EU erkennt IFRIC 22 an


IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 217

Mit Veröffentlichung im Europäischen Amtsblatt vom 3. April 2018 hat die Europäische Union die Interpretation IFRIC 22 „Fremdwährungstransaktionen und Vorauszahlungen“ in europäisches Recht überführt. Sie kann damit ab sofort in einen befreienden EU-IFRS-Konzernabschluss angewendet werden, auch wenn sie erst für Berichtszeiträume, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen, verpflichtend anzuwenden ist.

Die Verordnung (EU) 2018/519 der Kommission vom 28. März 2018, mit der die Änderungen in europäisches Recht überführt werden, steht in der Vorschriftsdatenbank der EU (www.eur-lex.europa.eu) in den Amtssprachen der EU zur Einsicht bzw. zum Download zur Verfügung.