Urteilsanmerkungen EuZA 4/2017


 

Europäischer Gerichtshof

Felix Hartmann

Die Vertragsfreiheit des Betriebserwerbers als Grenze für dynamische Wirkungen arbeitsvertraglicher Bezugnahmeklauseln

Tenor des Urteils

Anmerkung

I. Von Werhof zu Asklepios

1. Die Werhof-Entscheidung und ihre Rezeption

2. Die Alemo-Herron-Entscheidung und ihre Rezeption

3. Die Rechtssache Asklepios im Überblick

II. Verhältnis des Asklepios-Urteils zu den Vorgängerentscheidungen

III. Reichweite der Vertragsfreiheit (Art. 16 GRCh)

1. Anwendungsbereich der Grundrechtecharta

2. Dynamische Klauselwirkungen als Problem der Vertragsfreiheit

3. Anforderungen an den Schutz vor der Fremdbestimmung durch Dritte

IV. Folgen für das deutsche Recht

V. Fazit

 

Stefan Witschen

Ablösung von Kollektivverträgen nach einem Betriebsübergang – Die Befristung des Verschlechterungsverbots

Tenor des Urteils

Anmerkung

I. Einleitung

II. Ausgangsrechtsstreit und Vorlagefrage

1. Ausgangsrechtsstreit

2. Vorlagefrage

III. Entscheidung des EuGH

1. Schutz finanzieller Rechte

2. Jahresfrist

IV. Bewertung der Entscheidung

1. Verschlechterungsverbot

2. Befristung des Besitzstandsschutzes

3. Zur Vorlagefrage

V. Auswirkungen auf das nationale Recht

VI. Fazit

 

Elisabeth Hartmeyer

Kopftuchverbot in privaten Unternehmen – Religiöses Symbol und „corporate identity“

Tenor des Urteils

Anmerkung

I. Der Konflikt um das Kopftuch

1. Zur Symbolik

2. Das Kopftuchverbot in der höchstrichterlichen Rechtsprechung

3. Aktuelle Diskussion

II. Der Fall Samira Achbita

1. Sachverhalt

2. Instanzenzug nationaler Gerichte

III. Die Entscheidung des EuGH

1. Unionsrechtlicher Religionsbegriff

2. Keine unmittelbare Diskriminierung

3. Auslegungshinweise zur mittelbaren Diskriminierung

IV. Fazit

 

Nationale Gerichte

Diana Niksova

Keine Anwendung des Mindestlohngesetzes bei Flughafentransfers aus Österreich nach Deutschland – Eine Frage der Auslegung des Art. 9 Abs. 3 Rom I-VO?

Leitsätze des Urteils

Anmerkung

I. Einleitung

II. Entscheidung des Obersten Gerichtshofs

1. Sachverhalt

2. Entscheidungsgründe

III. Problemstellung

IV. Sonderkollisionsrecht der Entsenderichtlinie 96/71/EG

1. Anwendungsbereich der Entsenderichtlinie in der Transportwirtschaft

2. Entsendetatbestände gemäß Art. 1 Abs. 3 Entsenderichtlinie 96/71/EG

3. Begriff der Dienstleistungs-/Werkvertragsentsendung

4. Beschränkung der Dienstleistungsfreiheit gemäß Art. 56 AEUV?

5. Rechtfertigungsgründe

V. Eingriffsnormen gemäß Art. 9 Rom I-VO

1. Begriff der Eingriffsnorm gemäß Art. 9 Abs. 1 Rom I-VO

2. Forumsfremde Eingriffsnormen gemäß Art. 9 Abs. 3 Rom I-VO

VI. Zusammenfassung

 

Nationale Gerichte – Im Fokus

Jonathan Oteng

Großbritannien: Arbeitskampfrecht und Grundfreiheiten (Govia GTR Railway Ltd v Associated Society of Locomotive Engineers and Firemen); Konkludente Kündigung (Sandle v Adecco UK Ltd); Klageabweisung in erster mündlicher Verhandlung (Mechkarov v Citibank NA); Miriam Engler: Frankreich: Arbeitgeberbeitrag zum Unternehmensausschuss (Nestlé Waters Supply Sud c/Comité d’entreprise de la société Nestlé Waters Supply Sud); Arbeitszeiterfassung mittels GPS (Fédération SUD des Activités Postales et des Télécommunications c/Sté Mediapost); Uta Wenzel: Spanien: Verwertbarkeit von Videoaufzeichnungen (Don Felipe contra Plana y Dieguez S.L.); Catarina Silva Ruther: Portugal: Arbeitsunfall oder Berufskrankheit