Dr. Carmen Palzer
EU: Aktionsplan eEurope angenommen

Die Europäische Kommission hat einen neuen Aktionsplan "eEurope 2005: Eine Informationsgesellschaft für alle" angenommen, der am 21./22.6.2002 dem Europäischen Rat von Sevilla vorgelegt wurde.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VIII

Peter Strothmann
Luxemburg: Neue Gesetzgebung zu E-Geld

Am 17.4.2002 verabschiedete das Parlament ein Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2000/46/EG über die Aufnahme, Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von E-Geld-Instituten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X


Cyberdoc in Österreich

Ein Blick über die Grenzen ins "glückliche Österreich" zeigt, wie man dort auch ohne digitale Signatur mit einem sehr pragmatischen Ansatz funktionierende Anwendungen für einen geschlossenen Benutzerkreis geschaffen hat.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XII


Monopolkommission überreicht 14. Hauptgutachten

Die Monopolkommission hat am 8.7.2002 dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Dr. Dietmar Staffelt ihr 14. Hauptgutachten mit dem Titel "Netzwettbewerb durch Regulierung" überreicht.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVI

Dr. Raimund Schütz
EU: Vertragsverletzungsverfahren wegen fehlendem Call-by-Call im Ortsnetz

Die Ablehnung des Call-by-Call im Ortsnetz durch den Bundesrat wird von der EU-Kommission voraussichtlich nicht hingenommen werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVIII

Dr. Annegret Groebel
EU-Kommission: Öffentliche Anhörung zum Sector Inquiry

Im Rahmen einer sogenannten Sektoruntersuchung hatte die DG Wettbewerb die Rechtsanwaltskanzlei Squire, Sanders and Dempsey mit einer im September 2001 vorgelegten Studie zur Situation beim Zugang zur entbündelten Teilnehmeranschlussleitung (TAL) beauftragt. Zu dieser Studie und generell zur aktuellen Situation der Wettbewerber beim Zugang zur entbündelten Leitung veranstaltete die Kommission am 8.7.2002 eine öffentliche Anhörung in Brüssel.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIX

Dr. Raimund Schütz
EU: Schutz von Informationssystemen

Die Kommission hat einen "Rahmenbeschluss des Rates über Angriffe auf Informationssysteme" vorgeschlagen. Der Vorschlag, der auf Ermächtigungsgrundlagen der dritten Säule des Unionsvertrags beruht, will sicherstellen, dass Angriffe auf Informationssysteme effektiver bekämpft werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVII


EU: Genehmigung der Rechtevermarktungsregeln der UEFA angekündigt

Die EU-Kommission hat am 3.6.2002 angekündigt, die im Entwurf vorliegenden neuen Regeln des europäischen Fußball-Dachverbands UEFA über die Vermarktung der Übertragungs- und anderer Medienrechte an der Champions League zu genehmigen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VIII

Alexander Scheuer
EU-Kommission: Untersuchung zu Technik und Regulierung der Werbung

Die Ergebnisse einer Studie über die Entwicklung neuer Werbetechniken und die Konsequenzen für die einschlägigen Rechtsvorschriften hat die EU-Kommission veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, IX

Peter Strothmann
6. Rundfunkänderungsstaatsvertrag in Kraft getreten

Der Sechste Rundfunkänderungsstaatsvertrag, der Änderungen des Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrags, des Rundfunkstaatsvertrags und des Mediendienstestaatsvertrags beinhaltet, ist gem. seines Art. 4 Abs. 2 Satz 1 am 1.7.2002 in Kraft getreten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X

Gerald Spindler
Verantwortlichkeit und Haftung für Hyperlinks im neuen Recht

mehr...

MMR 2002, 495 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Christian Koch
Bankgeheimnis im Online- und Internet-Banking
Auswirkungen auf den Vertrieb von Bankprodukten

mehr...

MMR 2002, 504 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Christian Koch
Bankgeheimnis im Online- und Internet-Banking
Auswirkungen auf den Vertrieb von Bankprodukten

mehr...

MMR 2002, 504 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Johannes Ranke
M-Commerce - Einbeziehung von AGB und Erfüllung von Informationspflichten

mehr...

MMR 2002, 509 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Johannes Ranke
M-Commerce - Einbeziehung von AGB und Erfüllung von Informationspflichten

mehr...

MMR 2002, 509 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Mark Hoenike/ Lutz Hülsdunk
Rechtliche Vorgaben für Fernabsatzangebote im elektronischen Geschäftsverkehr bei und nach Vertragsschluss
Ein Überblick über die gesetzlichen Anforderungen und die Rechtsfolgensystematik bei Verstößen

mehr...

MMR 2002, 516 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Mark Hoenike/ Lutz Hülsdunk
Rechtliche Vorgaben für Fernabsatzangebote im elektronischen Geschäftsverkehr bei und nach Vertragsschluss
Ein Überblick über die gesetzlichen Anforderungen und die Rechtsfolgensystematik bei Verstößen

mehr...

MMR 2002, 516 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Philipp C. Räther/ Nicolai Seitz
Ausnahmen bei Datentransfer in Drittstaaten
Die beiden Ausnahmen nach § 4c Abs. 2 BDSG: Vertragslösung und Code of Conduct

mehr...

MMR 2002, 520 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Philipp C. Räther/ Nicolai Seitz
Ausnahmen bei Datentransfer in Drittstaaten
Die beiden Ausnahmen nach § 4c Abs. 2 BDSG: Vertragslösung und Code of Conduct

mehr...

MMR 2002, 520 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Frank Schmidt/ Axel Wehmeier/ Hasan Alkas
Unzulässige Bündelung bei optionalen Tarifen der Deutschen Telekom?
Eine regulierungsökonomische Betrachtung

mehr...

MMR 2002, 528 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Frank Schmidt/ Axel Wehmeier/ Hasan Alkas
Unzulässige Bündelung bei optionalen Tarifen der Deutschen Telekom?
Eine regulierungsökonomische Betrachtung

mehr...

MMR 2002, 528 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


ÖOGH: Aufklärende Hinweise auf Homepage beseitigen Verwechslungsgefahr - obertauern.at

öUWG §§ 1, 2; ABGB § 43; TRIPS-Abkommen Art. 22
ÖOGH Beschluss vom 13.11.2001 4 Ob 260/01s (OLG Linz)  |  mehr...

MMR 2002, 534 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


ÖOGH: Kennzeichnungskräftige Marke gegen jüngere Domain - onlaw.co.at

öMarkenG §§ 4 Abs. 1 Nr. 4 und Abs. 2; öUWG § 9
ÖOGH Urteil vom 16.10.2001 4 Ob 226/01s (OLG Linz, LG Wels)  |  mehr...

MMR 2002, 536 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OLG Wien: kinder.at

öMSchG § 10 Abs. 1
OLG Wien Urteil vom 25.4.2002 5 R 32/02s (HG Wien); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 540 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


BGH: Zulässigkeit einer Deaktivierungsgebühr

AGBG §§ 8, 9; BGB § 307
BGH Urteil vom 18.4.2002 III ZR 199/01 (OLG Schleswig, LG Itzehoe)  |  mehr...

MMR 2002, 542 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


BGH: Werbefinanzierte Telefongespräche

UWG § 1
BGH Urteil vom 20.12.2001 I ZR 227/99 (LG Berlin)  |  mehr...

MMR 2002, 546 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OLG Köln: "Steffi Graf"

TDG a.F. §§ 5 Abs. 1, 4; BGB §§ 823, 1004
OLG Köln Urteil vom 28.5.2002 15 U 221/01 (LG Köln); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 548 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OLG Hamm: Vermittlung von Internetsportwetten für ausländischen Veranstalter

StGB § 284; UWG § 1
OLG Hamm Urteil vom 19.2.2002 4 U 155/01 (LG Bochum); nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 551 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OLG München: Interessentenschreiben

BRAO § 43b; UWG § 1
OLG München Urteil vom 20.12.2001 29 U 4592/01 (LG München I); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 554 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


LG Köln: Grenzen des Schutzes einer Farbmarke - Magenta

MarkenG § 14 Abs. 2; UWG §§ 1, 3
LG Köln Urteil vom 8.5.2002 84 O 33/02; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 556 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


LG Düsseldorf: Metatags

UWG §§ 1, 3 Satz 1
LG Düsseldorf Urteil vom 27.3.2002 12 O 48/02; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 557 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


LG Wuppertal: Auskunft über TK-Verbindungsdaten

StGB § 184; StPO §§ 81g, 100a, 100g, 100h; TKG § 3 Nr. 3
LG Wuppertal Beschluss vom 13.2.2002 30 Qs 5/02; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 560 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


AG Schöneberg: Haftung eines Internetauktionators

BGB § 651k; AGBG a.F. § 9
AG Schöneberg Urteil vom 7.2.2002 8 C 538/01; nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 561 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


LG Köln: Auskunft über TK-Verbindungsdaten

StPO §§ 81g, 100a, 100g, 100h; TKG § 3 Nr. 3
LG Köln Beschluss vom 5.2.2002 107 Qs 36/02 (AG Köln); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 562 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


AG Ulm: Auskunft über TK-Verbindungsdaten

StPO §§ 100g, 100h; TKG § 3
AG Ulm Beschluss vom 14.2.2002 4 Gs 234/02; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 562 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


AG Wiesbaden: Auskunft über TK-Verbindungsdaten

StPO § 100g
AG Wiesbaden Beschluss vom 4.2.2002 70 Gs-1140 Js 38469/01; rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 563 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OVG Münster: Bestandsdatenerfassung von Prepaid-Kunden

TKG §§ 89, 90; GG Art. 1 Abs. 1, 2 Abs. 1, 10 12
OVG Münster Beschluss vom 17.5.2002 13 A 5293/00 (VG Köln); nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 563 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OVG Münster: EBC II-Zusammenschaltungsanordnung

TKG §§ 33, 37, 39; NZV § 5
OVG Münster Beschluss vom 8.5.2002 13 B 307/02 (VG Köln)  |  mehr...

MMR 2002, 566 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OVG Münster: EBC II-Entgeltregulierung

TKG § 27 Abs. 3; TEntgV § 3 Abs. 1
OVG Münster Beschluss vom 8.5.2002 13 B 1636/01 (VG Köln); rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 567 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


OVG Münster: Erhebung sog. Nummerngebühren

TKG § 43 Abs. 3; TNGebV §§ 1, 4
OVG Münster Urteil vom 6.12.2001 9 A 679/01 (VG Köln); nicht rechtskräftig  |  mehr...

MMR 2002, 569 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.


Reg TP: Call-by-Call im Mobilfunknetz

TKG § 37
Reg TP Beschluss vom 25.4.2002 BK 4a-02-006/Z08.02.02  |  mehr...

MMR 2002, 575 Der kostenpflichtige Volltext ist ca. ab Mitte August in beck-ONLINE abrufbar.

Jan Peter Müßig
Herausforderungen durch die Digitalisierung für die Rundfunk-Satellitenverbreitung

Der Entwicklung der Rundfunkverbreitung über Satellit wurde bisher wenig Beachtung geschenkt. Mehr als für das noch weitgehend analoge deutsche Kabelnetz spielt im Bereich der Satellitenverbreitung die Digitalisierung eine wichtige Rolle. Um die Diskussion zu beleben, veranstalteten die Landesanstalt für Rundfunk (LfR) Nordrhein-Westfalen, und das Institut für Europäisches Medienrecht (EMR), Saarbrücken, im Rahmen des medienforums nrw am 20.6.2002 ein Kolloquium zum Thema "Das Recht des Zugangs zur Satellitenübertragung im Zeichen der Digitalisierung".  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XXVII

Dr. Jörg Hübner
Kabelpoker - Der Druck der Netzebene Vier

Während des Medientreffpunkts Mitteldeutschland vom 6.-8.5.2002 in Leipzig fand am 7.5.2002 unter dem Titel: "Kabelpoker - Der Druck der Netzebene Vier" eine Diskussion, initiiert von der Mitteldeutschen Vereinigung für Medienrecht e.V., zwischen Vertretern der Kabelnetzbranche, Medienunternehmern sowie einem Vertreter des Bundeskartellamts (BKartA) statt. Dringender Anlass für die Erörterung dieses Themas war insbesondere die Untersagung des seit langem geplanten Verkaufs großer Teile des deutschen Kabelnetzes an die Liberty Media Corporation durch das BKartA.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XXVI

Dr. Udo von Fragstein, Dr. Peter Rädler
Resale-Verpflichtung der Mobilfunknetzbetreiber nach neuem EU-Recht?

Im Rahmen der anstehenden TKG-Novelle gehört es zu den kontrovers diskutierten Fragen, ob Mobilfunknetzbetreiber unter den neuen EU-Richtlinien zum Resale verpflichtet bleiben.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XXIV

Dr. Raimund Schütz
EU: Keine Änderung von UMTS-Lizenzen

Nach Auffassung der EU-Kommission, sollten im Sinn weitgehender Planungssicherheit auch unter Berücksichtigung der derzeit schwierigen Marktlage die UMTS-Lizenzbedingungen grundsätzlich nicht geändert werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVIII

Dr. Raimund Schütz
EU: EU-Ministerrat verabschiedet Datenschutz-Richtlinie

Am 25.6.2002 hat der Rat als letzten noch fehlenden Bestandteil des neuen EU- Richtlinienpakets für den Kommunikationssektor die "Richtlinie über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation" verabschiedet.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVII

Dr. Raimund Schütz
EU-Vorgaben für TK-Marktabgrenzung

Die gemeinschaftsrechtlichen Vorgaben für die künftige Regulierung zentraler Kommunikationsmärkte nehmen Gestalt an. Das neue EU-Kommunikationsregime sieht bekanntermaßen die Vorabregulierung nur solcher Märkte vor, die für die Herausbildung von Wettbewerb im TK-Sektor insgesamt von besonderer Bedeutung sind.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVI


Reg TP: Price-Cap-Entscheidung im Postbereich

Die Reg TP wird an dem beabsichtigten Price-Cap-Rahmen für die Preise der Deutschen Post AG (DP AG) ab dem 1.1.2003 festhalten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIV

Boris Hoeller
Fernabsatz: 6-Monats-Widerrufsfrist weggefallen

Nach bisherigem Recht konnte ein Verbraucher sein Widerrufsrecht im Fernabsatz nur innerhalb der Halbjahresfrist seit Abschluss des Fernabsatzvertrags ausüben.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIV


Organisatorisch-technische Leitlinien für den elektronischen Rechtsverkehr beschlossen

Die Konferenz der Justizminister hat im Juni 2002 sogenannte organisatorisch-technische Leitlinien für den elektronischen Rechtsverkehr beschlossen, die Grundlage für Verordnungen des Bundes und der Länder gem. § 130a ZPO werden sollen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIV


Heilmittel für kranke Kassen: der digitale Gesundheitspass

Ein Gutachten verspricht erhebliche Einsparungen im Gesundheitswesen durch Einführung eines digitalen Gesundheitspasses. Darauf sollen bei allen Arzt- und Apothekenbesuchen relevante Daten vom letzten Untersuchungstermin bis hin zu Blutanalysen und Impfzustand verschlüsselt gespeichert werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIV


Psychosomatisch Kranke nutzen Chatten als Therapie

Gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse und der Forschungsstelle für Psychotherapie in Stuttgart erprobt die Panorama Fachklinik für Psychosomatik in Scheidegg ein neuartiges Projekt, bei dem psychisch Kranke nach ihrer stationären Behandlung von ihren Therapeuten online weiterbetreut werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIII


Statistik zum Internet

Das Hamburger Wirtschaftsforschungsunternehmen Fittkau & Maaß hat durch eine Umfrage bei rund 95.000 deutschsprachigen Internetnutzern deren Nutzungsgewohnheiten erforscht.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIII


Bündnis soll digitale Signatur anschieben

Die Bundesregierung dringt auf ein "Bündnis für elektronische Signaturen" mit der Wirtschaft und den öffentlichen Verwaltungen der Länder und Gemeinden. Den Anbietern von Signaturchipkarten wird damit ein partnerschaftlicher Dialog über gemeinsame Fördermöglichkeiten und die Erörterung von technischen und rechtlichen Fragen zur Erleichterung des Einsatzes qualifizierter elektronischer Signaturen angeboten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XII


Digitale Hauptstädte 2002

Im Auftrag der Initiative D21 - ein gemeinnütziger, branchenübergreifender Verein von rund 300 Unternehmen - wurden die Angebote aller deutschen Großstädte in den Bereichen E-Administration (elektronische Verwaltung) und E-Democracy (elektronische Demokratie) verglichen sowie die Nutzerfreundlichkeit der kommunalen Internetseiten überprüft.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XII

Peter Strothmann
Schweden: Neue Gesetzgebungsvorhaben für elektronische Medien

Am 15.5.2002 stimmte das schwedische Parlament einer Regierungsvorlage zu einer Änderung der Verfassungsgesetze "Grundgesetz über die Meinungsäußerungsfreiheit" und "Grundgesetz über die Pressefreiheit" zu. Dadurch soll die verfassungsrechtliche Grundlage an die technische Entwicklung angepasst werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X

Anita Cicero
Italien: Aufwertung von Internet-Service-Providern

Mit dem am 8.4.2002 erlassenen Gesetz Nr. 59/2002 wurden die unterschiedlichen Regulierungsrahmen bei Internet-Service-Providern (ISP) und TK-Betreibern mit Einzelgenehmigung (telecommunications licensed operators; Originaltext: operatori licienziatari, organismi di telecommunicazione titolari di licenza individuale, OLO) in Teilen angeglichen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X


E-Mail- und Internetnutzung am Arbeitsplatz

Die Entschließung der 63. Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder vom 7. bis 8.3.2002 zur datenschutzrechtlichen Nutzung von E-Mail und anderen Internetdiensten am Arbeitsplatz ist unter auf dieser Internetseite abrufbar.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII

Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
EDRi

Die Organisation European Digital Rights mit Sitz in Brüssel hat sich jüngst aus dem Zusammenschluss von zehn privaten und öffentlichen Initiativen aus sieben europäischen Ländern gegründet, um - nach eigenen Angaben - die Bürgerrechte in Europa in Zeiten des Informations- und Kommunikationszeitalters zu verteidigen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII


ePayment Studies

The EC Institute for Prospective Technological Studies has published two new studies.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII

Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Max-Planck-Projektgruppe: Recht der Gemeinschaftsgüter

Die Max-Planck-Projektgruppe "Recht der Gemeinschaftsgüter", Teil der Max-Planck-Gesellschaft, befasst sich auf dem Gebiet der Gemeinschaftsgüter mit der Integration des Rechts sowie mit politischen und wirtschaftlichen Aspekten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VI


EU-Datenschutzrichtlinie Konsultation

Die EU-Kommission hat eine Online-Konsultation zur Anwendung der Datenschutzrichtlinie gestartet.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII

Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Freedom for Links e.V.

Freedom for Links ist eine im Mai 1998 spontan entstandene Onliner-Initiative, die mit einer Spendensammlung startete.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VI


New ICANN UDRP Study

A major new study by Prof. Milton Mueller has found that the ICANN UDRP has substantially broadened the rights of trademark holders.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII

Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Nethics.net

Der Verein NETHICS e.V., gegründet Ende 1998, nimmt den Auftrag wahr, die UNESCO, in Deutschland die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK), bei der Behandlung informationsethischer Fragestellungen zu unterstützen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII


Scottish Court Claims Jurisdiction Based on Local Harm

A Scottish court has asserted jurisdiction in a domain name dispute by ruling that local courts will have jurisdiction "if a wrong is threatened that is likely to result in a harmful event in Scotland".  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII

Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Cyberbanking & Law

Die in weiten Teilen englischsprachige Seite "Cyberbanking & Law" wird vom Institut für Rechtsinformatik der Universität des Saarlands und der Facultad Libre de Derecho de Monterrey, Mexiko (Prof. James Graham) unterhalten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VI


dmmv: Stellungnahme zum SMS-Marketing

Der Arbeitskreis (AK) Mobile Internet des Deutschen Multimedia-Verbandes (dmmv) e.V. hat unter Mitwirkung führender Marktteilnehmer eine Stellungnahme zum SMS-Marketing veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VII

Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
U.S. Copyright Office

Das U.S. Copyright Office ist eine Einrichtung, die es bereits seit 1897 in Amerika gibt. Zu den Aufgaben gehören heutzutage nicht nur die Pflege und Verwaltung urheberrechtlicher Belange, sondern unter anderem ebenso das Bereitstellen von Informationen für die Öffentlichkeit.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VI

Dr. Wolfgang Kleinwächter
14. ICANN-Tagung in Bukarest

Die 14. Tagung des ICANN-Board fand vom 24.-28.6.2002 in Bukarest statt. Im Mittelpunkt der Tagung stand die Reform von ICANN. Weitere Themen waren die Zukunft der .org-Registry, der Bericht des Komitees zu internationalisierten Domainnamen (iDNS) und der sog. "Waiting List Service" (WLS).  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XXI


Reg TP: Neues Referat für

Zur besseren Beurteilung der ökonomischen, rechtlichen und technischen Aspekte des Internet hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) ein neues Referat für "Grundsatzfragen der Internetökonomie" eingerichtet.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XXI

Dr. Wolfram Viefhues
Finanzämter versteigern Pfandsachen im Internet

Unter dem Namen "Zoll-Auktion" nimmt die Zollverwaltung im Internet die Verwertung von Gegenständen vor, die durch den Zoll sichergestellt und gepfändet wurden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIV


eLearning braucht Nachhilfe

Fast 80% der Internetnutzer würden E-Learning-Angebote nutzen. Das größte Hindernis ist die mangelnde Betreuung der Lernenden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIV

Dr. Axel Spies
USA: Telecom Act verdrängt nicht allgemeines Kartellrecht

On June 20, 2002 the United States Court of Appeals for the Second Circuit in New York revived a class action antitrust lawsuit brought by customers of a competitive carriers ("CLECs"), addressing a problem that is virulent in other countries as well.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVIII

Dr. Carmen Palzer
EU: Aktionsplan eEurope angenommen

Die Europäische Kommission hat einen neuen Aktionsplan "eEurope 2005: Eine Informationsgesellschaft für alle" angenommen, der am 21./22.6.2002 dem Europäischen Rat von Sevilla vorgelegt wurde.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VIII

Peter Strothmann
Luxemburg: Neue Gesetzgebung zu E-Geld

Am 17.4.2002 verabschiedete das Parlament ein Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2000/46/EG über die Aufnahme, Ausübung und Beaufsichtigung der Tätigkeit von E-Geld-Instituten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X


Cyberdoc in Österreich

Ein Blick über die Grenzen ins "glückliche Österreich" zeigt, wie man dort auch ohne digitale Signatur mit einem sehr pragmatischen Ansatz funktionierende Anwendungen für einen geschlossenen Benutzerkreis geschaffen hat.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XII


Monopolkommission überreicht 14. Hauptgutachten

Die Monopolkommission hat am 8.7.2002 dem Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Dr. Dietmar Staffelt ihr 14. Hauptgutachten mit dem Titel "Netzwettbewerb durch Regulierung" überreicht.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVI

Dr. Raimund Schütz
EU: Vertragsverletzungsverfahren wegen fehlendem Call-by-Call im Ortsnetz

Die Ablehnung des Call-by-Call im Ortsnetz durch den Bundesrat wird von der EU-Kommission voraussichtlich nicht hingenommen werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVIII

Dr. Annegret Groebel
EU-Kommission: Öffentliche Anhörung zum Sector Inquiry

Im Rahmen einer sogenannten Sektoruntersuchung hatte die DG Wettbewerb die Rechtsanwaltskanzlei Squire, Sanders and Dempsey mit einer im September 2001 vorgelegten Studie zur Situation beim Zugang zur entbündelten Teilnehmeranschlussleitung (TAL) beauftragt. Zu dieser Studie und generell zur aktuellen Situation der Wettbewerber beim Zugang zur entbündelten Leitung veranstaltete die Kommission am 8.7.2002 eine öffentliche Anhörung in Brüssel.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XIX

Dr. Raimund Schütz
EU: Schutz von Informationssystemen

Die Kommission hat einen "Rahmenbeschluss des Rates über Angriffe auf Informationssysteme" vorgeschlagen. Der Vorschlag, der auf Ermächtigungsgrundlagen der dritten Säule des Unionsvertrags beruht, will sicherstellen, dass Angriffe auf Informationssysteme effektiver bekämpft werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XVII


EU: Genehmigung der Rechtevermarktungsregeln der UEFA angekündigt

Die EU-Kommission hat am 3.6.2002 angekündigt, die im Entwurf vorliegenden neuen Regeln des europäischen Fußball-Dachverbands UEFA über die Vermarktung der Übertragungs- und anderer Medienrechte an der Champions League zu genehmigen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VIII

Alexander Scheuer
EU-Kommission: Untersuchung zu Technik und Regulierung der Werbung

Die Ergebnisse einer Studie über die Entwicklung neuer Werbetechniken und die Konsequenzen für die einschlägigen Rechtsvorschriften hat die EU-Kommission veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, IX

Peter Strothmann
6. Rundfunkänderungsstaatsvertrag in Kraft getreten

Der Sechste Rundfunkänderungsstaatsvertrag, der Änderungen des Rundfunkfinanzierungsstaatsvertrags, des Rundfunkstaatsvertrags und des Mediendienstestaatsvertrags beinhaltet, ist gem. seines Art. 4 Abs. 2 Satz 1 am 1.7.2002 in Kraft getreten.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X


BGH: Pressespiegel dürfen elektronisch übermittelt werden

Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH hat in einem am 11.7.2002 (Az. I ZR 255/00) verkündeten Urteil die urheberrechtliche Streitfrage entschieden, ob elektronische Pressespiegel unter die für herkömmliche Pressespiegel geltende Regelung des Gesetzes fallen und damit auch ohne Zustimmung des Urhebers erstellt und verbreitet werden können.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, V


BGH: Pressespiegel dürfen elektronisch übermittelt werden

Der unter anderem für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des BGH hat in einem am 11.7.2002 (Az. I ZR 255/00) verkündeten Urteil die urheberrechtliche Streitfrage entschieden, ob elektronische Pressespiegel unter die für herkömmliche Pressespiegel geltende Regelung des Gesetzes fallen und damit auch ohne Zustimmung des Urhebers erstellt und verbreitet werden können.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, V

Peter Strothmann
EP: Kompromiss bei Datenschutz-Richtlinie

Das Europäische Parlament (EP) hat am 30.5.2002 einen mit der spanischen Ratspräsidentschaft ausgehandelten Kompromiss zum Gemeinsamen Standpunkt des Rates zum Erlass einer Richtlinie über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation angenommen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VIII

Peter Strothmann
EP: Kompromiss bei Datenschutz-Richtlinie

Das Europäische Parlament (EP) hat am 30.5.2002 einen mit der spanischen Ratspräsidentschaft ausgehandelten Kompromiss zum Gemeinsamen Standpunkt des Rates zum Erlass einer Richtlinie über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation angenommen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, VIII

Dr. Carmen Palzer
USA: FCC verlängert das Verbot von Exklusivverträgen

Die Federal Communications Commission (FCC), verlängerte am 13.6.2002 das an Kabelgesellschaften gerichtete Verbot, Exklusivverträge über die Weiterleitung von Fernsehprogrammen abzuschließen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X

Dr. Carmen Palzer
USA: FCC verlängert das Verbot von Exklusivverträgen

Die Federal Communications Commission (FCC), verlängerte am 13.6.2002 das an Kabelgesellschaften gerichtete Verbot, Exklusivverträge über die Weiterleitung von Fernsehprogrammen abzuschließen.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, X


Anträge für zulassungsbeschränkte Studiengänge im Internet

Ab sofort können Anträge zu zulassungsbeschränkten Studiengängen für die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) auch aus dem Internet bezogen werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XII


Anträge für zulassungsbeschränkte Studiengänge im Internet

Ab sofort können Anträge zu zulassungsbeschränkten Studiengängen für die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) auch aus dem Internet bezogen werden.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 8, XII

Dr. Annegret Groebel, Achim Windt
EU-Kommission: Öffentliche Anhörung zum Entwurf einer Empfehlung zu den relevanten Märkten

Am 17.6.2002 hat die Kommission ein Arbeitspapier und den Entwurf einer "Empfehlung über relevante Produkt- und Dienstmärkte des elektronischen Kommunikationssektors, die auf Grund der Richtlinie 2002/21/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über einen gemeinsamen Rechtsrahmen für elektronische Kommunikationsnetze und -dienste für eine Vorabregulierung in Betracht kommen" zur Kommentierung veröffentlicht. Das Ergebnis dieser Analyse und die verwendeten Kriterien finden sich in dem Arbeitspapier und dem Empfehlungsentwurf, die auf der öffentlichen Anhörung am 3.7.2002 in Brüssel von der Kommission vorgestellt und erläutert wurden, bevor die Aussprache zu dem Empfehlungsentwurf und den in ihm aufgelisteten Märkten begann.  |  mehr...

MMR 2002, Heft, 8, XX

Dr. Annegret Groebel, Achim Windt
EU-Kommission: Öffentliche Anhörung zum Entwurf einer Empfehlung zu den relevanten Märkten

Am 17.6.2002 hat die Kommission ein Arbeitspapier und den Entwurf einer "Empfehlung über relevante Produkt- und Dienstmärkte des elektronischen Kommunikationssektors, die auf Grund der Richtlinie 2002/21/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über einen gemeinsamen Rechtsrahmen für elektronische Kommunikationsnetze und -dienste für eine Vorabregulierung in Betracht kommen" zur Kommentierung veröffentlicht. Das Ergebnis dieser Analyse und die verwendeten Kriterien finden sich in dem Arbeitspapier und dem Empfehlungsentwurf, die auf der öffentlichen Anhörung am 3.7.2002 in Brüssel von der Kommission vorgestellt und erläutert wurden, bevor die Aussprache zu dem Empfehlungsentwurf und den in ihm aufgelisteten Märkten begann.  |  mehr...

MMR 2002, Heft, 8, XX


Verstärkter Handel mit gefälschten Produkten über Internetauktionshäuser

Die deutsche Wirtschaft erleidet durch Kriminalität nach aktuellen Schätzungen jährlich Schäden in Höhe zweistelliger Milliardenbeträge. Das Schadensvolumen bei Produkt- und Markenpiraterie wird weltweit auf 200-300 Mrd. geschätzt. Nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) versuchen Produktfälscher immer häufiger, ihre gefälschten Produkte über Internetauktionshäuser zu vertreiben.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XXIII

Dr. Andreas Grünwald/Kathrin Hahne/Thorsten Ricke
Geistiges Eigentum in den arabischen Ländern

Immer häufiger rücken die Entwicklungen in den arabischen Ländern in den Mittelpunkt des weltweiten Interesses, sodass sich auch ein Blick in das Multimediarecht dieser Länder sicherlich einmal lohnen dürfte.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XX


BSA Piracy Study 2001

Die Business Software Alliance (BSA) hat am 10.6.2002 ihre "Seventh Annual Global Software Piracy Study" für das Jahr 2001 veröffentlicht.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XXI


USA verlangen biometrische Visa ab 2003

Reisende in die USA dürfen vom nächsten Jahr an nur noch mit biometrischen Visa einreisen, nachdem der US-Senat den "Enhanced Border Security and Visa Entry Reform Act of 2001" verabschiedet hat.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XXII


Echtbetrieb des elektronischen Rechtsverkehrs beim FG Hamburg

Nach einem fast dreijährigen Feldversuch bietet das FG Hamburg (zuständig als Oberes Landesgericht für Steuer-, Zoll-, Kindergeld- und Europäisches Marktordnungsrecht) seit dem 1.5.2002 bundesweit als erstes Gericht den Verfahrensbeteiligten die Nutzung der E-Mail im förmlichen Prozessverfahren an.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XXII


WIPO Releases 2001 Domain Name Annual Report

WIPO has released its 2001 annual report on its domain name dispute resolution activity. The report contains some interesting data on the global scope of the WIPO caseload.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XXI


Mehrwertsteuer-Nummern online prüfen

Unternehmen in Europa können ab sofort kostenlos über das Internet prüfen, ob die Mehrwertsteuer-Nummern ihrer Kunden gültig sind.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XXI


Formvorschriften des EuG für bei ihm einzureichende Schriftsätze

Der EuG (Europäisches Gericht erster Instanz) hat verbindliche Anweisungen für den Inhalt und die Gestaltung von Schriftsätzen erlassen, mit denen die Computerbearbeitung der Texte wie z.B. das Einscannen der Schriftstücke vereinfacht werden soll.  |  mehr...

MMR 2002, Heft 7, XXIII