ZfPW – unser Konzept

Für alle Wissenschaftler und Praktiker, die sich vertieft mit dem Privatrecht auseinandersetzen, erscheint quartalsweise neu die „Zeitschrift für die gesamte Privatrechtswissenschaft“ (ZfPW) im Verlag C.H.Beck.

Die neue Zeitschrift im Archivformat präsentiert grundlegende Beiträge aus dem gesamten Privatrecht einschließlich der relevanten Sondergebiete (Handels- und Gesellschaftsrecht, Immaterialgüterrecht, Verfahrensrecht u.a.). Sie bildet die europäischen bzw. internationalen Strukturen sowie die interdisziplinären Bezüge der modernen Privatrechtswissenschaft ab. Die Beiträge greifen die „großen“ Themen auf, sie verfolgen und beeinflussen die wissenschaftlichen Diskurse sowie die Rechtsprechung und sie entwickeln innovative Lösungen für aktuelle Probleme der Praxis. Die herausragende Qualität der Beiträge wird durch ein strenges Auswahlverfahren sichergestellt. Autoren sind renommierte Wissenschaftler und Praktiker, die Herausgeber der Zeitschrift namhafte Vertreter der Privatrechtswissenschaft in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Jedes Abonnement der Zeitschrift wird in Kombination mit einem Online-Zugang zu beck-online.DIE DATENBANK angeboten. Durch den Online-Zugang können Abonnenten jederzeit alle Inhalte der ZfPW abrufen sowie in der gesamten beck-online-Datenbank komfortabel recherchieren, übergreifend zu allen Rechtsgebieten.

Der Normalpreis für das Jahresabo beträgt für Institutionen (drei Nutzer) 299 Euro, für Privatpersonen 148 Euro, jeweils inklusive Online-Zugang zu ZfPW-Direkt.

Weitere Informationen sowie Angaben zum kostenlosen Schnupper-Abo finden Sie unter www.beck-shop.de/14503515.