ESMA will aufsichtsrechtliche Aktivitäten vereinheitlichen


IRZ, Heft 3, März 2016, S. 108

Die europäische Wertpapieraufsicht (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat am 11. Februar 2016 ein erstes Arbeitsprogramm zur Vereinheitlichung der aufsichtsrechtlichen Aktivitäten in der EU vorgelegt. Kern der geplanten Aktivitäten sind die Koordination der Aktivitäten der nationalen Aufsichtsbehörden und die Sicherstellung der einheitlichen Anwendung der verschiedenen Kapitalmarktregeln in der EU.

Dies betrifft insbesondere auch die Einheitlichkeit der Anwendung der IFRS durch die betroffenen kapitalmarktorientierten Unternehmen, die durch verschiedene ESMA-Aktivitäten gezielt gestärkt werden soll.

Das Arbeitsprogramm steht auf der Website der ESMA (www.esma.europa.eu) zum Download bereit.