IASB aktualisiert sein Arbeitsprogramm


IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2015, S. 274

Im Anschluss an seine Sitzungen im Mai und Juni 2015 hat der IASB am 30. Juni 2015 eine Aktualisierung seines Arbeitsprogramms (Workplan) vorgenommen.

Gegenüber dem Plan vom 5. Mai 2015 (IRZ 2015, 230) ergeben sich neben zeitlichen Verschiebungen folgende wesentliche Änderungen:

 

  • Bei den großen IASB-Projekten ist der Abgang der Überarbeitung des IFRS for SMEs aufgrund der Veröffentlichung des Änderungsstandards zu verzeichnen (vgl. IRZ 2015, 230). Die Erörterungen des Standardentwurfs zum Conceptual Framework sollen bis zum 1. Quartal 2016 dauern. Darüber hinaus hat der IASB die Veröffentlichung zweier Entwurfsstandards im Rahmen der Angabeninitiative terminiert: Im 3. Quartal 2015 zur Wesentlichkeit und im 4. Quartal 2015 zu Änderungen der Rechnungslegungsmethoden und Schätzungen. Die Erörterungen zu den Projekten Versicherungsverträge, Finanzinstrumente – Makro Hedge Accounting und Preisregulierte Geschäftsvorfälle werden sich bis ins 3. Quartal 2015 ziehen (bislang 2. Quartal 2015).
  • Im Bereich der Projekte mit begrenztem Umfang werden die geplanten Entwürfe zur Eliminierung von Erfolgen aus Transaktionen zwischen einem Investor und seinem assoziierten oder Gemeinschaftsunternehmen (IFRS 10 und IAS 28) sowie betreffend Klarstellungen zu IFRS 15 nun im 3. Quartal 2015 erwartet (zuvor 2. Quartal 2015). Ein Standardentwurf betreffend Klarstellungen aus der Überprüfung nach Einführung von IFRS 8 ist für das 4. Quartal 2015 angekündigt. Der geplante Interpretationsentwurf zu Unsicherheiten im Zusammenhang mit Ertragsteuern ist jetzt für das 3. statt für das 2. Quartal 2015 geplant. Darüber hinaus werden die erneuten Erörterungen zu den Projekten Änderungen an IAS 7, Änderungen an IAS 12 – Bilanzierung aktiver latenter Steuern auf unrealisierte Verluste, sowie IFRS 13 – Bilanzierungsobjekt für die Bemessung des beizulegenden Zeitwerts vom 2. Ins 3. Quartal 2015 ausgedehnt.
  • Die Forschungsprojekte wurden neu gruppiert und (zunächst) in die fünf Kategorien Entwicklungsphase, Beurteilungsphase, Untersuchungsphase, Folgearbeiten aus der Überprüfung nach der Einführung und abgeschlossene bzw. ausgesetzte/inaktive Arbeiten unterteilt. Die zunächst in die Kategorie Folgearbeiten aus der Überprüfung nach der Einführung infolge des post implementation review von IFRS 3 aufgenommenen Projekte zur Definition des Geschäftsbetriebs und zu Geschäfts- oder Firmenwerten wurden mittlerweile der Entwicklungsphase zugeordnet, sodass sich derzeit keine Projekte in dieser Kategorie mehr befinden. Die inaktiven Arbeiten enthalten zwei Projekte, bei denen der IASB die Beurteilungsphase beendet hat und grds. zu dem Schluss gekommen ist, keine weiteren Arbeiten durchführen zu wollen (Fremdwährungsumrechnungen und Hochinflation).

 

Das aktualisierte IASB-Arbeitsprogramm kann unter www.ifrs.org in einer druckerfreundlichen PDF-Version heruntergeladen werden.