Mitten aus der Praxis: Die IRZ-Rubrik „Der Fall – die Lösung“

 

In der IRZ-Kurzrubrik stellen seit 2012 monatlich neu erfahrene Autoren praktische Fragen der IFRS-Bilanzierung vor und geben klare Lösungsvorschläge.

Der Fall:

Im Fokus der Beiträge stehen aktuelle Fragen und brisante Fallgestaltungen rund um das Thema IFRS & Co. (u.a. Fragen und Fallgestaltungen, die von IASB/IFRS IC aktuell behandelt werden, oder Sachverhalte, die in der Praxis diskutiert werden).

Die Analyse:

Es wird aufgezeigt, welche einschlägigen IFRS-Standards oder Normen konkret betroffen sind. Wo möglich, werden verschiedene Lösungsansätze vorgestellt. Klare, nachvollziehbare Begründungen zeigen das jeweilige Für und Wider.

Die Lösung:                                        

Welche Vorgehensweise bietet sich in der betreffenden Fallkonstellation an? Die Autoren geben sachgerechte Lösungsvorschläge. Mit stichhaltigen Argumenten und nützlichen Hinweisen.


Die einzelnen IRZ-Beiträge der vergangenen Jahre:


Der Fall – die Lösung 2017


Der Fall – die Lösung 2016


Der Fall – die Lösung 2015

  • Umsatzrealisierung bei Mehrkomponentenverträgen nach IFRS 15 (Konold/Müller)
    IRZ 1/2015, S. 5 ff.
  • Recycling des kumulierten OCI aus Währungsumrechnungsdifferenzen bei Anwendung der Stufenkonsolidierung (Brune)
    IRZ 2/2015, S. 49 ff.
  • Besonderheiten im Rahmen des Impairmenttests bei Goodwill und gemeinschaftlichen Vermögenswerten (corporate assets) Allokation von Wertminderungsaufwendungen (Hofbauer/Jarolim)
    IRZ 3/2015, S. 89 ff.
  • Deferred tax accounting for a debt instrument with a non-equity conversion option (Watchman)
    IRZ 4/2015, S. 135 ff.
  • Erfassung von Erlösen aus der Durchführung von Testläufen von Vermögenswerten des Sachanlagevermögens (Brune)
    IRZ 5/2015, S. 175 ff.
  • Realisation von Umsatzerlösen bei Kundenbindungsprogrammen nach IFRS 15 (Lühn)
    IRZ 6/2015, S. 223
  • Phasenspezifische Methoden zur Messung des Leistungsfortschritts bei zeitraumbezogener Erlöserfassung nach IFRS 15? (Schmidt)
    IRZ 7-8/2015, S. 267 ff.
  • Abriss einer Immobilie – Die Bilanzierung ist eine Frage der Perspektive (Dietrich/Stoek)
    IRZ 9/2015, S. 328 f
  • „From Cash to Equity“ – Modifikation anteilsbasierter Vergütung gem. IFRS 2 (Konold/Schittenhelm)
    IRZ 10/2015, S. 373 ff.
  • Konzernbilanzielle Abbildung der Umklassifizierung eines bestehenden Joint Venture als Joint Operation (Gimpel-Henning)
    IRZ 11/2015, S. 416 ff.
  • Diluted EPS for contingently convertible instruments (Watchman)
    IRZ 12/2015, S. 467 ff.


Der Fall – die Lösung 2014

  • Neubewertung bisher gehaltener Anteile an einer Joint Operation im Rahmen der Erstkonsolidierung (Brune)
    IRZ 1/2014, S. 4 ff.
  • Ausweis des sonstigen Ergebnisses aus der Anwendung der Equity-Methode in der Gesamtergebnisrechnung (Richter)
    IRZ 2/2014, S. 47 ff.
  • Behandlung des Währungsausgleichspostens bei Liquidation des ausländischen Tochterunternehmens (Beiersdorf/Driesch/Ramscheid)
    IRZ 3/2014, S. 89 ff.
  • Darstellung der Zwischengewinneliminierung bei Downstream-Transaktionen mit assoziierten Unternehmen oder Joint Ventures bei einem Equity-Buchwert von null (Brune)
    IRZ 4/2014, S. 132 ff.
  • Beteiligungen von Gemeinschaftsunternehmen – wer hat maßgeblichen Einfluss? (Beiersdorf/Schmidt)
    IRZ 5/2014, S. 177 ff
  • Erfassung aktiver Steuerlatenzen auf unrealisierte Verluste aus erfolgsneutral zum Fair Value bewerteten Schuldinstrumenten (Diersch)
    IRZ 6/2014, S. 223 ff.
  • Aufwendungen im Zusammenhang mit Restrukturierungsrückstellungen gem. IAS 37 (Schatz)
    IRZ 7-8/2014, S. 267 ff.
  • Neuzuordnung des Goodwill beim Wechsel von der Quotenkonsolidierung zur Equity-Bilanzierung (Brune)
    IRZ 9/2014, S. 323 ff.
  • Änderung der funktionalen Währung (Schiemer)
    IRZ 10/2014, S. 368 ff.
  • Bildung aktiver latenter Steuern auf Verlustvorträge nach IFRS unter Beachtung der deutschen Mindestbesteuerung (Richter)
    IRZ 11/2014, S. 412 ff.
  • Umsatzerfassung – Bestimmung von Auftraggeber (Prinzipal) und Vermittler (Agent) (Beiersdorf/Schmidt)
    IRZ 12/2014, S. 457 ff.


Der Fall – die Lösung 2013

  • Veräußerung von Anteilen an Tochterunternehmen ohne Verlust der Beherrschungsmöglichkeit – Behandlung eines Firmenwerts bei Anwendung der partial goodwill-Methode (Öppinger)
    IRZ 1/2013, S. 5 f.
  • Bilanzierung eines Termingeschäfts zum Erwerb nicht beherrschender Anteile – Entlohnung für die Tätigkeit oder finanzielle Verbindlichkeit (Senger)
    IRZ 2/2013, S. 49 f.
  • Highest and best use-Annahme nach IFRS 13 (Richter)
    IRZ 3/2013, S. 88 ff.
  • Bestimmen der berichtspflichtigen Segmente – Vorgehen, Spielräume, Praxisanwendung (Rentsch)
    IRZ 4/2013, S. 130 ff.
  • Ausweis von Ertragsteuerkonsequenzen auf Zahlungen an Inhaber eines Eigenkapitalinstruments: im Eigenkapital oder in der Gesamtergebnisrechnung? (Senger)
    IRZ 5/2013, S. 173 f.
  • Die bilanzielle Abbildung der Absicherung von geschlossenen Portfolios als Nettopositionen mit dem cash flow hedge-Modell nach dem review draft zum hedge accounting (Rohatschek/Hochreiter)
    IRZ 6/2013, S. 212 ff.
  • Outside basis differences (OBDs) im IFRS-Konzernabschluss (Sepetauz/Zinowsky)
    IRZ 7-8/2013, S. 260 f.
  • Abbildung von Vorjahres-Vergleichswerten im IFRS-Abschluss bei gleichzeitigem Wechsel sowohl der funktionalen als auch der Berichtswährung (Brune)
    IRZ 9/2013, S. 317 f.
  • Lizenzierungen: Auswirkungen auf die Bilanzierung von selbst erstellten immateriellen Vermögenswerten (Beiersdorf/Schmidt)
    IRZ 10/2013, S. 361 ff.
  • Die Bilanzierung nicht designierter Zeitwertkomponenten nach dem review draft zum hedge accounting am Beispiel von zeitraumbezogenen Grundgeschäften (Rohatschek/Hochreiter)
    IRZ 11/2013, S. 403 ff.
  • Auflagen für Erdbeben-Sicherheitsbauten nach Vertragsabschluss und vor Grundbucheintrag – Accounting am Bilanzstichtag (Teitler-Feinberg/Zöbeli)
    IRZ 12/2013, S. 447 ff.


Der Fall – die Lösung 2012

  • Sukzessiver Anteilserwerb nach IFRS 3 (Leitner-Hanetseder/Rohatschek)
    IRZ 5/2012, S. 177 f.
  • Verpflichtender Verlustausgleich nach IFRS 10/IAS 27 (2008) im Konzernabschluss des Mutterunternehmens: Ergebniszuordnung
  • zu nicht beherrschenden Anteilseignern (Senger)
    IRZ 6/2012, S. 217 f.
  • Abbildung von Anteils-Transaktionen eines assoziierten Unternehmens mit dessen nicht-beherrschenden Gesellschaftern im Abschluss des Investors (Diersch)
    IRZ 7-8/2012, S. 267 f.
  • Auf- und Abstockung von Mehrheitsbeteiligungen nach IAS 27 (Oser)
    IRZ 9/2012, S. 325 ff.
  • Klassifizierung von bedingten Zahlungen im Zusammenhang mit einem Unternehmenserwerb – Gegenleistung für den Unternehmenserwerb oder Entlohnung für die Tätigkeit nach dem Unternehmenserwerb?
    IRZ 10/2012, S. 371 f.
  • Eigene Anteile und Ertragsteuererfassung nach IAS 12 (Rohatschek/Hochreiter)
    IRZ 11/2012, S. 409 f.
  • Erstmalige Konsolidierung eines bisher aus Wesentlichkeitsgründen nicht konsolidierten Tochterunternehmens (Pöller)
    IRZ 12/2012, S. 453 ff.


Recherche-Hinweis

Die Inhaltsverzeichnisse der einzelnen Hefte finden Sie hier.

Die IRZ-Jahresregister mit einer Beitragsübersicht in den einzelnen Rubriken finden Sie hier.