Körperschaftsteuererklärung: Vorsteuerbeträge auf geschäftlich veranlasste Bewirtungskosten


Bayerisches Landesamt für Steuern, Verfügung vom 2.11.2005, S 2755 – 1 St 31 N

Geschäftlich veranlasste Bewirtungskosten dürfen seit neuem in voller Höhe als Betriebsausgaben abgezogen werden (vgl. BFH-Urteil vom 10.2.2005, BStBl. II 2005, S. 509, V R 76/03, BC 4/2005, S. VIII, siehe hier); für betrieblich veranlasste Bewirtungen gegenüber Arbeitnehmern galt dies bereits in der Vergangenheit.

Folge: Unabhängig von der außerbilanziellen Zurechnung der Bewirtungskosten selbst, die den Gewinn (seit 2004 anteilig in Höhe von 30%) nicht mindern dürfen (§ 8 Abs. 1 KStG i.V.m. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 2 EStG), ist eine außerbilanzielle Hinzurechnung der Vorsteuer (in Verbindung mit § 10 Nr. 2 KStG) nicht mehr zulässig.

BC 12/2005