IRZ-Nachrichten zu IFRS und US-GAAP (Archiv 2018)


Ergänzung zu IFRS 3 zur Definition eines Geschäftsbetriebs

IRZ, Heft 11, November 2018, S. 475

Am 22. Oktober 2018 hat der IASB den Ergänzungsstandard „Definition eines Geschäftsbetriebs (Änderungen an IFRS 3)“ veröffentlicht. Mit den Änderungen sollen bilanzierende Unternehmen bei der Beurteilung unterstützt werden, ob im Rahmen einer Akquisitionstransaktion ein Geschäftsbetrieb oder eine Gruppe von Vermögenswerten erworben wurde.

 |  mehr...


Vorschlag zur Ergänzung der IFRS-Taxonomie betreffend IFRS 13

IRZ, Heft 11, November 2018, S. 475

Die IFRS-Stiftung hat am 20. September 2018 IFRS Taxonomie 2018 – Proposed Update 1 Common Practice (IFRS 13 Fair Value Measurement) zwecks öffentlicher Stellungnahme veröffentlicht.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 11, November 2018, S. 475

Seit dem in IRZ 9/2018 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB (IRZ 2018, 420) haben sich folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 26. Oktober 2018):

 |  mehr...


EU erkennt IFRIC 23 an

IRZ, Heft 11, November 2018, S. 476

Mit Veröffentlichung im Europäischen Amtsblatt vom 24. Oktober 2018 hat die Europäische Union die Interpretation IFRIC 23 „Unsicherheit bezüglich der ertragsteuerlichen Behandlung“ in europäisches Recht überführt. Sie kann damit ab sofort in einem befreienden EU-IFRS-Konzernabschluss angewendet werden, auch wenn sie erst für Berichtszeiträume, die am oder nach dem 1. Januar 2019 beginnen, verpflichtend anzuwenden ist.

 |  mehr...


Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 11, November 2018, S. 476

Nach der Anerkennung von IFRIC 23 durch die EU und nach Veröffentlichung des Ergänzungsstandards zur Definition eines Geschäftsbetriebs durch den IASB hat die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) letztmalig am 24. Oktober 2018 ihren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aktualisiert. Dieser Statusbericht enthält somit wieder insgesamt sechs IASB-Verlautbarungen, deren Übernahme in europäisches Recht derzeit noch aussteht.

 |  mehr...


Fortsetzung des IDW RS HFA 48 veröffentlicht

IRZ, Heft 11, November 2018, S. 476

Der Hauptfachausschuss (HFA) des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat am 8. Oktober 2018 (IDW Life 10/2018, 962 ff.) eine Fortsetzung der Stellungnahme zur Rechnungslegung „Einzelfragen der Bilanzierung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9“ (IDW RS HFA 48) zur bilanziellen Abbildung von Modifikationen finanzieller Vermögenswerte veröffentlicht. Damit wurde die letzte bisher noch fehlende Ergänzung von IDW RS HFA 48 vorgenommen. Anlass der Ergänzung ist die Tatsache, dass IFRS 9 „Finanzinstrumente“ nur sehr begrenzt Regelungen zur Bilanzierung von Modifikationen finanzieller Vermögenswerte enthält. Die in IFRS 9 bisher enthaltenen Vorschriften beschränken sich auf die Ermittlung eines Modifikationsgewinns/-verlusts und die Auswirkungen auf den erwarteten Kreditverlust.

 |  mehr...


VFA des IDW zu Anwendungs- und Implementierungsfragen von IFRS 17

IRZ, Heft 11, November 2018

Der Versicherungsfachausschuss (VFA) des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) hat sich in mehreren Gesprächen mit Vertretern des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) sowie des Deutschen Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) zu Anwendungsfragen bei Umsetzung des IFRS 17,,Versicherungsverträge" ausgetauscht.

 |  mehr...


Veröffentlichung der finalen neuen Richttafeln zur Pensionsbewertung

IRZ, Heft 11, November 2018, S. 476

Am 5. Oktober 2018 hat die Heubeck-Richttafeln-GmbH die geänderte Version der neuen Richttafeln RT 2018 G veröffentlicht. Anpassungen wurden erforderlich, um Inkonsistenzen der am 20. Juli 2018 veröffentlichten Richttafeln (s. IRZ 2018, 421) in Bezug auf die verwendeten Datengrundlagen (Überschätzung des Trends zur Verlängerung der Lebenserwartung) zu beseitigen. Die materiellen Auswirkungen der Anpassungen sind nach Auskunft der Heubeck-Richttafeln-GmbH jedoch gering, sodass auch die korrigierten RT 2018 G weiterhin zu einem Anstieg der Pensionsrückstellungen nach IFRS führen. Der Einmaleffekt des Anstiegs der IFRS-Pensionsrückstellung wird nunmehr jedoch nur noch mit einer Bandbreite zwischen 1,0% und 2,0% (Vorversion: zwischen 1,5% und 2,5%) angegeben.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 420

Der IASB sowie nahezu das gesamte Personal der IFRS-Stiftung gingen im August in die Sommerpause. Dies ist der wesentliche Grund dafür, dass sich das IASB-Arbeitsprogramm gegenüber den in IRZ 9/2018 dargestellten Inhalten (IRZ 2018, 376) bisher (Stand 20.9.2018) nicht geändert hat.

 |  mehr...


IFRS Formular Linkbase veröffentlicht

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 420

Die IFRS-Stiftung hat am 13. September 2018 die aktuelle XBRL-Formula Linkbase 2018 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von Beziehungen rechnerischer Art zwischen den verschiedenen Informationseinheiten der IFRS-Taxonomie.

 |  mehr...


EFRAG: Aktualisierter Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 420

Der EFRAG-Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, wurde letztmalig am 12. September 2018 aktualisiert.

 |  mehr...


DRSC-Interpretation zu ertragsteuerlichen Nebenleistungen

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 420

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) hat beschlossen, zu IFRS-Fragestellungen mit deutlich dominierendem nationalen Bezug, die durch das IFRS Interpretations Committee nicht in einer allgemeinverbindlichen Weise interpretiert werden können, Auslegungshinweise in Form von DRSC-Interpretationen zu erarbeiten, die jeweils Geltung besitzen sollen, solange keine anders lautende Regelung durch das IFRS Interpretations Committee oder den IASB herausgegeben wurde. Diese Verlautbarungen wurden zunächst als RIC 1 bis 3 veröffentlicht; sie sollen nun „DRSC Interpretationen“ heißen.

 |  mehr...


Ergänzung zu DRSC Interpretation 4 (IFRS)

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 420

Bereits unmittelbar nach der Veröffentlichung der DRSC Interpretation 4 zu steuerlichen Nebenleistungen ergaben sich Unsicherheiten in Bezug auf den Zeitpunkt der erstmaligen Anwendung. Da in der zunächst veröffentlichten Fassung der Interpretation kein explizites Erstanwendungsdatum genannt wird, wurde von interessierten Unternehmen die Ansicht vertreten, dass die Interpretation bereits für Quartalsabschlüsse zum 30. September 2018 sowie für Jahresabschlüsse von Unternehmen mit einem vom Kalenderjahr abweichenden Geschäftsjahr anzuwenden sei.

 |  mehr...


IDW ergänzt IFRS-Modulstandard IDW RS HFA 50

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 421

Nachdem der Hauptfachausschuss des IDW am 8. August 2018 zwei neue Module zu Unternehmenszusammenschlüssen nach IFRS 3 (Module IFRS 3-M1 und M2) final verabschiedet hat, wurden diese am 27. August 2018 der IFRS-Modulverlautbarung (IDW RS HFA 50) hinzugefügt.

 |  mehr...


Verlautbarung des HFA zu neuen Richttafeln zur Pensionsbewertung

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 421

Am 20. Juli 2018 hat die HEUBECK AG die neuen Richttafeln RT 2018 G veröffentlicht. Diese Sterbetafeln lösen die bislang von vielen Bilanzierenden bzw. deren Aktuaren der Bewertung von Altersversorgungsverpflichtungen (und vergleichbaren langfristig fälligen Verpflichtungen) zugrunde gelegten Richttafeln RT 2005 G als biometrische Rechnungsgrundlagen ab.

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 10, Oktober 2018, S. 421

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat drei weitere Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 9, September 2018, S. 376

Seit dem in IRZ 2018, 315, Heft 7-8/2018, erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB haben sich folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 23. August 2018):

 |  mehr...


Publikationen der IFRS-Stiftung

IRZ, Heft 9, September 2018, S. 376

Die IFRS-Stiftung hat am 14. August 2018 sieben weitere eigenständige Lernmodule veröffentlicht, die das Kennenlernen des Standards sowie die Anwendung und das Verständnis von Abschlüssen nach dem IFRS für kleine und mittlere Unternehmen (IFRS für KMU) aus dem Jahr 2015 erleichtern sollen.

 |  mehr...


EU/EFRAG/ESMA: Aktualisierter Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 9, September 2018, S. 377

Der EFRAG-Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung, wurde letztmalig am 15. August 2018 aktualisiert. In dieser Version des Statusberichts spiegeln sich nunmehr die im schriftlichen Verfahren abgegebenen Abstimmungen des ARC (Accounting Regulatory Committee) zu IFRIC 23 und den Jährlichen Verbesserungen zu den IFRS-Standards des Zyklus 2015–2017 wider. Der Statusbericht enthält damit unverändert sechs IASB-Verlautbarungen, deren Übernahme in europäisches Recht derzeit noch aussteht.

 |  mehr...


EFRAG veröffentlicht Rückmeldungen zur Konsultation über die künftige Forschungsagenda

IRZ, Heft 9, September 2018, S. 377

Bereits am 5. April 2018 hatte EFRAG ein Konsultationsdokument veröffentlicht, um öffentliche Meinungen zur künftigen strategischen Ausrichtung der Forschungsaktivitäten einzuholen. Antworten wurden bis zum 1. Juni 2018 erbeten. Am 20. August 2018 hat EFRAG nunmehr eine Zusammenfassung der 24 eingegangenen Rückmeldungen sowie der daraus identifizierten Schlüsselthemen veröffentlicht.

 |  mehr...


IDW veröffentlicht Aktualisierung des IDW RS HFA 2

IRZ, Heft 9, September 2018, S. 377

Am 17. Juli 2018 hat der Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) punktuelle Überarbeitungen des IDW RS HFA 2 Einzelfragen zur Anwendung der IFRS bekannt gemacht.

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 9, September 2018, S. 377

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat vier weitere Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB veröffentlicht Diskussionspapier zur Eigenkapitalklassifizierung

IRZ, Heft 7-8, Juli/August 2018, S. 314

Der IASB hat am 28. Juni 2018 ein Diskussionspapier im Rahmen seines Projekts zur Klassifizierung von Finanzinstrumenten als Eigen- oder Fremdkapital veröffentlicht. Das Diskussionspapier DP/2018/1 „Finanzinstrumente mit Eigenschaften von Eigenkapital“ macht hierzu einige eng begrenzte Vorschläge, ohne jedoch die bestehenden Klassifizierungsergebnisse von IAS 32 grundlegend zu ändern.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 7-8, Juli/August 2018, S. 315

Seit dem in IRZ 2018, 257, Heft 6, erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB haben sich folgende Änderungen in den verschiedenen Projektkategorien ergeben (Stand: 17. Juli 2018).  |  mehr...


EU/EFRAG/ESMA: Aktualisierter Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 7-8, Juli/August 2018, S. 315

Nachdem die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) eine vorläufige Übernahmeempfehlung für den Ergänzungsstandard zu den Verweisen auf das überarbeitete Rahmenkonzept der IFRS ausgesprochen hat, wurde letztmalig am 6. Juli 2018 der Endorsement-Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen, gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aktualisiert.

 |  mehr...


DRSC veröffentlicht Interpretationsentwurfs „DRSC Interpretation (IFRS) Nr. 1: Bilanzierung von ertragsteuerlichen Nebenleistungen nach IFRS (E-DRSC In-terpretation 1)“

IRZ, Heft 7-8, Juli/August 2018, S. 315

Das DRSC hat beschlossen, zu IFRS-Fragestellungen mit deutlich dominierendem nationalen Bezug, die durch das IFRS Interpretations Committee nicht in einer allgemeinverbindlichen Weise interpretiert werden können, Auslegungshinweise in Form von DRSC-Interpretationen zu erarbeiten, die jeweils Geltung besitzen sollen, solange keine anders lautende Regelung durch das IFRS Interpretations Committee oder den IASB beschlossen wurde.  |  mehr...


IDW veröffentlicht weiteres Modul zu IFRS-Sammelstandard IDW RS HFA 50

IRZ, Heft 7-8, Juli/August 2018, S. 316

Am 2. Juli 2018 hat der Hauptfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) das nunmehr dritte Modul seines IFRS-Sammelstandards IDW RS HFA 50 verabschiedet und in der Juliausgabe 2018 der IDW Life veröffentlicht. Er basiert auf dem entsprechenden Modulentwurf aus Dezember 2017 und befasst sich mit Kreditzusagen im Zusammenhang mit der Lieferung von Gütern oder der Erbringung von Dienstleistungen unter IFRS 9.  |  mehr...


IDW veröffentlicht Positionspapier zu Entwicklungen der externen Berichter-stattung: „Trendwatch: Zukunft der Berichterstattung“

IRZ, Heft 7-8, Juli/August 2018, S. 316

Das IDW hat am 22. Juni 2018 das Positionspapier „Trendwatch: Zukunft der Berichterstattung“ veröffentlicht. Darin setzt sich das Institut mit Entwicklungspotenzialen der externen Berichterstattung auseinander und fasst diese u.a. in folgenden Kernaussagen zusammen:  |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 7-8, Juli/August 2018, S. 316

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat weitere Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:  |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 6, Juni 2018, S. 257

Seit dem im Vormonat in IRZ 2018, 216 ff., erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des IASB haben sich insgesamt nur zwei Änderungen ergeben (Stand: 23. Mai 2018). Die Projekte zur Standardsetzung blieben unverändert.

 |  mehr...


IFRS-Stiftung veröffentlicht Jahresbericht 2017

IRZ, Heft 6, Juni 2018, S. 257

Die IFRS-Stiftung hat am 14. Mai 2018 ihren Jahresbericht 2017 mit dem Titel „Finanzberichterstattung für die Weltwirtschaft“ vorgelegt. Der Bericht enthält neben einem Überblick über die Aktivitäten der IFRS-Stiftung während des Jahres 2017 auch einen geprüften Abschluss.

 |  mehr...


EU/EFRAG/ESMA: Aktualisierter Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 6, Juni 2018, S. 257

Letztmalig am 24. April 2018 hat die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) ihren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aktualisiert.

 |  mehr...


OePR veröffentlicht Tätigkeitsbericht 2017

IRZ, Heft 6, Juni 2018, S. 257

Die Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung (OePR) hat am 3. April 2018 ihren Tätigkeitsbericht für das abgelaufene Jahr 2017 vorgelegt. Darin fasst die österreichische Enforcement-Institution ihre Aktivitäten im abgelaufenen Jahr zusammen und kommt zu folgenden wesentlichen Ergebnissen:

 |  mehr...


IDW veröffentlicht zwei Modulentwürfe zu IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse

IRZ, Heft 6, Juni 2018, S. 258

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat im November 2016 mit dem Aufbau seiner Modulverlautbarung zu Fragen der IFRS-Rechnungslegung begonnen. Diese soll perspektivisch die bisherigen Verlautbarungen zur IFRS-Rechnungslegung um einzelne, teilweise sehr spezifische Fragestellungen ergänzen. Bislang wurden vom Hauptfachausschuss des IDW drei Module des Standards IDW RS HFA 50 verabschiedet.  |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 6, Juni 2018, S. 258

Der Financial Accounting Standards Board (FASB) hat drei weitere Verlautbarungen zur Aktualisierung der Rechnungslegungsstandards in den USA veröffentlicht:

 |  mehr...


IASB veröffentlicht überarbeitetes Rahmenkonzept

IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 216

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat am 29. März 2018 sein überarbeitetes Rahmenkonzept in der nunmehr finalen Fassung veröffentlicht. Es enthält überarbeitete Definitionen von Vermögenswerten und Schulden und neue Leitlinien zu den Themengebieten Bewertung, Ausbuchung, Ausweis und Angaben.

 |  mehr...


IASB-Arbeitsprogramm

IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 216

Seit dem in IRZ 4/2018 erläuterten Stand des Arbeitsprogramms des Board (IRZ 2018, 174) haben sich im letzten Monat folgende Änderungen ergeben (Stand: 23. April 2018):

 |  mehr...


EU erkennt IFRIC 22 an

IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 217

Mit Veröffentlichung im Europäischen Amtsblatt vom 3. April 2018 hat die Europäische Union die Interpretation IFRIC 22 „Fremdwährungstransaktionen und Vorauszahlungen“ in europäisches Recht überführt. Sie kann damit ab sofort in einen befreienden EU-IFRS-Konzernabschluss angewendet werden, auch wenn sie erst für Berichtszeiträume, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen, verpflichtend anzuwenden ist.

 |  mehr...


Aktualisierter Bericht zum Status des Übernahmeprozesses

IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 217

Nach der Anerkennung von IFRIC 22 durch die EU und nach Veröffentlichung des Ergänzungsstandards zu den Verweisen auf das überarbeitete Rahmenkonzept der IFRS hat die Europäische Beratungsgruppe für Finanzberichterstattung (European Financial Reporting Advisory Group, EFRAG) letztmalig am 3. April 2018 ihren Statusbericht betreffend den Übernahmeprozess der IFRS, einschließlich Standards, Interpretationen und Änderungen, gemäß der europäischen Rechnungslegungsregulierung aktualisiert.

 |  mehr...


ESMA veröffentlicht weitere Enforcemententscheidungen

IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 217

Die europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (European Securities and Markets Authority, ESMA) hat einen weiteren Satz von Auszügen aus der vertraulichen Datenbank von Durchsetzungsentscheidungen nationaler Enforcementstellen in der EU veröffentlicht. Diese resultieren aus der Überwachung der IFRS-Konformität und der Anwendung weiterer nationaler Berichtsanforderungen und den in diesem Zusammenhang getroffenen Entscheidungen der Enforcer.

 |  mehr...


DRSC veröffentlicht Jahresbericht 2017

IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 217

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee (DRSC) hat am 17. April 2018 seinen Jahresbericht 2017 veröffentlicht. Darin gibt das DRSC, erstmals unter seiner neuen Leitungsstruktur aus Präsident und Exekutivdirektor, seinen jährlichen umfassenden Überblick über die nationale und internationale Arbeit der DRSC-Gremien im abgelaufenen Jahr, gegliedert nach folgenden Bereichen:

 |  mehr...


FAF/FASB: Standardsetzungsaktivitäten

IRZ, Heft 5, Mai 2018, S. 217

Nach den umfangreichen Aktivitäten des Vormonats (IRZ 2018, 175) hat der Financial Accounting Standards Board (FASB) im letzten Monat weder Änderungen an US-amerikanischen Rechnungslegungsstandards noch entsprechende Entwürfe veröffentlicht.