OLG Hamm: Nebenpflicht zur Verbindungsunterbrechung bei 0190-Verbindungen


TKG § 3 Nr. 16 und 19; TKV §§ 5, 9 Abs. 1

OLG Hamm Urteil vom 5.11.2002 19 U 41/02 (LG Detmold); nicht rechtskräftig

Leitsatz der Redaktion

Der TK-Diensteanbieter hat eine sich aus dem Telefondienstvertrag ergebende Nebenpflicht, zum Schutz der Kunden bei Verbindungen zu 0190er-Rufnummern nach einer Verbindungsdauer von einer Stunde eine automatische Trennung vorzunehmen.

Anm. d. Red.: Zum Problemkreis vgl. auch LG Heidelberg MMR 2003, 129.


MMR 2003, 180 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte März in beck-ONLINE abrufbar.