Telephony Services Provider's Association - ITSPA) einen Code of Practice für Privatkunden veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVII

Dr. Wolfram Viefhues
China: Verstärkte Zensur im Internet

Aus China werden weitere verschärfte Eingriffe der Regierung in die Meinungsfreiheit der Mediennutzer gemeldet. Gesperrt werden jetzt auch die Foren der Universitäten für externe Besucher.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIV

Dr. Wolfram Viefhues
Schweizer Tagung für Informatik und Recht: Ergebnisse im Internet

Die Ergebnisse der sechsten Tagung für Informatik und Recht v. 26.10.2004 in Bern, die sich mit Möglichkeiten und Grenzen des Austauschs digitaler Dokumente mit Verwaltungs- und Justizbehörden befasste, sind jetzt im Internet verfügbar.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIII


BfD: Übergabe des 20. Tätigkeitsberichts

Der Tätigkeitsbericht ist auf der Seite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz abrufbar.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


BvD: Verbot der Benachteiligung von Datenschutzbeauftragten

Der Arbeitskreis "Die zukünftige Entwicklung des BDSG in Deutschland" des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschland e.V. (BvD) hat eine Änderung der gesetzlichen Vorgaben zum sog. Benachteiligungsverbot vorgeschlagen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Electronic Discovery Law

Das US-amerikanische Prozessrecht beinhaltet das sog. pretrial discovery, nach dem die potenziellen Parteien eines Zivilprozesses unabhängig von der Beweislast verpflichtet sind, evtl. entscheidungserhebliches Tatsachenmaterial zu offenbaren und der Gegenpartei zugänglich zu machen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, X

Max Schoenthal
LG Hamburg: Einstweilige Verfügung gegen Software für Gratisstreams von Fernsehsendungen

Ein großer deutscher Bezahlfernsehveranstalter hat am 26.4.2005 vor dem LG Hamburg eine einstweilige Verfügung gegen ein Unterhaltungselektronikunternehmen erwirkt, die diesem vorerst die Markteinführung einer Software, welche den Austausch von Fernsehsendungen per Internet ermöglicht, verbietet.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XX

Ingo Beckendorff
BLM erhält im Eilverfahren gegen MTV in zweiter Instanz Recht

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in dem Rechtsstreit gegen den Musiksender MTV um die Schönheitsoperations-Sendung "I want a famous face" einen vorläufigen Erfolg erzielt: Der BayVGH hat am 22.3.2005 in einem Eilverfahren in zweiter Instanz entschieden, dass die BLM die Sendezeit für "I want a famous face" zu Recht beschränkt hat.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIX

Robert Rittler
Österreich: Reform des Rechts der Verwertungsgesellschaften geplant

Das österreichische Justizministerium legte Anfang 2005 einen Entwurf für ein neues Bundesgesetz über Verwertungsgesellschaften vor.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIX

Alexander Scheuer
Italien: Berlusconi trennt sich von Mediaset-Anteilen

Nach Presseberichten will sich der Vorsitzende des italienischen Ministerrats, Silvio Berlusconi, der in verschiedenen Wirtschaftsbereichen vielfältige Beteiligungen entweder selbst besitzt oder aber über Familienmitglieder kontrolliert, von einem Beteiligungspaket am Medienkonzern Mediaset trennen, das die Fininvest-Holding innehat.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVIII

Max Schoenthal
Belgien: Gesetz zum Schutz journalistischer Quellen verabschiedet

Am 17.3.2005 hat das belgische Parlament ein "Gesetz zum Schutz der Quellen der Journalisten" verabschiedet. Danach dürfen Journalisten und Redaktionsmitarbeiter, abgesehen von einigen Ausnahmefällen, nicht gezwungen werden, ihre Quellen aufzudecken.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVIII

Stefanie Mattes
Frankreich: Klage Bouygues gegen die Kommission wegen UMTS-Lizenzvergabe

Die französischen Mobilfunkanbieter Bouygues SA und Bouygues Télécom haben am 24.11.2004 eine Klage gegen die EU-Kommission beim Gericht erster Instanz (EuG) eingereicht. Mit der Klage wird beantragt, die Entscheidung der Kommission vom 20.7.2004 für nichtig zu erklären.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVII

Max Schoenthal
EU: Empfehlungen der Kommission zu Kommunikationsdiensten über Stromleitungen

Die EU-Kommission hat am 8.4.2005 eine Empfehlung zur elektronischen Breitbandkommunikation über Stromleitungen veröffentlicht. Ziel dieser Empfehlung ist es, die Nutzung von Stromleitungen für die Bereitstellung preiswerter Breitband-Internetzugänge zu erleichtern.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVI

Kathrin Berger
ICC: Neue Richtlinien für E-Marketing

Die Internationale Handelskammer (ICC) hat am 21.4.2005 neue Richtlinien für "Marketing und Vertrieb unter Verwendung elektronischer Medien" veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVI

Dr. Wolfram Viefhues
EU-Dokumente online

Das Amt für Veröffentlichungen hat ein neues Portal eröffnet, über das Publikationen von EU-Institutionen zentral und kostenlos bezogen werden können.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIII

Dr. Wolfram Viefhues
Studie: Beliebteste Amtsgeschäfte im Internet

Nach einer Trendumfrage von Steria Mummert Consulting wird das Virtuelle Rathaus immer beliebter. Neun von zehn Bürger würden in Zukunft gerne sämtliche Behördengänge über das Internet erledigen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIII

Dr. Axel Spies
USA/FCC: Was gehört auf die Telefonrechnung?

Die Federal Communications Commission (FCC) in Washington DC hat ein Verfahren (Further Notice of Proposed Rulemaking) zum Thema Konsumentenschutz auf Telefonrechnungen veröffentlicht ("Truth-in-Billing").  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XII


EU: DRM-Workshop

The url link will allow to download the various presentations which were given during the one day workshop on "Towards reaching consensus on Digital Rights Management" which was held in Brussels on the 6th April, 2005.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


ULD: 27. Tätigkeitsbericht

Der 27. Tätigkeitsbericht des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein ist erschienen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


EDV-Gerichtstag 2005

Der diesjährige Deutsche EDV-Gerichtstag findet vom 21.9.- 23.9.2005 in Saarbrücken statt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Recht der neuen Medien: Brasilien

Auf der einfach gestalteten Seite der brasilianischen Variante von internetlegal.com werden kostenlose Informationen zum brasilianischen Recht der neuen Medien angeboten.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, X

Max Schoenthal
EU-Kommission: Österreichischer Digitalisierungsfonds mit dem Gemeinsamen Markt vereinbar

Mit Schreiben v. 16.3.2005 hat das für Wettbewerbspolitik zuständige Mitglied der EU-Kommission mitgeteilt, dass der österreichische Digitalisierungsfonds als eine mit Art. 87 Abs. 3 lit. c) EGV sowie Art. 87 Abs. 2 lit. a) EGV vereinbare Beihilfe angesehen wird.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXI


BITKOM: Passwort-Klau unter Strafe stellen

Das Ausspähen von Kunden-Passwörtern per Phishing - also mit Massenmails und gefälschten Webseiten - muss unter Strafe gestellt werden, fordert Peter Broß, Geschäftsführer des BITKOM. Denn bislang gibt es keine strafrechtliche Handhabe gegen diese neue, zunehmende Form der Internetkriminalität. Beim "Phishing" - sprachlich abgeleitet vom "Password-Fishing" - verschicken Betrüger Massenmails.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXV


Chaos Computer Club unterstützt den AN.ON-Anonymisierungsdienst

Der Chaos Computer Club (CCC) betreibt seit kurzem einen eigenen AN.ON-Server, der zusammen mit einem AN.ON-Server der Universität Regensburg eine neue Anonymisierungskette bildet. Mit Hilfe des kostenlosen Open-Source-Programms JAP kann sich jeder Internetsurfer mit dieser sog. "Mix-Kaskade" verbinden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXVI

Max Schoenthal
EU: Gemeinsamer Standpunkt zur Softwarepatentrichtlinie

Am 7.3.2005 hat der Wettbewerbsrat der EU dem bereits im Mai 2004 festgelegten gemeinsamen Standpunkt zur Richtlinie über die Patentierbarkeit computerimplementierter Erfindungen zugestimmt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVI

Thorsten Ader
EU: Vertragsverletzungsverfahren gegen zehn Mitgliedstaaten

Die EU-Kommission geht im Wege von Vertragsverletzungsverfahren gegen insgesamt zehn Mitgliedstaaten vor, denen sie eine mangelhafte Umsetzung bzw. praktische Anwendung des EU-Rechts im Bereich der elektronischen Kommunikation vorhält.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XV

Alexander Scheuer
EU: Kommission stellt mehrere Beihilfeverfahren ein

Die EU-Kommission hat am 20.4.2005 beihilferechtliche Aufsichtsverfahren gegen Frankreich, Italien und Spanien aus dem Jahre 2003 eingestellt, in denen sie die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den betreffenden Mitgliedstaaten untersucht hatte.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XV

Dr. Wolfram Viefhues
Vereinigte Arabische Emirate: Totalüberwachung von Autofahrern

In den Vereinigten Arabischen Emiraten wird ein landesweites Verkehrsleit- und Sicherheitssystems aufgebaut, das eine totale Überwachung der Autofahrer ermöglicht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIII


Article 29 Working Party Adopts New Documents

On April 14, the Article 29 Working Party published the following documents:

"Working Document Establishing a Model Checklist Application for Approval of Binding Corporate Rules" and "Working Document Setting Forth a Co-Operation Procedure for Issuing Common Opinions on Adequate Safeguards Resulting From "Binding Corporate Rules".

 |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
KJM

Die KJM wurde vor zwei Jahren mit der Reform des Jugendmedienschutzrechts und Verabschiedung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) der Länder ins Leben gerufen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, X

Dr. Raimund Schütz
Präsident der Bundesnetzagentur - ein Traumjob?

Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post müsste man sein. Gibt es derzeit für einen Juristen, noch dazu einen öffentlich-rechtlich interessierten sowie politisch ambitionierten, eine interessantere Tätigkeit?  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, VIII

Dr. Andreas Grünwald/Dr. Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Portal zur Sicherheit im Internet

Am 11.4.2005 startete in Düsseldorf mit dem Projekt Klicksafe.de das deutschlandweite Portal zur Sicherheit im Internet durch Medienkompetenz.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, X


BfD: Verbraucherpolitik in der digitalen Welt - Der Gläserne Kunde?

Der BFD Peter Schaar veranstaltete gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft eine Veranstaltung zum Thema Verbraucherpolitik in der digitalenWelt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


Entwürfe zum TMG und RfÄStV

Die Entwürfe für ein Telemediengesetz des Bundes (TMG) und einen Rundfunkänderungsstaatsvertrag der Länder liegen vor.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


France: CNIL Publishes 2004 Activity Report

The French data protection authority (CNIL) released its 25th activity report, covering the year 2004.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


EPI: Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

Das Erich Pommer Institut für Medienrecht und Medienwirtschaft (EPI) an der Universität Potsdam sucht ab dem 1.7.2005 eine wissenschaftliche Hilfskraft.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI

Dr. Carmen Palzer
EU: Kommission genehmigt Erwerb von MGM durch Sony u.a.

Die EU-Kommission hat am 30.3.2005 dem Erwerb des Filmproduzenten Metro-Goldwyn-Meyer Inc. (MGM) durch ein Konsortium, bestehend aus Sony Corporation (Sony), Comcast Studio Investments Inc. und Finanzinvestoren, zugestimmt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XVI

Alexander Scheuer
EU: Auslegung der Kabel- und Satellitenrichtlinie durch Generalanwalt

Der Generalanwalt (GA) am EuGH Tizzano hat am 21.4.2005 die Schlussanträge in der Rs. C-192/04, Lagardère Active Broadcast/SPRE, gestellt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIV

Sonnia Wüst
EGMR: Urteil "Steel und Morris v. UK"

Der EGMR hat am 15.2.2005 in der Sache "Steel und Morris v. United Kingdom" eine Verletzung des Art. 10 EMRK (Meinungsfreiheit) sowie des Art. 6 EMRK (Recht auf ein faires Verfahren) festgestellt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIV

Dr. Wolfram Viefhues
Europa: Strafdatenbanken vernetzt

Deutschland, Frankreich, Spanien und Belgien wollen bis Ende des Jahres ihre Strafregister vernetzen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIII

Dr. Wolfram Viefhues
FG Hamburg: Zwang zu elektronischer Steuermeldung zweifelhaft

Das FG Hamburg hat in einem Eilverfahren erst einmal den Zwang zur elektronischen Steuererklärung gestoppt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIII

Dr. Wolfram Viefhues
Neue Pishing-Angriffe

Nach den Versuchen, persönliche Kontodaten über gefälschte E-Mails von Banken zu erhalten, tauchen jetzt erstmals falsche Flugbuchungssites auf, die nach Kreditkartennummern fragen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XIII


EU: Schneller Internetzugang über das Stromnetz

Die Nutzung von Stromleitungen für die Bereitstellung billiger Breitband-Internetzugänge wird dank einer Empfehlung der Kommission einfacher werden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XII


LfM befasst sich mit Schleichwerbung

Der Direktor der Landesanstalt für Medien (LfM) Norbert Schneider hat die Medienkommission der LfM über die aktuelle Debatte zur Schleichwerbung im Fernsehen informiert.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XII

Dr. Axel Spies
Kanada: Probleme mit dem "Röchelruf" - Neues VoIP-Notrufregime

Die kanadische Regulierungsbehörde CRTC hat am 4.4.2005 eine Entscheidung zum Thema Notrufzugang für Voice over IP (VoIP)-Dienste , eine der ersten zu diesem Thema, veröffentlicht und sich dazu eine Menge Kritik eingehandelt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXII

Dr. Gero F. Pfeiffer/Daniel Buchinger
Grenzen des Anlegerschutzes beim E-Commerce: Anforderungen beim Derivatehandel über Trading-Platforms

Der Wertpapierhandel über virtuelle Handelsplätze (sog. Trading-Platforms) erfreut sich auch bei Privatanlegern immer größerer Beliebtheit. Neben den klassischen Kassageschäften haben inzwischen fast alle Betreiber ihr Angebot auch auf Finanztermingeschäfte erstreckt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XXIII


EU: Der Countdown für .eu hat begonnen

Der Countdown für die Einführung von ".eu", Europas eigener Internetidentität, bis Ende 2005 ist angelaufen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, IX


EuGH: Übermittlung von Informationen durch Gemeinschaftsorgan

Ein bei einem deutschen Magazin beschäftigter Journalist muss die Weiterleitung interner Ermittlungsergebnisse des Europäischen Amts für Betrugsbekämpfung OLAF an die StA in Brüssel und Hamburg hinnehmen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


Frankreich: Kopierschutz auf DVDs

Ein französisches Berufungsgericht hat überraschend entschieden, dass ein Kopierschutz auf DVDs unzulässig ist. Denn der Kopierschutz behindert die Erstellung von Privatkopien.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI


Bundesregierung: Antwort zum Auskunftsersuchen über die Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten

Die Antwort der Bundesrepublik Deutschland zum Auskunftsersuchen der EU-Wettbewerbskommission zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten wurde am 6.5.2005 abgesandt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, XI

Robert Kazemi
USA: Family Entertainment and Copyright Act of 2005 in Kraft

Am 27.4.2005 unterzeichnete US-Präsident Bush den "Family Entertainment and Copyright Act of 2005" (FECA). Das Gesetz hatte zuvor mit breiter Zustimmung - sowohl der Republikaner als auch der Demokraten - den Senat und das Repräsentantenhaus passiert. Eine Unterzeichnung durch den US-Präsidenten war daher erwartet worden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, V

Robert Kazemi
USA: Family Entertainment and Copyright Act of 2005 in Kraft

Am 27.4.2005 unterzeichnete US-Präsident Bush den "Family Entertainment and Copyright Act of 2005" (FECA). Das Gesetz hatte zuvor mit breiter Zustimmung - sowohl der Republikaner als auch der Demokraten - den Senat und das Repräsentantenhaus passiert. Eine Unterzeichnung durch den US-Präsidenten war daher erwartet worden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, V

Friedbert Belz
Außerkraftsetzung der "alten" Telefonkarten durch die DTAG zum 31.12.2001 ist rechtmäßig

Es handelt sich hier um die erste rechtskräftige Entscheidung eines Oberlandesgerichts zu einer der Klagen, die Telefonkarteninhaber - Inhaber von normalen Telefonkarten, von Sammlerkarten oder von Werbekarten - gegen die Deutsche Telekom AG (DTAG) wegen der Außerkraftsetzung von Telefonkarten zum 31.12.2001 erhoben haben.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, VI

Friedbert Belz
Außerkraftsetzung der "alten" Telefonkarten durch die DTAG zum 31.12.2001 ist rechtmäßig

Es handelt sich hier um die erste rechtskräftige Entscheidung eines Oberlandesgerichts zu einer der Klagen, die Telefonkarteninhaber - Inhaber von normalen Telefonkarten, von Sammlerkarten oder von Werbekarten - gegen die Deutsche Telekom AG (DTAG) wegen der Außerkraftsetzung von Telefonkarten zum 31.12.2001 erhoben haben.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, VI


OLG Hamm: Beim Internetverkauf muss Widerrufsrecht deutlich erkennbar sein

In einer Entscheidung vom 14.4.2005 hat der Wettbewerbssenat des OLG Hamm einem Verkäufer untersagt, im geschäftlichen Verkehr Verbraucher im Internet zur Abgabe von Bestellungen aufzufordern, wenn auf der Internetseite auf das gesetzliche Widerrufsrecht des Verbrauchers nur unter dem Punkt "mich" in der Rubrik "Angaben zum Verkäufer" hingewiesen wird.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, IX


OLG Hamm: Beim Internetverkauf muss Widerrufsrecht deutlich erkennbar sein

In einer Entscheidung vom 14.4.2005 hat der Wettbewerbssenat des OLG Hamm einem Verkäufer untersagt, im geschäftlichen Verkehr Verbraucher im Internet zur Abgabe von Bestellungen aufzufordern, wenn auf der Internetseite auf das gesetzliche Widerrufsrecht des Verbrauchers nur unter dem Punkt "mich" in der Rubrik "Angaben zum Verkäufer" hingewiesen wird.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, IX


EU-Datenschutzkonferenz: Europaweiter Datenschutz bei Polizei und Justiz dringend erforderlich

Die Europäische Datenschutzkonferenz, die in diesem Jahr am 25./26.4.2005 in Krakau (Polen) stattfand, hat sich in einer einstimmig angenommenen Entschließung für einen verbesserten Datenschutz bei der grenzüberschreitenden Kriminalitätsbekämpfung ausgesprochen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, IX


EU-Datenschutzkonferenz: Europaweiter Datenschutz bei Polizei und Justiz dringend erforderlich

Die Europäische Datenschutzkonferenz, die in diesem Jahr am 25./26.4.2005 in Krakau (Polen) stattfand, hat sich in einer einstimmig angenommenen Entschließung für einen verbesserten Datenschutz bei der grenzüberschreitenden Kriminalitätsbekämpfung ausgesprochen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 06, IX

Dr. Carmen Palzer
FSM: Freiwillige Selbstkontrolle für Suchmaschinenanbieter

Verschiedene deutsche Suchmaschinenanbieter haben unter dem Dach der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimediadienste-Anbieter (FSM) eine Selbstregulierungsinitiative gegründet.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XIX


Vorsorgevollmachten können elektronisch registriert werden

Nachdem die Verordnung über das Zentrale Vorsorgeregister (Vorsorgeregister-Verordnung - VRegV) in Kraft getreten ist, kann jeder Bürger seine Vorsorgevollmacht im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer eintragen lassen.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XXIII

Dr. Wolfram Viefhues
BSA: Statistik zur Softwarepiraterie in Deutschland 2004

Die Business Software Alliance (BSA), die sich den Kampf gegen Raubkopien zur Aufgabe gesetzt hat, meldet für das Jahr 2004 eine Zunahme der abgeschlossenen Fälle um rund 190%.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XXIII


ULD: Bewertung zum Kontodaten-Abrufverfahren

Das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD) hat seine Bewertung vom 30.3.2005 zum Kontodaten-Abrufverfahren online gestellt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XXV


Eu-weites Vorstrafenregister

Vorstrafen sollen zukünftig in anderen EU-Mitgliedstaaten berücksichtigt werden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XXV


Reg TP: Verbesserter Verbraucherschutz im Dialerbereich

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat die Regelungen im Dialerbereich verschärft und somit den Verbraucherschutz gestärkt. Das vor der Herstellung der kostenpflichtigen Verbindung auf dem Bildschirm zu erscheinende Dialer-Zustimmungsfenster wird nunmehr neu für alle Dialeranbieter allgemeinverbindlich festgelegt.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XXV

Max Schoenthal
Spanien: Haftstrafen für Verantwortliche einer Call-Quizsendung

In Madrid wurden vier Verantwortliche einer Produktionsfirma verhaftet, die Quizsendungen für lokale Fernsehveranstalter, insbesondere für den Veranstalter Telesierra, produziert.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XVII


Reg TP: Verbrauchernummer für Spam-Geschädigte eingerichtet

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat eine eigene Faxnummer und E-Mail-Adresse für Verbraucher eingerichtet, die mit Rufnummern-Spam über Telefon, Fax, SMS oder E-Mail belästigt werden.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XXV

Stefanie Mattes
Frankreich: BNP PARIBAS als Internetprovider eingestuft

Die 14. Kammer des Cour d'Appel in Paris hat am 4.2.2005 entschieden, dass das Kreditinstitut BNP PARIBAS als Internetprovider einzustufen ist.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XVII


Datenschutztipps zur Internetnutzung am Arbeitsplatz

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz (BfD) hat ein kostenloses Faltblatt zur Internetnutzung durch Arbeitnehmer herausgebracht.  |  mehr...

MMR 2005, Heft 05, XXII