IDW: Veröffentlichung von ERS HFA 40 zu Einzelfragen des Impairment


IRZ, Heft 7/8, Juli/August 2014, S. 277

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 16. Juni 2014 den Entwurf einer Stellungnahme zur Rechnungslegung zu Einzelfragen der Wertminderung nach IAS 36 (IDW ERS HFA 40) veröffentlicht. Mit dem Ziel einer Vereinheitlichung und Verbesserung der Rechnungslegung werden darin u.a. die folgenden Themengebiete angesprochen:

  • Schätzung der künftigen Zahlungsströme;
  • Behandlung von Ertragsteuern;
  • Ermittlung des Kapitalisierungszinssatzes;
  • Abgrenzung von zahlungsmittelgenerierenden Einheiten;
  • Allokation und Reallokation des Geschäfts- oder Firmenwerts;
  • Anhangangaben.

 

Der Entwurf bietet darüber hinaus auch Hilfestellung bei der Werthaltigkeitsprüfung für zahlungsmittelgenerierende Einheiten mit Geschäfts- oder Firmenwert und nicht beherrschenden Anteilen. Zu diesem Themenkreis war das IFRS Interpretations Committee zwar um Klärung verschiedener Fragen gebeten worden, hatte jedoch die Bearbeitung abgelehnt.

IDW ERS HFA 40 ist auf der IDW Website (www.idw.de) abrufbar. Änderungs- oder Ergänzungsvorschläge zu dem Entwurf werden bis zum 28. November 2014 erbeten.