ESMA veröffentlicht Jahresbericht 2014 und verkündet neue Strategie


IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2015, S. 274

Die im Jahr 2011 gegründete europäische Wertpapier- und Marktaufsicht (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat am 15. Juni 2015 ihren Jahresbericht 2014 vorgelegt. Zugleich hat die ESMA aufgrund der aus ihrer Sicht nunmehr abgeschlossenen Gründungsjahre eine veränderte Strategie angekündigt.

Die neue Strategie verfolgt die drei Ziele Anlegerschutz, geordnete Märkte und Finanzstabilität, die nach Ansicht der ESMA durch die Konzentration auf die nachfolgenden vier Aktivitäten erreicht werden sollen:

  • Beurteilung der Risiken für Anleger, Märkte und in Bezug auf die Finanzstabilität sowie Ausbau entsprechender Kapazitäten;
  • Fertigstellung eines einzigen Regelwerks für die Finanzmärkte der EU;
  • Förderung der Konvergenz im Aufsichtsbereich;
  • Stärkung der unmittelbaren Aufsicht über bestimmte Finanzunternehmen.

Die ESMA plant eine Erreichung ihrer Ziele im Jahr 2020.