Änderungen am IFRS für KMU


IRZ, Heft 6, Juni 2015, S. 230

Am 21. Mai 2015 hat der IASB begrenzte Änderungen an seinem International Financial Reporting Standard für kleine und mittelgroße Unternehmen (IFRS für KMU) veröffentlicht. Die Vorschläge sind das Ergebnis einer ersten umfassenden Überprüfung des im Jahr 2009 veröffentlichten Standards, welche im Jahr 2012 begonnen wurden.

Die Änderungen stellen überwiegend bestehende Vorschriften klar oder fügen unterstützende Leitlinien hinzu. Wesentliche Neuerungen bestehen hinsichtlich der nunmehr zulässigen Anwendung des Neubewertungsmodells für Sachanlagevermögen, einer Angleichung beim Ansatz und der Bewertung latenter Steuern an die aktuellen Regelungen des IAS 12 Ertragsteuern sowie der Übernahme der Kernprinzipien für den Ansatz und die Bewertung von Vermögenswerten aus Exploration und Evaluierung aus IFRS 6 Exploration und Evaluierung von mineralischen Ressourcen.

Die Änderungen treten für Berichtsperioden in Kraft, die am oder nach dem 1. Januar 2017 beginnen. Eine frühere Anwendung ist zulässig.