DRS: Bekanntmachung des DRÄS 8


IRZ, Heft 1, Januar 2018, S. 17

Am 4. Dezember 2017 wurde der Deutsche Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 8 (DRÄS 8) durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gemäß §  342 Abs. 2 HGB im amtlichen Teil des Bundesanzeigers bekannt gemacht. Folglich ist mit der ordnungsgemäßen Anwendung des DRÄS 8 die Vermutung verbunden, dass die die Konzernrechnungslegung betreffenden Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung beachtet wurden.

In erster Linie passt DRÄS 8 durch die Aufnahme zweier neuer Abschnitte DRS 20 Konzernlagebericht an die Konkretisierungen der gesetzlichen Anforderungen zur nichtfinanziellen Berichterstattung an, die sich aus dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz (CSR-RUG) ergeben. Des Weiteren wurden durch DRÄS 8 auch sämtliche Standards redaktionell überarbeitet.