Mitten aus der Praxis: Die IRZ-Rubrik „Der Fall – die Lösung“

 

 

In der IRZ-Kurzrubrik stellen seit 2012 monatlich neu erfahrene Autoren praktische Fragen der IFRS-Bilanzierung vor und geben klare Lösungsvorschläge.

Der Fall:

Im Fokus der Beiträge stehen aktuelle Fragen und brisante Fallgestaltungen rund um das Thema IFRS & Co. (u.a. Fragen und Fallgestaltungen, die von IASB/IFRS IC aktuell behandelt werden, oder Sachverhalte, die in der Praxis diskutiert werden).

Die Analyse:

Es wird aufgezeigt, welche einschlägigen IFRS-Standards oder Normen konkret betroffen sind. Wo möglich, werden verschiedene Lösungsansätze vorgestellt. Klare, nachvollziehbare Begründungen zeigen das jeweilige Für und Wider.

Die Lösung:                                        

Welche Vorgehensweise bietet sich in der betreffenden Fallkonstellation an? Die Autoren geben sachgerechte Lösungsvorschläge. Mit stichhaltigen Argumenten und nützlichen Hinweisen.

  

Als Abonnent der IRZ können Sie die Dokumente über die Datenbank IRZDirekt abrufen. Hier geht es zur IRZDirekt.

 

 


Die einzelnen IRZ-Beiträge der vergangenen Jahre:


Der Fall – die Lösung 2018


Der Fall – die Lösung 2017


Der Fall – die Lösung 2016


Der Fall – die Lösung 2015

  • Umsatzrealisierung bei Mehrkomponentenverträgen nach IFRS 15 (Konold/Müller)
    IRZ 1/2015, S. 5 ff.
  • Recycling des kumulierten OCI aus Währungsumrechnungsdifferenzen bei Anwendung der Stufenkonsolidierung (Brune)
    IRZ 2/2015, S. 49 ff.
  • Besonderheiten im Rahmen des Impairmenttests bei Goodwill und gemeinschaftlichen Vermögenswerten (corporate assets) Allokation von Wertminderungsaufwendungen (Hofbauer/Jarolim)
    IRZ 3/2015, S. 89 ff.
  • Deferred tax accounting for a debt instrument with a non-equity conversion option (Watchman)
    IRZ 4/2015, S. 135 ff.
  • Erfassung von Erlösen aus der Durchführung von Testläufen von Vermögenswerten des Sachanlagevermögens (Brune)
    IRZ 5/2015, S. 175 ff.
  • Realisation von Umsatzerlösen bei Kundenbindungsprogrammen nach IFRS 15 (Lühn)
    IRZ 6/2015, S. 223
  • Phasenspezifische Methoden zur Messung des Leistungsfortschritts bei zeitraumbezogener Erlöserfassung nach IFRS 15? (Schmidt)
    IRZ 7-8/2015, S. 267 ff.
  • Abriss einer Immobilie – Die Bilanzierung ist eine Frage der Perspektive (Dietrich/Stoek)
    IRZ 9/2015, S. 328 f
  • „From Cash to Equity“ – Modifikation anteilsbasierter Vergütung gem. IFRS 2 (Konold/Schittenhelm)
    IRZ 10/2015, S. 373 ff.
  • Konzernbilanzielle Abbildung der Umklassifizierung eines bestehenden Joint Venture als Joint Operation (Gimpel-Henning)
    IRZ 11/2015, S. 416 ff.
  • Diluted EPS for contingently convertible instruments (Watchman)
    IRZ 12/2015, S. 467 ff.


Der Fall – die Lösung 2014

  • Neubewertung bisher gehaltener Anteile an einer Joint Operation im Rahmen der Erstkonsolidierung (Brune)
    IRZ 1/2014, S. 4 ff.
  • Ausweis des sonstigen Ergebnisses aus der Anwendung der Equity-Methode in der Gesamtergebnisrechnung (Richter)
    IRZ 2/2014, S. 47 ff.
  • Behandlung des Währungsausgleichspostens bei Liquidation des ausländischen Tochterunternehmens (Beiersdorf/Driesch/Ramscheid)
    IRZ 3/2014, S. 89 ff.
  • Darstellung der Zwischengewinneliminierung bei Downstream-Transaktionen mit assoziierten Unternehmen oder Joint Ventures bei einem Equity-Buchwert von null (Brune)
    IRZ 4/2014, S. 132 ff.
  • Beteiligungen von Gemeinschaftsunternehmen – wer hat maßgeblichen Einfluss? (Beiersdorf/Schmidt)
    IRZ 5/2014, S. 177 ff
  • Erfassung aktiver Steuerlatenzen auf unrealisierte Verluste aus erfolgsneutral zum Fair Value bewerteten Schuldinstrumenten (Diersch)
    IRZ 6/2014, S. 223 ff.
  • Aufwendungen im Zusammenhang mit Restrukturierungsrückstellungen gem. IAS 37 (Schatz)
    IRZ 7-8/2014, S. 267 ff.
  • Neuzuordnung des Goodwill beim Wechsel von der Quotenkonsolidierung zur Equity-Bilanzierung (Brune)
    IRZ 9/2014, S. 323 ff.
  • Änderung der funktionalen Währung (Schiemer)
    IRZ 10/2014, S. 368 ff.
  • Bildung aktiver latenter Steuern auf Verlustvorträge nach IFRS unter Beachtung der deutschen Mindestbesteuerung (Richter)
    IRZ 11/2014, S. 412 ff.
  • Umsatzerfassung – Bestimmung von Auftraggeber (Prinzipal) und Vermittler (Agent) (Beiersdorf/Schmidt)
    IRZ 12/2014, S. 457 ff.


Der Fall – die Lösung 2013

  • Veräußerung von Anteilen an Tochterunternehmen ohne Verlust der Beherrschungsmöglichkeit – Behandlung eines Firmenwerts bei Anwendung der partial goodwill-Methode (Öppinger)
    IRZ 1/2013, S. 5 f.
  • Bilanzierung eines Termingeschäfts zum Erwerb nicht beherrschender Anteile – Entlohnung für die Tätigkeit oder finanzielle Verbindlichkeit (Senger)
    IRZ 2/2013, S. 49 f.
  • Highest and best use-Annahme nach IFRS 13 (Richter)
    IRZ 3/2013, S. 88 ff.
  • Bestimmen der berichtspflichtigen Segmente – Vorgehen, Spielräume, Praxisanwendung (Rentsch)
    IRZ 4/2013, S. 130 ff.
  • Ausweis von Ertragsteuerkonsequenzen auf Zahlungen an Inhaber eines Eigenkapitalinstruments: im Eigenkapital oder in der Gesamtergebnisrechnung? (Senger)
    IRZ 5/2013, S. 173 f.
  • Die bilanzielle Abbildung der Absicherung von geschlossenen Portfolios als Nettopositionen mit dem cash flow hedge-Modell nach dem review draft zum hedge accounting (Rohatschek/Hochreiter)
    IRZ 6/2013, S. 212 ff.
  • Outside basis differences (OBDs) im IFRS-Konzernabschluss (Sepetauz/Zinowsky)
    IRZ 7-8/2013, S. 260 f.
  • Abbildung von Vorjahres-Vergleichswerten im IFRS-Abschluss bei gleichzeitigem Wechsel sowohl der funktionalen als auch der Berichtswährung (Brune)
    IRZ 9/2013, S. 317 f.
  • Lizenzierungen: Auswirkungen auf die Bilanzierung von selbst erstellten immateriellen Vermögenswerten (Beiersdorf/Schmidt)
    IRZ 10/2013, S. 361 ff.
  • Die Bilanzierung nicht designierter Zeitwertkomponenten nach dem review draft zum hedge accounting am Beispiel von zeitraumbezogenen Grundgeschäften (Rohatschek/Hochreiter)
    IRZ 11/2013, S. 403 ff.
  • Auflagen für Erdbeben-Sicherheitsbauten nach Vertragsabschluss und vor Grundbucheintrag – Accounting am Bilanzstichtag (Teitler-Feinberg/Zöbeli)
    IRZ 12/2013, S. 447 ff.


Der Fall – die Lösung 2012

  • Sukzessiver Anteilserwerb nach IFRS 3 (Leitner-Hanetseder/Rohatschek)
    IRZ 5/2012, S. 177 f.
  • Verpflichtender Verlustausgleich nach IFRS 10/IAS 27 (2008) im Konzernabschluss des Mutterunternehmens: Ergebniszuordnung
  • zu nicht beherrschenden Anteilseignern (Senger)
    IRZ 6/2012, S. 217 f.
  • Abbildung von Anteils-Transaktionen eines assoziierten Unternehmens mit dessen nicht-beherrschenden Gesellschaftern im Abschluss des Investors (Diersch)
    IRZ 7-8/2012, S. 267 f.
  • Auf- und Abstockung von Mehrheitsbeteiligungen nach IAS 27 (Oser)
    IRZ 9/2012, S. 325 ff.
  • Klassifizierung von bedingten Zahlungen im Zusammenhang mit einem Unternehmenserwerb – Gegenleistung für den Unternehmenserwerb oder Entlohnung für die Tätigkeit nach dem Unternehmenserwerb?
    IRZ 10/2012, S. 371 f.
  • Eigene Anteile und Ertragsteuererfassung nach IAS 12 (Rohatschek/Hochreiter)
    IRZ 11/2012, S. 409 f.
  • Erstmalige Konsolidierung eines bisher aus Wesentlichkeitsgründen nicht konsolidierten Tochterunternehmens (Pöller)
    IRZ 12/2012, S. 453 ff.


Recherche-Hinweis

Die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Hefte finden Sie hier.

Die IRZ-Jahresregister mit einer Beitragsübersicht in den einzelnen Rubriken finden Sie hier.