FASB veröffentlicht eigenständigen Leasingstandard


IRZ, Heft 4, April 2016, S. 156

Der US-amerikanische Standardsetzer FASB hat am 25. Februar 2016 seinen neuen Standard zur Bilanzierung von Leasingverhältnissen (Accounting Standards Update 2016-02: Leases (Topic 842)) veröffentlicht.

Der Standard stellt das Gegenstück zu dem vom IASB im Januar 2016 veröffentlichten Standard IFRS 16 dar. Obwohl die Standards von beiden Standardsetzern zunächst gemeinsam erarbeitet werden sollten, weist die nunmehr veröffentlichte FASB-Verlautbarung Unterschiede in einigen wesentlichen Bereichen gegenüber IFRS 16 auf. Diese Unterschiede beziehen sich weniger auf die bilanzielle Darstellung von Leasingverhältnissen bei Leasingnehmern, da beide Standards die Erfassung eines Vermögenswerts aus einem Nutzungsrecht sowie einer Leasingverbindlichkeit im Zugangszeitpunkt fordern. Dagegen sieht ASU 2016-02 bei der Erfassung der Leasingraten in der Erfolgsrechnung ein duales Modell vor, während sich der IASB auf eine einheitliche Vorgehensweise geeinigt hat.

Der neue Standard ist je nach Art des Unternehmens erstmalig für Geschäftsjahre anzuwenden, die nach dem 15. Dezember 2018 bzw. nach dem 15. Dezember 2019 beginnen. Eine vorzeitige Anwendung ist zulässig.