IDW veröffentlicht Entwurf einer Stellungnahme zu IFRS 9


IRZ, Heft 6, Juni 2016, S. 256

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 18. Mai 2016 den ersten Entwurf einer IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung mit Blick auf Einzelfragen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 (IDW ERS HFA 48) veröffentlicht.

Die Komplexität und die Vielzahl von Auslegungsfragen im Zusammenhang mit der anstehenden Pflichtanwendung des IFRS 9 voraussichtlich ab 2018 (die Anerkennung des Standards durch die EU wird für das vierte Quartal 2016 erwartet) haben den Hauptfachausschuss des IDW (HFA) veranlasst, ein umfangreiches Projekt zur Entwicklung einer IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung aufzusetzen. Erste Ergebnisse dieser Arbeiten sind nun in den vorgelegten Entwurf eingeflossen. Er befasst sich mit folgenden Themenbereichen:

  • Anwendungsbereich: Verträge über den Kauf oder Verkauf von nicht-finanziellen Posten,
  • Abgang (finanzieller Vermögenswerte und finanzieller Verbindlichkeiten),
  • Klassifizierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9,
  • Bewertung (ohne Wertminderung).

Damit wird nur ein Teil der vom HFA identifizierten Themenbereiche des IFRS 9 abgedeckt. Andere Bereiche (insbesondere Impairment und Hedge Accounting) sollen später folgen. Auch Teile der in dem nunmehr veröffentlichten Entwurf bereits angesprochenen Themen sind weiterhin Gegenstand der Diskussion innerhalb des HFA und der einzelnen Arbeitsgruppen. Aufgrund der noch nicht abgeschlossenen Diskussionen zu vielen Aspekten des neuen IASB-Standards soll das Papier für einen längeren Zeitraum im Entwurfsstadium verbleiben und kontinuierlich weiterentwickelt bzw. um die bisher noch nicht abgedeckten Themenbereiche ergänzt werden.

Mit dieser abschnittsweisen und frühzeitigen Veröffentlichung, die eigentlich nicht der Arbeitsweise des IDW entspricht, soll den Unternehmen und ihren Prüfern gleichwohl bereits in der Phase der Umstellung eine Hilfestellung für die Beantwortung von Zweifelsfragen im Zusammenhang mit IFRS 9 angeboten werden. Der Zeitpunkt der Veröffentlichung einer endgültigen und umfassenden Stellungnahme ist derzeit noch nicht abzusehen.

Die Kommentierungsfrist für diesen ersten Entwurf von IDW ERS HFA 48 endet am 19. August 2016. Gleichwohl ist zu erwarten, dass auch nach diesem Zeitpunkt im Rahmen der Weiterentwicklung des Entwurfs Gelegenheit bestehen wird, zum gesamten Inhalt des Dokuments Anmerkungen an das IDW zu übermitteln. Der Entwurf steht Interessierten auf der Website des IDW (www.idw.de) zur Verfügung.