IFRS-Stiftung ergänzt Sammlung von Länderprofilen


IRZ, Heft 3, März 2018, S. 112

Die IFRS-Stiftung hat am 29. Januar 2018 ihrer Sammlung von Profilen zur Anwendung der IFRS in verschiedenen Jurisdiktionen 17 neue Profile hinzugefügt. Insgesamt stehen damit nun 166 Profile zur Verfügung. Die neuen Profile betreffen Länder, die Mitglieder der "Organisation for the Harmonization of Corporate Law in Africa" sind und die IFRS ab dem 1. Januar 2019 anwenden werden.

Bei den neu aufgenommenen Ländern handelt es sich um Benin, Burkina Faso, Kamerun, Zentralafrikanische Republik, Tschad, die Komoren, Elfenbeinküste, De-mokratische Republik Kongo, Äquatorialguinea, Gabun, Guinea, Guinea-Bissau, Mali, Niger, Republik Kongo, Senegal und Togo.

Sämtliche Länderprofile sind in einem eigenen Bereich der Webpräsenz der IFRS-Stiftung zugänglich (www.ifrs.org/use-around-the-world/use-of-ifrs-standards-by-jurisdiction).