BC-Quiz 10/2017


 

Wissen Sie's? (BC 10/2017, S. 481)

  1. Verrechnung der in Rechnung gestellten mit der vereinnahmten Umsatzsteuer?
  2. Personelle Änderung des Schuldverhältnisses, bei dem ein neuer Schuldner neben dem alten als Gesamtschuldner haftet?
  3. Erster festgestellter Kurs des Börsentages?
  4. Zusammenfassung von rechtlich selbstständigen Unternehmen zu einer Besteuerungseinheit?
  5. Wert, mit dem sich eine Kreditsicherheit mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem beliebigen Zeitpunkt realisieren lässt?
  6. Projekt zur Vereinheitlichung von bargeldlosen Zahlungen im Euro-Raum (Abk.)?
  7. Ergebnis vor Zinsen und Steuern (engl. Abk.)?
  8. Die Umsatzsteuer für Zirkusvorführungen beträgt wie viel Prozent?
  9. Differenz zwischen Geld- und Briefkurs (engl.)?
  10. Derivative Finanzinstrumente, deren Gemeinsamkeit ein Austausch von künftigen Zahlungsströmen ist (engl.)?
  11. Sammlung geschriebener und ungeschriebener Regeln zur Bilanzierung in Deutschland (Abk.)?
  12. Gesetz, in welchem sich die Legaldefinition des Begriffs „Verkehrswert“ befindet (Abk.)?
  13. Steuer, die von der auszahlenden Stelle mit pauschalem Steuersatz entrichtet wird und eine Veranlagung des Leistungsempfängers häufig überflüssig macht?
  14. Gesamturteil eines Abschlussprüfers nach der Prüfung des Jahresabschlusses?
  15. Steuerlich begünstigter Betrag, bei dessen Überschreiten steuerlich die Rechtsfolgen für den Gesamtbetrag eintreten?

 

Lösung:

  1. Vorsteuerabzug
  2. Schuldbeitritt
  3. Eröffnungskurs
  4. Organschaft
  5. Beleihungswert
  6. SEPA
  7. EBIT
  8. sieben
  9. Spread
  10. Swap
  11. GoB
  12. BauGB
  13. Abgeltungsteuer
  14. Bestätigungsvermerk
  15. Freigrenze

UNENTGELTLICHE WERTABGABE

 

Entwickelt von: Train-Your-Brain, London (E-Mail: )